Sammelthread zum Aufrüsten und Zusammenstellen von PCs (Nr. IV)

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Milione, 11. Dezember 2015.

  1. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Daran habe ich ehrlich gesagt noch nie gedacht. Aber bringt dann ja auch nur was wenn der Rechner auch immer läuft.
     
  2. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    16.081
    Edit: Nevermind
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2019
  3. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    4.492
    Was haltet ihr von folgendem System:

    MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
    AMD Ryzen 7 3700X
    Scythe Mugen 5 [Rev. B]
    G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34
    Fractal Design Define R6 Black, schallgedämmt
    be quiet! Straight Power 11 650W
    Crucial MX500 1TB
    Palit GeForce RTX 2070 SUPER JS

    Einsatztzweck: Spielen (FHD, ab Mitte 2020 in WQHD) und Arbeiten (Adobeprodukte usw.). Spiele sind diverse AAA Shooter, Cyberpunk, Star Citizen usw.

    Komme damit auf knapp 1.600 Euro. Wenn es bei manchen Komponenten Sinn macht, würde ich auch mehr Geld ausgeben. Allerdings muss es keine 2080 (Ti) sein oder mehr Kerne als der 3700X.
    Zudem werde ich von meinem alten PC noch 2 Sata SSDs mitnehmen (1x 1000GB und 1x 512GB). Eine HDD nicht mehr, sondern in Zukunft gehen Archivdaten nur noch aufs NAS.

    Seht ihr da irgendwelche Probleme bezüglich Kompatibilität oder dass etwas nicht ins Gehäuse oder aufs MB passt? Oder andere Meinungen / Empfehlungen?

    Der PC soll mindestens 5 Jahre halten, ich möchte leistungstechnisch maximal die Grafikkarte in der Zeit austauschen. Daher auch die 32 GB und das etwas überdimensionierte Netzteil. Da will ich einfach meine Ruhe, auch wenn es mich jetzt etwas mehr kostet.

    Brauch ich sonst noch was außer einen Schraubendreher und evtl. Kabelbinder :ugly: Also sowas wie Sata-Kabel, Wärmeleitpaste usw. oder ist bei den Produkten alles dabei was ich benötige?
    Danke
     
  4. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    sieht gut aus.
    Das Gehäuse wäre nicht meins. Das Teil ist eher ein Brutkasten ohne ordentliche Kühlung.
    Wie wäre es mit einem Meshify C? https://geizhals.de/fractal-design-meshify-c-fd-ca-mesh-c-bko-tgl-a1770220.html?hloc=de
    Das ist kühltechnisch deutlich besser und dabei noch günstiger.
    Oder https://geizhals.de/cooler-master-mastercase-mc500p-mcm-m500p-kg5n-s00-a1752231.html?hloc=de

    Alternative beim Kühler wären dann noch:
    HR-02 Macho Rev. C
    Scythe Fuma 2
    Noctua NH-U14S
    Noctua NH-U12S
     
  5. Tyrfing

    Tyrfing
    Registriert seit:
    3. September 2017
    Beiträge:
    7
    hi,

    mir ist zwar bewusst, das die ryzen cpus von schnellem ram profitieren ... aber wie hoch sind die unterschiede ganz konkret?
    hat da jemand verlässliche zahlen?

    wie hoch wäre zbsp. der erwartbare unterschied zw. 3200er cl14 und cl16 ram
    in spielen/anwendungen?
    wenn da am ende nur 1-2% mehrleistung rauskommen, möchte ich keine 100€ extra ausgeben.^^


    p.s.: warum kann ich eigentlich keine links einfügen? oO
     
  6. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Da braucht man keine konkreten Angaben. Du wirst es nicht bemerken.
    Was du merken würdest wäre der Unterschied zwischen 2400er und 3400er oder 3600er RAM.
    zwischen CL14 und 16 wirst da nichts spüren.
     
  7. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    4.492
    Danke.
    Das Meshify C ist tatsächlich schick. Würde ich den Unterschied hören, wenn ich mir noch 3 Silent Wings bestelle (140/120er)? Mags eigentlich schon eher leise :ugly:

    Die Kühler als Alternative einfach mal um zu schauen was es noch so gibt oder ist der Scythe Mugen 5 eher nicht so gut? Weil den hab ich auch in meinem alten Rechner drin und bin bisher zufrieden. Aber bessere Kühlung und leiser geht natürlich immer :user:

    Und wegen der Frage von Tyrfing:
    Könnte ich dann auch den CL16 Ram benutzen wenn man da eh nicht wirklich was merkt?
     
  8. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Die Fractal Lüfter sind eigentlich schon ziemlich gut, es liegen aber nur 2x 120mm bei. Das wäre mir zu wenig. Ich würde vorne 2x 140mm verbauen, im Heck 1x 120mm und im Deckel am hinteren Platz 1x140mm
    Welche Lüfter du letztendlich kaufst...ist alles ne Kosten un Vorliebenfrage ^^
    Mir kommt nichts anderes als Noctua ins gehäuse. NF-S12A PWM sind da meine Favoriten. Es gibt auch ein Nachfolgemodell, kostet aber über 20€ das Stück.

    Die Kühleralternativen waren einfach nur Vorschläge. Der Mugen 5 ist auf jeden Fall ein potenter Kühler!

    Und ja das CL14 Kit ist einfach nur sau teuer. lohnt sich überhaupt nicht.
     
