Läuft gerade Erstes Spiel mit Echtzeit-Raytracing - Wie gut sieht Battlefield 5 aus und was kostet die Top-Grafik?

Erstes Spiel mit Echtzeit-Raytracing - Wie gut sieht Battlefield 5 aus und was kostet die Top-Grafik?

von Michael Obermeier, Nils Raettig,
27.11.2018 12:36 Uhr

Battlefield 5 hat per Patch nachträglich Unterstützung für Echtzeit-Raytracing erhalten. Die Technik wird in dem Spiel ergänzend zur klassischen Rasterisierung genutzt, um die Qualität von Reflexionen zu verbessern, möglich ist das aber nur mit einer passenden RTX-2000-Grafikkarte von Nvidia und dem Oktober-Update für Windows 10.

Wir haben uns angeschaut, welche optischen Unterschiede Echtzeit-Raytracing in Battlefield 5 macht und wie hoch der fps-Verlust ausfällt, wenn man es aktiviert. Dabei ist allerdings nicht zu vergessen, dass sowohl DICE als auch Nvidia betonen, dass es sich noch um eine frühe Implentierung mit bekannten Bugs handelt, die in Zukunft weiter verbessert werden soll.

Diesen und anderen Themen widmet sich Michael Obermeier im Gespräch mit unserem Hardware-Redakteur Nils Raettig. Einen passenden Artikel mit all den im Video angesprochenen Benchmarks und Grafikvergleichen gibt es ebenfalls, ihr findet ihn unter dem folgenden Link:

» Battlefield 5 Raytracing - Benchmarks mit RTX 2080 Ti, 2080 und 2070


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Hardware & Performance
75 Videos
884.135 Views

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen