Kaufberatung: Monitore (Nr. III)

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Milione, 12. Dezember 2018.

  1. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    48.877
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 5800X mit Arctic Liquid Freezer II 360
    Grafikkarte:
    ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 Trinity OC
    Motherboard:
    Asus ROG Strix X570-E
    RAM:
    32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 Ripjaws
    Laufwerke:
    2TB Corsair Force Series MP600 NVME
    2TB Samsung 860 Evo SATA
    4TB WD Red Pro SATA
    Gehäuse:
    Phanteks Eclipse P600S mit be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 850 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    ASUS ROG Strix XG27UQ 27 Zoll 4K Gaming Monitor
  2. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    83.923
  3. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.070
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    So was sage ich echt nicht gern, aber: Bei mir ebenfalls! :topmodel:
     
  4. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    48.877
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 5800X mit Arctic Liquid Freezer II 360
    Grafikkarte:
    ZOTAC GAMING GeForce RTX 3080 Trinity OC
    Motherboard:
    Asus ROG Strix X570-E
    RAM:
    32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 Ripjaws
    Laufwerke:
    2TB Corsair Force Series MP600 NVME
    2TB Samsung 860 Evo SATA
    4TB WD Red Pro SATA
    Gehäuse:
    Phanteks Eclipse P600S mit be quiet! STRAIGHT POWER 11 Platinum 850 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    ASUS ROG Strix XG27UQ 27 Zoll 4K Gaming Monitor
    Und hat wohl kein HDMI 2.1, aber das zu erwähnen hätte den Witz kaputt gemacht. :ugly:

    Ich hatte mich im ersten Moment, als ich die Grunddaten (32 Zoll, 4k, 144Hz, exzellentes HDR) von dem gesehen habe, kurz geärgert, dass der für mich ein halbes Jahr zu spät kommt...dann habe ich den Preis gesehen. :ugly:
     
  5. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.070
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Ich glaube fast, ich bleibe bei meinem Asus ROG PG278Q. Ich bin mit dem auch super zufrieden...er ist halt nur...naja...auf die Größe kommt es an! ;)

    BTW: Ich sehe erst jetzt, der hatte damals sogar einen langen und breiten GS-Artikel spendiert bekommen. :D Naja, ich habe mir den Monitor auch tatsächlich gekauft, weil es der erste wirkliche G-Sync-Monitor war.
     
  6. Levi

    Levi
    Registriert seit:
    4. Dezember 2018
    Beiträge:
    2
    Bin zurzeit auf der Suche nach einem Monitor fürs Gaming und zur Erweiterung meiner Arbeitsfläche. Ich würd schon gern unter 700€ bleiben und hänge gerade bei iiyama G-Master GB3461WQSU-B1. Edit: Der kommt wohl doch nicht infrage, zu breit :). Hab nun den LG 27GL850-B als Favoriten.
    An sich hätte ich auch Lust den LG UltraGear 34GN850-B zu probieren, aber der ist ja nicht wirklich erhältlich.
    Ich lese immer, dass es irgendwelche Probleme hier und da gibt, bei jeden Monitor. Gibt es überhaupt noch funktionierende Monitore? Oder muss man Glück haben eine gute Produktion zu bekommen?

    Taugt der Viewsonic XG270QG etwas?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2021
  7. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.070
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Wie verhält sich das eigentlich bei solchen Monitoren, bei denen ausschließlich AMDs Freesync angegeben ist? Kann man die bedenkenlos mit G-Sync nutzen oder muss man da Abstriche in Kauf nehmen?
     
  8. Levi

    Levi
    Registriert seit:
    4. Dezember 2018
    Beiträge:
    2
    Soweit ich das mitbekommen habe, sollte man schauen ob der Monitor auch G-sync kompatibel ist, damit man G-sync nutzen kann.
     
  9. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.070
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Genau darum frage ich ja. Im Netz (schnelle Google-Suche) findet man die ein oder anderen Meinungen, dass dieser Monitor auch mit G-Sync zu verwenden ist. Aber wenn das nicht mal der Hersteller selbst sagt?

    Ich finde den nämlich auch nicht schlecht, aber diese fehlende Sicherheit hält mich definitv vom Kauf ab. :nixblick:
     
  10. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.586
    Wenn du Sicherheit willst, solltest du schon auf GSync-compatible achten oder zumindest entsprechende User-Erfahrungen.

