Der offizielle PlayStation Thread Teil 6

Dieses Thema im Forum "Konsolenforum" wurde erstellt von Balthamel, 19. September 2016.

  1. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Hm... also laut geworden ist meine PS3 nie, aber seit bestimmt einem Jahr inzwischen auch nicht mehr in Betrieb.
     
  2. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.153
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Dann könnteste auch einfach einen PC nehmen. Die meisten Spiele, gerade die Forza Reihe oder Halo z.B. gibts ja auch im Game Pass für PC.


    Was ist daran denn faule Ausrede? Die Preise der Konsolen Spiele sind eh viel zu hoch. Der Game Pass ist genial und kostet 4€ im Monat glaube ich.
    Sobald man da so 1-2 Spiele dauerhaft spielt, wie z.B. Forza 4 und so, zahlt der sich komplett aus.
     
  3. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Entwickler damit noch Geld macht, darum geht es mir. Nehmen wir an ich spiele nen Titel wie God of War (2018) über einen Service namens GamePass, der mich 4 Euro im Monat kostet. Nach zwei Wochen bin ich durch und habe alle Nebenquests erledigt. Statt also 70 Euro zu zahlen habe ich grad mal 4 Euro gezahlt für ein Vollpreisspiel. Finde ich gegenüber dem Entwickler nicht sonderlich fair :nixblick:
     
  4. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    12.273
    Zum einen: was der Kunde für sein Abo bezahlt muss nicht zwingend das gleiche sein, was MS an den Hersteller des Spiels zahlt. MS hat ein Interesse daran, dass der Gamepass eine große und vielseitige Auswahl an Spielen bietet um Abonnenten anzulocken. Das heißt aber auch sie haben ein Interesse, dass die Publisher und Entwickler sich nicht abwenden weil es ihnen nichts bringt, ihr Spiel in den Gamepass zu tun.

    Zum Anderen: bereits jetzt machen die Digitalstores der Konsolenhersteller den bei weitem größten Teil Ihres Umsatzes nicht mit dem Verkauf von neuen Vollpreisspielen, sondern mit Ingame-DLCs und Mikrotransaktionen. So ein günstiges Abomodell senkt also die Zugangshürde für viele Spieler und die sind dann vielleicht auch schneller dabei, sich DLCs zu kaufen.

    Genau das, also das Senken der Zugangshürde durch extrem günstigen Preis, das passiert heutzutage schon über den Weg von Sales und Preisverfall. God of War, das du in deinem Beispiel nennst, war bereits mehrfach extrem stark rabattiert im Sale. Es kann für MS also von Vorteil sein, Singleplayer-Prestigeprojekte bewusst zu subventionieren damit die Publisher und Entwickler zustimmen, dass ihr Spiel im Gamepass ist. Wenn sie ein halbes Jahr normalen Verkauf mitnehmen und dann in den Gamepass wechseln sobald sie normalerweise im Sale auftauchen würden, wäre das vermutlich gar kein allzugroßes Problem.

    Zumal das absolute Gros der Singplayer-Prestigeprojekte inzwischen sowieso nur noch Konsolenhersteller-1st-Party Titel sind, die ja ohnehin schon nur deshalb von den Konsolenherstellern in Auftrag gegeben werden, weil man sie verwendet um Kunden in das eigene Angebot zu locken. Dein God of War - Beispiel ist da keine Ausnahme. Sollte MS also mal irgendwann ein Spiel wie God of War machen lassen (haha, das glaub ich erst wenn ich's sehe), hätte der Entwickler davon gar keinen Nachteil, denn er würde ja sowieso für MS arbeiten und von MS bezahlt/finanziert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2020
  5. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Also ich hab letztens gelesen, dass MS mit dem GamePass aktuell keinen Gewinn macht oder zumindest keinen spürbaren.
    Singeplayer-Spiele profitieren bei diesem Modell aber nur, wenn sie auch Mikrotransaktionen beinhalten, bei God of War gibt es weder einen DLC noch Mikrotransaktionen. In Last of Us Part 2 wären mir zumindest keine zusätzlichen Bezahlinhalte bekannt.
    Klar, dass sich Free2Play Titel wie Fortnite damit finanzieren, dass man Inhalte für ein paar Euro kaufen kann, das multipliziere man mit der Anzahl der Spieler und nehme davon ~50%, so viel zahlungswillige Kundschaft kann ich mir vorstellen.
     
