Koexistenz statt Konkurrenz: Warum Playstation und PC funktionieren kann

Von Onsche · 13. Mai 2020 · ·
Kategorien:
  1. Sony wird Playstation als Marke bald weiter öffnen. Schritte wie PS Now oder Horizon Zero Dawn für den PC zeigen wohin der Weg geht. Viele Fans haben nun sicherlich Angst um die Exklusivität der Playstation-Titel, allerdings kann man Sony's Schritt auch differenzierter und positiver betrachten.

    playstation-now_2612866.jpg


    Was ich damit meine? Nun, für mich persönlich ist die Diskussion "Konsole gegen PC" ohnehin immer schon Humbug gewesen. Spielt auf der/den Plattform/en auf die ihr Lust habt, Punkt! Ehrlich gesagt stand der PC für mich nie als richtiger Konkurrent gegenüber der Playstation dar. Aktuell noch nicht mal gegenüber der Xbox, da Microsoft ohnehin PC und Xbox nun als Geräte-Familie zusammenführt.

    Aber gerade die Playstation kann und wird ihre Exklusivität bewahren, selbst wenn Playstation-Titel nativ oder über PS Now erscheinen. Wie gesagt, der PC bewegt sich eigentlich außerhalb der Konkurrenz. Es ist einfach immer wieder ein gängiger Irrtum zu denken, dass wenn Spiele parallel für Konsole und PC erscheinen, eine Konsolen-Version deshalb plötzlich obsolet sei, dem ist aber einfach nicht so. Klar, PC bietet oftmals bessere Grafik, Mods etc. Auch die Peripherie-Geräte sind am Rechner immer noch individueller als auf der Sony Konsole. Für die Masse zählt das aber trotzdem nicht. Egal ob Read Dead Redemption 2, Gears 5 oder unser jährliches FIFA, die Masse kauft dennoch vermehrt die Konsolen-Versionen jener oder anderer bzw. zukünftiger Spiele.



    Loyalität ist Trumpf

    Wenn es beispielsweise ein Uncharted 4 für PC gäbe, würde Sony in diesem Kontext den Titel mit großer Wahrscheinlichkeit so einkalkulieren das es markttechnisch für das Unternehmen keinen signifikanten Unterschied mehr macht. Und ja, alles spekulativ gedacht, und dennoch ein Stückweit zutreffend. Einst Exklusive Spiele wie Horizon Zero Dawn, Beyond Two Souls oder Detroit: Become Human werden natürlich so im Release eingeplant dass die notwendigen Einnahmen längst erreicht wurden bzw. diese eventuell sogar noch mehr werden. Ein Metal Gear, The Last of Us, Death Stranding oder Uncharted können trotz PC-Ports unwiderruflich Playstation-Exklusivtitel bleiben. Ja sicher, würde Sony plötzlich für den direkten Konkurrenten Xbox entwickeln (Nintendo ebenfalls außen vorgelassen, denn die Kochen nochmals ihr eigenes Süppchen), würde die Exklusivität darunter ziemlich leiden, aber im Falle des PCs und Playstation ist die Ausgangslage einfach anders.

    Wer eine Playstation 3, oder 4 hatte, wird sich höchstwahrscheinlich auch eine 5er kaufen. Eine PC-Fassung von sagen wir einem neuen God of War mit PC-Features würde daran praktisch nichts ändern. Ganz davon ab das man die Hürde einer potenten PC-Hardware als Playstation-Spieler auch überwinden müsste. Schon klar, nicht jeder adäquate Gamer-PC muss unsummen an Geld kosten, nichts desto trotz bleibt eine PS5 insgesamt in der Anschaffung als Produkt angenehmer.