    Ich nutze einen nicht zertifizierten Monitor für forciertes GSync-compatible (was grundsätzlich mit jedem Freesync-Monitor geht) und habe keine Probleme, nVidia hat da im Treiber und mit Turing und Ampere noch viel gefixt. Ist aber keine Garantie, dass es nicht dennoch zu Flackern oder dergleichen kommt.
     
  11. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.070
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    User-Erfahrungen lt. div. Foren hat der ja, aber...hm...

    Ich liebe übergreifende Standards! Man kann ja von der DIN halten was man will, aber da weiß man wenigstens, was man hat. :ugly:
     
  12. Pyrdacor

    Pyrdacor
    Registriert seit:
    8. November 2013
    Beiträge:
    16
    Hallo meine Lieben,

    durch die lange Zeit im HO genervt von der ewig gleichen Umgebung und meinem bescheidenen 20" Monitor, hat sich (uns) mein Schatz einen Dell 3421W bestellt fürs Arbeiten daheim. Wichtige Kriterien: Größer, Curved und USB-C Anschluss.
    Nun bin ich aber die Einzige bei uns, die gerne mal was daddelt (Valheim, Anno 1800, in Zukunft Diablo 4 und AoE4) und daher Wert auf Reaktionszeiten und Frequenz legt. Die sind beim Dell 5 ms und 60 Hz...
    Könnt ihr mir sagen, ob ich bei dieser Art von Spielen damit viel falsch mache oder reicht es aus? Meine GraKa heisst Gainward GeForce GTX 1660 Super Ghost und mein Monitor (auch schon älter) ist von Asus mit 1ms Reaktion aber auch nur 60 Hz...

    Es wäre super, wenn mir jemand eine kurze Einschätzung geben könnte! Vielen Dank!

    Nachtrag: Der MSI Optix MPG1CQR341 scheint alles zu haben was das Herz begehrt...kostet aber natürlich auch mehr! Kennt den vielleicht jemand und weiß, ob es sich lohnt, da die Zähne zusammenzubeißen und den höheren Preis zu zahlen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2021
  13. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    83.923
    Der Dell hat 60Hz und kein Adaptive Sync, zum zocken ist der jetzt nicht gedacht bzw. nicht im direkten Fokus.
    Als "Budget" Gamer Monitor mit 1440p Auflösung und Ultrawide Format wäre der iiyama G-Master GB3461WQSU-B1 einen Blick wert.

    Anno 1800 ist recht fordernd und Valheim noch im Early Access, da wird sich also bezüglich Forderungen und/oder Optimierungen noch was machen. Die anderen sind noch nicht raus, aber Blizzard Spiele waren bisher recht genügsam.
    Mit deiner GTX 1660 Super wirst du aber mit Anno 1800 und 1440p ziemlich ins Schwitzen kommen.
     
  14. GummelBummel

    GummelBummel
    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    73
    Schönen guten Morgen euch allen,
    ich bin auf der Suche nach einem kompromisslosen Gaming-Monitor (WQHD, min 144hz, irgendwas zwischen 25 und 30 Zoll), aber vor allem will ich in der Lage sein ohne großes Kabel umstöpseln zwischen Arbeitslabtop und Spielerechner hin- und herzuschalten.
    Ich hab das mal mit mehreren KVM-Switches probiert aber der derzeitige Monitor hat 4K Auflösung und einen Displayport und ich konnte keinen KVM-Switch zu akzeptablen Pries finden bei dem das Wechseln reibungslos lief und es keine Verzögerung auf dem Signalweg gab.

    Daher jetzt die Frage:
    Gibt es so einen Monitor wie von mir gewünscht mit zwei Videoeingängen, so dass ich einfach beide Rechner anschließe und am Monitor den Input wechsle? Am besten dann mit am Monitor angeschlossener Maus und Tatsatur, damit die auch wechseln.
     
  15. kanedat

    kanedat
    Registriert seit:
    29. April 2015
    Beiträge:
    390
    Ich habe jetzt keine Empfehlung parat, aber prinzipiell sind deine Anforderung nicht extrem ungewöhnlich. Du brauchst im Kern erstmal 2 Displayport-Eingänge damit jedes Gerät ein eigenes Anschlusskabel bekommt.