  6. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    12.273
    Klar, der Gamepass ist momentan auch ncoh viel günstiger als er in seiner Endform mal sein soll. Das Angebto wird nicht bei 4 Euro/Monat bleiben. Und: ich bezweifle, dass die aktuellen "so profitabel ist der Gampass" Analysen berücksichtigen, wie viele DLCs verkauft wurden die ohne Gamepass nicht verkauft worden wären.

    Und: Singleplayer Spiele profitieren auch dann vom Gamepass, wenn MS für deren Präsenz im Gamepass ordentlich zahlt. MS hat daran ein Interesse weil sie ein diverses Angebot brauchen um Kunden anzulocken. Wenn es nun aber für die Spielehersteller ein Verlustgeschäft bedeuten würde, würden sie ja gehen. Also muss MS ihnen zumindest so viel zahlen, wie die Publisher durch den reinen Verkauf selbst erwirtschaften würden.
     
  7. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Mal gespannt wie gut die PS5 wirklich ist und ob es diesmal natives 4k gibt, und nicht wie bei der PS4 Pro so eine Marketingscheiße.

    Dark Souls 3 vom PC aus auf dem OLED TV war schon richtig gut in 4k. Bin gespannt ob Demons Souls Remastered es auch schafft.
     
  8. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Noch ist nicht bekannt, wie viel der Game Pass dann mal kosten soll?

    Es ist kein echtes 4k, das ist richtig, es ist Checkerboard Rendering in "fast 4k". Ich kenne leider keine Vergleichsbilder, wie ein God of War in echtem 4k aussehen würde. Dennoch kann ich mich über die Bildqualität nicht beschweren :nixblick:

    Demon's Souls Remake (kein Remaster) wird unter Garantie in 4k kommen, wäre ja auch schwachsinnig eine solche Konsole zu bringen und dann 1080p anzubieten.
     
  9. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.158

    WHQD würde mir Nativ schon reichen wenn es mehr als 30FPS hergibt und eventuelle FPS Schwankungen durch das VRR (gut wenn man einen TV mit HDMI 2.1 & VRR Unterstützung hat) gemildert werden.
     
  10. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    12.273
    Wenn die Framerate absolut stabil bleibt, können sie wegen mir auch ne dynamische Auflösung nutzen und/oder Checkerboard. Bei dieser Art von Spielen ist mir die Spielbarkeit viel wichtiger als die Auflösung.
     
    Richie1982 gefällt das.
  11. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    41.860
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    HDMI 2.1 ist für VRR nicht notwendig.
     
  12. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Mal gespannt welcher Koloss am Ende des Jahres mehr bespielt wird. RTX30X0 oder PS5.

    Bei der PS5 stört mich das es relativ wenig Starttitel gibt. Bis auf Demons Souls ist nicht viel da. Primär wäre es erstmal eine DeS only Konsole für mich.
     