    In Zahlen kann ich es freilich nicht belegen, doch die Playstation-Exklusivität ruft nicht nur Qualität für die Konsole hervor, sondern auch Loyalität für das Gerät respektive für das Unternehmen hervor, und wenn nicht für die zwei genannten, dann zumindest für die jeweiligen Spiele und Sony-Entwicklerstudios (Naughty Dog, Santa Monica Studio etc.) Die Bindungen zu den Playstation-Titeln sind zu stark in der Community als das PC-Umsetzungen Playstation-Kunden effektiv abwerben könnten. Sony weiß das und öffnet sich mitunter genau deswegen.



    Koexistenz statt Konkurrenz

    PC und Playstation wird sich nicht fusionieren, kreuzen oder im Weg stehen. Vielmehr könnte man von einer neuen Koexistenz sprechen, ohne dabei wirklich in Konkurrenz treten zu müssen. Sony weiß genau wie weit sie gehen können ohne ihre eigenen Marken zu schädigen. Weshalb ich die größere Offenheit von Sony insgesamt für jede Art von Spieler positiv betrachte. Der Exklusivgedanke für die Playstation wird eigentlich nur geschickt weitergedacht. Öffnen ja, aber nur einen Spalt. Titel auf den PC Portieren, aber mit deutlicher Verspätung. First-Party-Spiele für PC? Ja aber nur über Streaming. Sony setzt hier nach wie vor genügend Grenzen um die Exklusivität nicht zu verlieren. Als PC-Spieler kann es mir ohnehin egal sein, denn ich respektiere die Exklusivität sowieso in jeder Hinsicht. Nein! Ich befürworte diese Herangehensweise sogar. Ohne diese Exklusivität könnte Sony gar nicht so spezifische Perlen entwickeln lassen wie ein God of War oder das kommende The Last of Us 2.

    Ich will damit einfach nur zum Ausdruck bringen, dass man nicht zwingend den Verlierer suchen muss wenn es noch gar keinen gibt. Vielleicht liege ich ja falsch und in fünf Jahren spielen wir alle am PC Playstation-Exklusivtitel. Sony entwickelt parallel für den Rechner und immer weniger Leute kaufen eine Playstation. Dieses Szenario ist jedoch genau so dystopisch wie unrealistisch. Weder PS Now, noch Potierungen auf den PC werden dafür sorgen dass der Reiz eine Playstation-Konsole zu besitzen verfliegt. Was aber definitiv erreicht wird ist, mehr coole Spiele für alle.

    Über den Autor

    Onsche
    Mein Name ist Johannes und werde unter Freunden auch Onsche genannt. Ihr könnt das aber handhaben wie ihr möchtet. Ich betreibe seit 2011 das Spieleportal GamersHeavenTV.eu und dazu läuft parallel mein gleichnamiger YouTube-Kanal.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melde dich einfach an und werde Mitglied!
  1. CallMeTeci
    Hach ja, träumen kann man ja, auch wenn das wohl stark darauf ankommt, wer bei dem nächsten "Konsolen-Battle" die Nase vorn haben wird.
    Wenn SONY abermals absolut dominant den Markt anführt, dann wird der PC weiterhin maximal der "Zweitverwerter" bleiben, wenn es um Spiele wie Horizon: Zero Dawn geht. Wenn jedoch Microsoft einiges an Boden gut machen könnte, dann müsste auch SONY irgendwie darauf reagieren...

    Aber hey, werden wir ja in den nächsten ein/zwei Jahren sehen, wie sich das entwickelt... aber ja, cool wäre es schon, wenn sich irgendwann alles auf dem PC tummeln würde. :)
      Onsche gefällt das.
    1. Onsche
      Wie gesagt, der PC konkurriert eigentlich gar nicht mit der Playstation. Die Sony-Konsole wird höchstwahrscheinlich weiterhin Platzhirsch bleiben, allein schon wegen der Exklusivtitel. Sony wird auf die Xbox zwar reagieren, jedoch nicht wirklich was den PC-Sektor betrifft. Und genau deswegen könnten eventuelle zukünftige Playstation-Ports kommen, denn Sony kann das ohne Druck und mit Verzögerung machen bzw. den Playstation-Fans wird nichts weggenommen.
      Tectrek gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top