    Die Sache mit Maus und Tastatur kannst du unterschiedlich lösen. Entweder am Monitor anschließen und das USB-Kabel vom Monitor immer umstecken. Oder einen USB-Switch kaufen, sodass du auf Knopfdruck zwischen den beiden Geräten wechselst. USB-Switches kosten nicht die Welt.
     
  16. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.897
    Zum Umschalten gibts auch Programme wie "ClickMonitorDDC" (und auch einige andere) damit man nicht im Menü vom Monitor herumfuchteln muss. KVM mit Displayport sind leider unverschämt teuer, vermutlich weil primäre Zielgruppe Firmen sind.
     
  17. GummelBummel

    GummelBummel
    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    73
    Danke schon mal, ich hab jetzt öfter Monitor mit USB-C- und DisplayPort-Eingang gesehen, aber selten mit zwei DP-Eingängen. Würde die erste Variante funktionieren, da ja der Laptop auch einen USB-C Ausgang hat wäre das natürlich super.
     
  18. kanedat

    kanedat
    Registriert seit:
    29. April 2015
    Beiträge:
    390
    Ich hatte jetzt nur mal bei Alternate geschaut und die haben natürlich nicht alle Marken/ Modelle, aber es gibt da schon eine Hand voll Modelle mit 2x DisplayPort. Link

    Aber mit USB-C fährst du wahrscheinlich trotzdem besser, weil du mehr Auswahl hast und dann mit Sicherheit auch günstiger wegkommst.
     
  19. IppoSenshu

    IppoSenshu
    Registriert seit:
    11. Juli 2015
    Beiträge:
    48
    Hallo,

    ich suche eine neuen Gaming Monitor, meinen jetzigen (Acer Predator XB280HK) gebe ich ab. Meine Grafikkarte ist eine RTX 3090.

    Habe mir folgendes überlegt:

    Größe: 30-32 Zoll
    Auflösung: 4K UHD
    HDR: Ja
    G-Sync: Ja
    Bildwiederholfrequenz: 144Hz (120Hz wären auch noch okay)
    Preis: ca. 1000€

    Es soll ein reiner Gaming Monitor sein für spiele wie Watch Dogs, Tomb Raider, Assassin's Creed, Anno, Cyberpunk, Resident Evil etc. Ich spiele keine Egoshooter oder FPS Games.
    Habt ihr Empfehlungen für mich?
     
  20. IppoSenshu

    IppoSenshu
    Registriert seit:
    11. Juli 2015
    Beiträge:
    48
    Also 4K UHD sind für mich ein Muss, deswegen habe ich mir die RTX 3090 ja geholt. 27-28 Zoll wären auch noch okay für mich, dann hätte ich diese:
    https://geizhals.de/?cat=monlcd19wi...xf=11939_27~11940_28~11984_144~14591_38402160

    Kann man sagen, welcher von denen am besten ist? Mein jetziger Monitor hat 28" und das ist vollkommen okay. 32" wären halt super gewesen aber nur wenn der Rest auch stimmt. HDR und G-Sync sind mir wichtig und wenn es das nur bei 28" gibt, dann nehme ich halt diesen.

    Der Aorus FI32U liest sich auch gut, eigentlich genau das was ich suche? Der ist halt eben nur noch nicht auf dem Markt. Was meint ihr dazu? Sonst warte ich halt eben noch etwas, bis der FI32U erscheint und wenn er mir dann doch nicht zusagen, nehme ich eben einen aus der Liste, die ich oben gepostet habe.
     
  21. IppoSenshu

    IppoSenshu
    Registriert seit:
    11. Juli 2015
    Beiträge:
    48
    Ist denn schon bekannt, wann der FI32U erscheinen soll? Hoffentlich dauert es nicht mehr so lange. :D
    Dann habe ich ja noch immer die Wahl zwischen FI32U und einen anderen Produkt, vielleicht habe ich dann mehr Auswahl.
     
  22. schmerztablette1

    schmerztablette1
    Registriert seit:
    12. Juni 2017
    Beiträge:
    259
    Hier hat nicht zufällig jemand den 48 Zoll OLED von LG und kann berichten wie es im Dauerbetrieb als Gaming-Monitor so damit aussieht?
     