  13. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.158
    VRR wurde mit HDMI 2.1 eingeführt, deswegen bin ich mir recht sicher das das bei Geräten ohne HDMI 2.1 gar nicht erst als Feature von den Herstellern eingebaut wurde weil die HDMI 2.1 Spezifikationen (so weit ich es gelesen habe) nicht bei älteren Geräten reingepatched werden können
     
  14. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Würde ich wetten würde ich sagen eindeutig die PS5. Für ~500 Euro kriegst du ein komplettes Paket, die RTX30X0 wirst du sicherlich nicht für um die 500 Euro bekommen.
    Zudem werden viele eventuell grad auf RTX umgestiegen sein, die werden sich sicherlich nicht schon wieder eine neue Grafikkarte für teuer Geld kaufen.
    Was die Launchtitel angeht wissen wir aktuell leider noch nicht wirklich viel. Ich gehe mal von dem Ratchet & Clank Titel aus, Bugsnax, ein paar Indies und DS Remake. Zu Release werde ich mir die Konsole ohnehin nicht kaufen und bis das neue God of War rauskommt vergehen sicherlich nochmal 2 Jahre, vorher kann ich mir kaum vorstellen, dass da was kommt.
     
  15. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Die RTX3090 wird wahrscheinlich ein Blindkauf, aufjedenfall bei den Custommodellen, bei der PS5 bin ich mir einfach nicht sicher. Einerseits interessiert mich nur DeS, und auf der anderen Seite will ich keinen weißen, hässlichen Düsenjet im Wohnzimmer haben. Optisch erinnert sie mich einfach an die total hässlichen 80er Konsolen, wie die Intellivision... nur ins Jahre 2020 gehievt. :uff:
    Wenn Sony es natürlich schafft, das sich die Lautstärke in Grenzen hält, würde ich sogar über das Design hinwegsehen.
     
  16. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    6.622
    Man darf nicht vergessen, dass es neben den Exklusivtiteln natürlich auch noch die anderen Titel gibt.
     
  17. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Für Multiplattform benutze ich den PC am TV Gerät. Bessere Auflösung, höhere und stabilere FPS, bessere Grafik, etc. :ugly:

    Konsolen benutze ich als reine 'Only Titel' Geräte.
     
  18. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass sich Sony nochmal so einen Fail wie die erste PS4 Pro leisten wird. Sie haben eine enorm große Fanbasis, aber das Blatt kann sich durchaus schnell wenden und sie wissen durchaus, dass die neueste Version der PS4 Pro im Endeffekt auch nur eine Kompromisslösung ist.
    Ich selbst hab mich vom PC Gaming inzwischen komplett abgewandt und zocke nur noch auf PS4. Mir ist PC Gaming auch einfach zu teuer geworden, die PS4 ist trotz technischer Defizite ein rundes Paket.
     
    Elbow of Melninec gefällt das.
  19. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    41.860
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Samsung QLED TVs können seit 2019 VRR, haben aber kein HDMI 2.1.

    Daher nochmal, HDMI 2.1 ist für VRR nicht notwendig.
     
  20. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.153
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Und ich sehe es nicht als fair an, für ein Spiel 70€ hinzublättern was mit dann vielleicht 10 Stunden unterhält. Das ist halt auch ne Frechheit.

    Ich glaube 10€ wenn ich mich recht erinnere.

    Das sieht dann halt recht bescheiden auf dem TV aus weil das skaliert werden muss.

    Blindkauf? Wenn die Kühlung so absurd schwer umzusetzen wird wie aktuell vermutet, dann wäre ich da ganz vorsichtig mit. Auch bei Custom Modellen.

    Die kann man aber eben dann auch am PC spielen oder Xbox.

    Sagte er und kauft Spiele für 70€.
     
  21. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Konsolen finanzieren sich inzwischen seit Ewigkeiten über Spiele und Zubehör. Bei der PS3 hat Sony damals glaube ich 200 Dollar Verlust pro Konsole gemacht, bei der PS4 aufgrund der PC-nahen Architektur knapp 10 Dollar Gewinn. Unverschämt, dass Sony so viel Geld verlangt :ugly:

    Das ist trotzdem sau billig, wenn auch neue Blockbuster wie AC Valhalla auf dem GamePass rauskommen sollten :hmm:

    Sagte er, kaufte sich ein Spiel per Billigkey aus Russland, aktiviert per Proxy an seinem 2.500 Euro RGB Gaming PC ;)

    Aber ja, ich kaufe mir auch nur noch Ausnahmetitel zum Vollpreis, ich warte meistens einen Deal ab oder wie eben Mortal Shell für 30 Euro, find ich in Ordnung. Der letzte Vollpreistitel war The Last of Us Part 2 und da sind die 70 Euro mehr als gerechtfertigt für etwa 30 Stunden Spielzeit.
     