  23. Phil30

    Phil30
    Registriert seit:
    18. Oktober 2016
    Beiträge:
    23
    @schmerztablette1 Was möchtest du den Wissen?. Zocke seit 2018 auf meinem C8 mit meiner PS4,XboxOneX und meinem PC. Seit 2 Wochen steht bei mir der CX in 48 Zoll der meinen bisherigen Asus PG348Q IPS Monitor endgültig als Gaming Monitor abgelöst hat. Langzeiterfahrung hab ich also mit dem CX nicht. Aber ansonsten tjo was soll ich sagen ist einfach Geil:KO:. Der Oled dreht natürlich in jedem Punkt Kreise um den Asus. Farben, Kontraste und vor allem der Schwarzwert da liegen ganz einfach Welten dazwischen. Spiele wie zb Jedi Fallen Order oder Horizon Zero Dawn sehen einfach nochmal ein ganzes Stück besser aus ,vor allem in dunklen Szenen:). 48 Zoll sind für einen Monitor natürlich nicht wenig aber man(ich zumindest) gewöhnt sich wie auch beim TV eigentlich relativ schnell daran. Vor allem kann man den Oled halt oft auch einfach weiter an die Wand schieben als viele Monitore da der Tv halt sehr dünn ist. Ich Sitze ca 70cm- 1m vom Tv entfernt und für mich passt das, gehöre aber auch der "Bigger is Better" Fraktion an:groundi:. Für Leute die aber immer alles im Blick haben wollen dürfte das aber weniger was sein.Alles in allem ich bereue es keine Sekunde mir einen TV zum zocken angeschafft zu haben. Im Gegenteil ich war aber der ersten Sekunde als ich meinen C8 eingeschalten habe Unzufrieden mit meinem Asus. Wenn man den direkten Vergleich hat werden die Schwächen vor allem von IPS Monitoren halt doch recht Offensichtlich. Der Oled kann perfektes Schwarz mein Monitor konnte im Vergleich bestenfalls ein hellgrau. Und dabei hatte der noch weniger BLB und IPS Glow.......

    Zum Thema Burn In: Ja ein Oled kann sicherlich einbrennen wenn man den TV über Wochen und Monate mit den immer gleichen Statischen Inhalten quält. Wer also 12 Stunden am Tag nur Fifa zockt und das über Monate und den Tv am liebsten über den Kippschalter der Steckerleiste abschaltet sollte sich wohl keinen Oled holen. Wenn man nur ein paar Stunden unter der Woche zockt und am WE hin und wieder auch mal etwas länger sollte wohl keine Probleme bekommen. Weltweit dürften wohl ein paar Millionen Konsolen an Oled Tv´s hängen und da gibts nicht weniger Statische Inhalte als am PC und trotzdem gibts da keine Berichte über Massenhaft eingebrannte Tv´s. Will das Thema nicht Kleinreden und man sollte sich durchaus bewusst sein das es passieren kann aber sofern man kein Extremes Nutzerprofil hat dürfte es wohl recht unwahrscheinlich sein das da was passiert.

    PS: Im Hardwareluxxforum gibts einen gut Frequentierten Sammelthread zum CX mit jeder Menge nützlicher Infos und Erfahrungberichten.
     
  24. IppoSenshu

    IppoSenshu
    Registriert seit:
    11. Juli 2015
    Beiträge:
    48
    Ich habe nochmal eine Frage:
    bringt mir eigentlich ein 144Hz Monitor etwas, wenn die Grafikkarte in vielen Spielen nicht einmal 100fps schafft?

    Wie gesagt, ich zocke auf 4k UHD Auflösung mit einer RTX3090. In meinen favorisierten Spielen schafft die Karte immer 60-80fps, selten an die 100. Dann habe ich doch von den 144Hz keinen Vorteil mehr, habe ich das richtig verstanden?

    Wäre es dann nicht besser, ich würde z.B. nur 120Hz nehmen und dafür dann einen Monitor, der statt HDR400 dann HDR600 oder noch besser hat?
    Leider konnte ich noch nicht rausfinden, wann der Aorus FI32U erscheinen soll und was er kostet...
     
  25. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    83.923
    Sobald die FPS über 60FPS gehen, profitierest du von einem Monitor der mehr als 60Hz hat. Egal ob 120Hz oder 144Hz das Maximum ist.
    Falls du wirklich HDR nutzen willst, sollte es schon das DisplayHDR 1000 Zertifikat und "Local dimming" besitzen.
     
  26. Aragros

    Aragros
    Registriert seit:
    11. Dezember 2019
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    auf der Suche nach nem neuen Monitor bin ich auf 2 Kandidaten gestoßen:
    Acer Nitro VG270UP und Acer Nitro XV272UP.
    Was für Unterschiede gibt es bei den Monitoren? Welchen Monitor würdet ihr empfehlen?
    Der erste kostet 299€ der andere 329€.
    Der Monitor wird fürs zocken verwendet.

    MfG
     
  27. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    12.291
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    Gigabyte RTX 3080 Ti Gaming OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4 3600Mhz
    Soundkarte:
    Asus Xonar
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Asus Rog Spatha und Logitech G915 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    nich viel der XV hat den imho besseren standfuß und ein usb 3.0 hub integriert falls man das braucht. der VG sein Standfuß wackelt mehr aber falls du ihn eh an die wand hängen möchtest isses wumpe.
     
  28. Soulscythe

    Soulscythe
    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    491
    Macht es eigentlich noch sinn, sich einen LG 27GL850-B zu kaufen, wenn es schon den Nachfolger LG27GN850-B gibt? Mal abgesehen vom etwas günstigeren Preis. Ersterer ist bei Amazon mit 417 € gelistet und der zweite mit 377 €. Ich spekuliere darauf, dass morgen hoffentlich einer von beiden als Amazon Prime Day Angebot erscheint. Will diesen Monat Nägel mit Köpfen machen und mir ein Upgrade anschaffen. Ich bete, das ich gleich beim ersten Kauf einen guten erwische, ohne ihn aufgrund von starker Hintergrundbleuchtung zurückschicken zu müssen.

    Vermutlich wird dieses Modell derzeit immer noch eins der besseren sein. Oder gibt es mittlerweile schon etwas neues, ähnlich gutes?

    Gibt es hier eigentlich einen Besitzer dieses Modells, der ähnliche Umgebungsverhältnisse beim spielen hat, wie ich? Ich spiele eigentlich fast nur in einem komplett dunklen Raum, mit einem leicht geöffneten Rolladen und abends schalte ich ein blaues LED Hintergrundlicht am Tisch ein. Ich hörte, dass sich Backlight Bleeding/IPS Glow in dunklen Räumen eher bemerkbar machen und wollte deshalb wissen, ob das tatsächlich so schlimm ist, oder ob es nur auf diesen ins Internet hochgeladenen Fotos so extrem aussieht und im laufenden Spielbetrieb eigentlich nicht zu sehen ist.

    Achja, nochwas. Hatte schon mal jemand den Eindruck, dass Amazon versucht bereits geöffnete und wieder zurückgeschickte Monitore zu verkaufen? Können die das beim Wiederverpacken so gut verschleiern, dass man es nicht merkt, oder gibt es auffällige Zeichen, die so etwas sofort entlarven würden?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2021
  29. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.897
    Zumindest beim LG-Monitor (und bei Dell weiß ichs auch) gibt es einen Stundenzähler wie lange der Monitor an war. Eventuell bei Erhalt prüfen ob da auch 0 oder 1 steht, je nach Zählung.
     
  30. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    40.114
    Ort:
    Daheim
    Hööö? :huh:
    Wo denn das? :hmm:
     
  31. Soulscythe

    Soulscythe
    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    491
    Also angegeben ist der GN850 ebenfalls mit G-Sync. Laut Infos ist der einfach nur das 2020 Modell mit leichten Änderungen, wie z. B. ohne zweiten USB Anschluss, wie du bereits gesagt hast. GL850 ist von 2019.

    Hier mal die Amazon Links:

    GL850
    https://www.amazon.de/dp/B07T7K2V7L...olid=2NGT1S7GUZZXG&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it
    GN850
    https://www.amazon.de/dp/B088BS1LMX...olid=2NGT1S7GUZZXG&psc=1&ref_=lv_ov_lig_dp_it

    Das mit den Betriebsstunden ist gut zu wissen. So könnte man sehen, ob der schon einmal irgendwo gelaufen ist. Muss mal schauen, ob es dazu irgendwo eine Anleitung gibt.
     