  22. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.153
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ich besitze keinen Super Duper Gaming PC und man muss bei weitem keine 1500€ ausgeben um ordentlich am PC spielen zu können.
    Wenn man dann noch die günstigeren Spiele dazu rechnet ist PC Gaming auch nicht mehr viel teurer als eine Konsole.

    Aber anderes Thema und gehört hier glaube eh nicht so wirklich rein.
     
  23. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.439
    Das Konsolenspiele so teuer sind ist ein altes Vorurteil, dass sich echt nur noch bei Hardcore PClern hält. Es gibt mittlerweile dauernd Sales und Spiele sind schon wenige Monate nach Release deutlich günstiger zu bekommen. Ausnahme ist da höchstens noch Nintendo.
     
    Boatox, Balthamel und mike81 gefällt das.
  24. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ach Gott du weißt doch, dass das überspitzt dargestellt ist ;)
    Sony hat seinen Store mittlerweile deutlich ausgebaut, für 60 Euro im Jahr (PS Plus) kriegst du jeden Monat 2-3 Vollversionen extra dazu, jede Woche gibt's nen neuen Deal, PS Plus Mitglieder bekommen Extra Rabatte auf Spiele. Wenn man es noch billiger will dann kann man ja auf Ebay und Co schauen, aber da ich inzwischen eh auf rein digital umgestellt habe gehe ich schlicht nach Sales.

    Wie gesagt Ausnahmetitel wie Last of Us 2 hab ich mir zu Release gekauft oder auch God of War, da muss ich kein Sparfuchs sein und das Spiel per russischem 5 Euro Key aktivieren.

    Ich kaufe heute inzwischen deutlich bewusster. Früher hab ich bei jedem Steam Sale was mitgenommen und auch bei jedem PlayStation Angebot. Ich versuche heute die Spiele durchzuspielen und dann erst das nächste anzufangen.
    Bei "Dishonored 2 - Death of the Outsider" ist mir das nicht gelungen, das Spiel motiviert mich aber auch nicht besonders und warum sagt einem keiner, dass es keinen Chaosfaktor mehr gibt und ich einfach alles niederschnetzeln kann?
     
  25. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    40.158

    Wenn man einen 200€ TV vom Discounter hat kann das vielleicht stimmen.

    Aber ich spiele hier schon seit "ewigkeiten" am TV in WHQD vom PC aus und da wird/wurde auf die Nativen 4k (vom TV) auch hochskaliert ohne das es schlecht aussieht.

    Zumindest hat sowohl mein alter Sony TV ein Super Bild abgeliefert, als auch der LG den ich seit kurzem habe.



    Kurz google angeschmissen und ich finde dazu nur Sachen wie das Samsung bei älteren TVs Freesync aktiv hat auf einem HDMI Port am TV welcher nicht den Offiziellen HDMI Spezifikationen entspricht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2020
  26. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    7.081
    Vor allem wenn man den Gebrauchsmarkt verwendet. Ich kaufe dann das Spiel für 40-60 Euro und verkaufe es wieder für 20-30 Euro. So günstig bekommt man neue Spiele auf dem PC nicht. Dafür behalte ich sie aber halt auch nicht, was mir relativ egal ist. Bezüglich Sales ist die Wahrnehmung am PC vermutlich einfacher höher, bei PClern. Ich schaue zB ab und zu mal auf Steam oder Humble, was so im Angebot ist, aber fast nie ins PSN.
     
  27. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    33.599
    Durch den Preisverfall bei Retailspielen (die es ja auf dem PC quasi nicht mehr gibt) bekommt man inzwischen nach einigen Wochen nach Release sogar günstiger an Spiele als auf dem PC. Durch den Wegfall der ausländischen Gifts sind die Preise (gerade auf Steam) deutlich stabiler geworden.
     
  28. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.439
    Allgemein sind Spiele ja sehr preisstabil. Spiele für das SNES haben damals 120-150 DM gekostet, Gameboy-Spiele afaik auch 80 DM. Und das ist fast 30 Jahre her. Gamer können sich eigentlich nicht über Preise beschweren.
     
  29. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    6.622
    Zumal Spiele auch immer aufwendiger in der Produktion werden. Ich denke, dass bereits der "Normalpreis" von 60-70 EUR vollkommen gerechtfertigt wäre.
     
  30. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Wenn die Entwickler hinter dem Spiel stimmen, gibt man auch gerne mehr aus. Ghost of Kinoshima ist ohne Probleme die 60€ wert. Ein grandioser Abschluss für die PS4. :yes:
     
  31. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.862
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
  32. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Davon abgesehen würde ich Cerny nicht grad als Lügner hinstellen.
     
    Erynhir gefällt das.
  33. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.256
    Aber er ist auch nicht der unfehlbare Messias des Konsolenbaus. :fs:
     
  34. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    41.860
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Hab nen Q82R und egal an welchem Port ich die One X anschließe, VRR und ALLM ist aktiv. Da es sich um HDMI 2.0 Ports mit Zusatzfunktionen der 2.1 Norm handelt handelt sind quasi alle Ports "Out of spec".

    Das was du meinst ist der HDMI 4 vom Topmodell Q90R, der zusätzlich noch 120Hz in 4K mit VRR unterstützt. Der ist noch etwas mehr Out of spec ;)
     
  35. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Hab ich das behauptet?
    Man schaue sich nur mal PS4 und Xbox One an, welche ist erfolgreicher? Wer steht hinter welcher Konsole?
    Daher schaue ich voller Zuversicht in Sonys Zukunft :)

    Zudem hat er den Ruf der Spielerschaft erhört und hat Shenmue 3 auf PS4 und PC gebracht. Microsoft hatte auch die Möglichkeit und hat ausgeschlagen. Verdammt, Microsoft hatte sogar die Chance, Hideo Kojima zu bekommen und wer hat ihn unter Vertrag gekriegt? Sony.
     
  36. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    12.273
    MS ist vermutlich auch ein gebranntes Kind was bekannte japanische Entwickler angeht, die dabei helfen sollen ihre Konsole zu verkaufen.
    Ich mein, erinnert sich noch jemand an Blue Dragon? Exklusiv auf der Xbox 360?
    Sie hatten Nobuo Uematsu, sie hatten Akira fucking Toriyama UND Hironobu Sakaguchi. und was hat's gebracht? Welche Konsolen haben auf dem japanischen markt das Rennen gemacht? Richtig....Wii und PS3. Und im Westen? Da stande die 360 zwar besser da....aber nicht wegen Blue Dragon.
     
  37. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    33.599
    Ich sage nur Scalebound.
     
  38. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    12.273
    Scalebound ist ein Experiment gewesen, das am Ende nicht wie erwartet funktioniert hat.
    https://www.pcgames.de/Scalebound-Spiel-54454/News/rollenspiel-platinum-games-microsoft-1281399/
     
  39. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    49.411
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Mir sagt Blue Dragon ehrlich gesagt gar nix :nixblick:
     
  40. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    12.273
    Genau das ist mein Punkt :ugly:

    Blue Dragon war damals der Versuch von MS die 360 in Japan zu pushen (neben Lost Odyssey). Dazu haben sie die Crème de la Crème JRPG-Entwickler angeheuert. Hat super funktioniert, wenn man sieht wie viele Leute das Spiel heute noch kennen.
     
Top