  32. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    48.003
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Im Monitor-eigenen Menu unter "General" (Allgemeines) und dann "Information"
     
  33. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    40.114
    Ort:
    Daheim
    Ok danke dir.
    Hab jetzt 2661 Stunden in knapp 1 Jahr und 4 Monate :eek:
    Mhh hätte ich mal am Anfang checken sollen wie da die Zeit war :uff:
     
    ZweiTeiler gefällt das.
  34. Hinkel Imperator

    Hinkel
    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.482
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    ich würde mir gerne einen neuen Monitor anschaffen.
    Aktuell besitze ich einen 24 zoll Eizo mit 5ms und 60hz.
    Ich bin absolut zufrieden mit dem Monitor, nutze ihn 50% für Bildbearbeitung/Office und 50% fürs Gaming (überwiegend Strategiespiele, RPGs).

    Nun möchte ich auf einen 27 zoll, ggf. direkt auf einen 32 zoll upgraden.
    Ich hatte mir im letzten Jahr mal einen MSI Gaming Monitor geholt mit über 144hz und 1ms, bekam aber recht schnell Kopfschmerzen und Übelkeit und hatte diesen dann wieder umgetauscht.

    Aktuell liebäugel ich mit dem LG 32UN880-B
    https://www.amazon.de/LG-Electronics-Ultrafine-ergonomischer-32UN880-B-AEU/dp/B08FBH1V9R/

    Sind bei 32 zoll weiterhin 60hz ausreichend fürs gaming oder fallen die geringeren frames bei einer hohen Auflösung deutlicher auf?
    Wäre ein 144hz Monitor ggf. die bessere Lösung? Gewöhnt man sich denn an das Bild oder bleibt das Unwohlsein?

    Als Grafikkarte nutze ich im übrigens eine MSI 2070 Super.

    Besten Dank :)
     
  35. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.586
    60 Hz sind die absolute Holzklasse mittlerweile, mehr wäre dringend zu empfehlen. Mit der Auflösung hat das nichts zu tun.

    Mehr Hertz sorgen für eine schärfere Bilddarstellung bei Bewegungen, eigentlich sollte das genau das Gegenteil von Unwohlsein hervorrufen.
     
    Hinkel gefällt das.
  36. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    1.615
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    iiyama G-Master GB3461WQSU-B1 Red Eagle
    Würde mal tippen, das war ein VA-Panel und dir wurde übel vom Smearing?
     
  37. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.897
    27" auf 32" - ist das wirklich ein Upgrade? Also wenn du den Kopf bewegen musst um alles zu sehen wäre es ein Downgrade.
     
  38. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    12.291
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    Gigabyte RTX 3080 Ti Gaming OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4 3600Mhz
    Soundkarte:
    Asus Xonar
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Asus Rog Spatha und Logitech G915 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    nicht immer. man muss sich schon dran gewöhnen wenn man es vorher nie hatte. aber ja nach zwei bis drei tagen möchte man nix anderes mehr normalerweise. aber es gibt leute denen davon schlecht wird.
     
  39. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    83.923
    LG UltraGear 27GL850-B
    LG UltraGear 32GP850-B
    Beide haben ein Nano IPS Panel, 1440p, wenigstens 144Hz und unterstützen für AMD (FreeSync) und Nvidia G-Sync Compatible() Adaptive Sync.

    Könntest du das Modell des MSI Gaming Monitor sagen? Gibt ein paar Sachen die die Kopfschmerzen erklären könnten.
     
    Hinkel gefällt das.
  40. Freystein Microsoft Tech Support

    Freystein
    Registriert seit:
    16. April 2020
    Beiträge:
    2.256
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 5700 XT Red Dragon
    Motherboard:
    MSI B450 TOMAHAWK MAX
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    Crucial MX 500
    Samsung 970 EVO
    Wie Lurtz schon erwähnte, ist 60hz schlichtweg nicht mehr zeitgemäß. Schon das doppelte davon, also 120hz, ist ein massiver Unterschied und sollte auch ab diesem Bereich angepeilt werden.

    Man gewöhnt sich auch sehr schnell daran, als das man überhaupt jemals wieder zu 60hz switchen möchte.
     
    Hinkel gefällt das.
Top