  9. jan_r

    jan_r
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    507
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce GTX 970
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    So langsam juckt es mich auch in den Fingern mal aufzurüsten. Bin eher so der "Mid-Price" Typ und tendiere daher zum Ryzen 5 3600 (X?). Allerdings munkelt man ja, dass die nächste Konsolengeneration 8 Kerne haben wird. Was sagen Eure Glaskugeln so zu dem Thema? Wird man die PS5 Generation "überleben" können mit "nur" 6 Kernen? Wie gesagt: bin eigentlich genügsam. Habe die PS4 Ära quasi erfolgreich mit einem FX-8320 bestritten :D Ryzen 7 3700X wäre halt schon nochmal eine ganz andere Hausnummer vom Preis her...
     
  10. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    74.418
    Die Silent Wings 3 sind so ziemlich die besten Lüfter die man bekommt und auch noch die leisesten.
    Da wirst du eher die Grafikkarte oder CPU Kühler hören und selbst die würdest du nicht hören wegen der Dämmung beim Define R6. :ugly:

    Der Mugen 5 ist ein guter CPU Kühler und kannst den nehmen.

    CL14 bringt schon bei Ryzen was, aber man muss schon hinterfragen, ob es den ordentlichen Aufpreis rechtfertigt.

    Bist du insgeheim Masochist? :ugly:

    Wenn das Budget besteht und dieser PC wieder so lange halten soll, würde ich schon einen Octacore -> 3700X nehmen, da mittlerweile Sixcore der Standard sind.
     
  11. jan_r

    jan_r
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    507
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce GTX 970
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Wieso "insgeheim"? Mache das hier ja voll öffentlich :ugly:
    Ganz ehrlich: den "CPU-Fetisch" halte ich immer schon für überbewertet. Selbst mit der Möhre hier ist die Anzahl der Spiele, die in 1080p keine 60FPS mehr packen echt überschaubar. Und selbst wenn es mal drunter liegt ist es meist immer noch mehr, als die Konsolenversion liefert.
     
  12. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
  13. jan_r

    jan_r
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    507
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    NVIDIA GeForce GTX 970
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Okay, was kostet die Welt? Habe den 3700X bestellt.
    @Milione Danke!
     
  14. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3.475
    Ich weiß, hat nicht direkt was mit Computern und deren Aufrüstung zu tun, aber gibt es irgendwas was man bei Steckdosenleisten für die Stromzufuhr beachten sollte? :parzival:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2019
  15. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ich weiß, ist recht früh, aber ich zietiere mich trotzdem schon einmal. Will so schnell wie möglich bestellen
     
  16. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    74.418
    In dem Bereich haben die SSD keinen DRAM und wegen dem geringem Speicher sind die etwas langsam als ihre großen Brüder. Insofern hält sich der Unterschied zu anderen Modellen auch in Grenzen.
    Als Systemplatte für ein NAS ist die BX500 mehr als ausreichend.
     
  17. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3.475
    Ups. Fehler meinerseits.

    Naja, nutze ich die Gelegenheit mal um eine Frage zu stellen. :nixblick:

    Starten Programme eigentlich schneller auf SSDs die auf dem Mainboard sitzen als solche die "normal" angeschlossen sind? :parzival:
     
  18. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    2.563
    Klar nur spüren tust du’s nicht
     
  19. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    74.418
    Bitte was? :ugly:
    Meinst du M.2 SSDs?
    Falls ja, hängt das ab, ob die per SATA oder PCIe angebunden sind.
     
  20. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Alles klar, weil im hardwareluxx haben die empfohlen ne Datacenter SSD zu kaufen mit unter 100GB wie ne Intel S3500. Die kostet 100€. Das wäre für das NAS völlig übertrieben von den Kosten/Nutzenfaktor
     
  21. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    74.418
    Wenn drölfzig Benutzer auf das NAS gleichzeitig zugreifen und dauernd kopiert/zugegriffen wird, könnte man darüber überlegen. Ansonsten tut es auch die BX500. :ugly:
     
  22. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    alles klar. Hole sie mir ausm Saturn. Bei Amazon ist die Mindestbestellmenge 2....wieso auch immer.
    Saturn ist umme Ecke und kostet nur 3€ mehr oder so
     
  23. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    3.475
    Genau die mein ich. Die mitm PCIe. Das die, die über SATA angeschlossen werden ungefähr gleich schnell sind wie die über "Kabel-SATA" ist mir schon klar. :wahn:
     
  24. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    bei den NVME SSDs merkst du nur dann einen Unterschied wenn du innerhalb der Festplatte Daten rum kopierst. Ansonsten bringen die halt im privaten Bereich gar nichts. Kann man kaufen, wenn sie gleich viel oder zumindest nicht viel mehr wie das Sata Pendant kostet
     
  25. mad_layne

    mad_layne
    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    2.065
    Ort:
    just outside of plato s cave
    Mein RIG:
    CPU:
    6700 i7
    Grafikkarte:
    GTX 1080
    Das schon, PC ist ja dann meist etwas höher getaktet und man hat etwas OC Spielraum, aber optimal ist es nicht, mehr Kerne (zum Spielen) vs Konsole lohnt sich nicht wirklich, aber ein starker CPU mit gleicher Kern Zahl wäre denke ich der sweet-spot.

    Die nächste Konsolen Gen. erwarte ich insgesamt schon recht stark, was aber auch sein muss, die letzten zwei Gen. waren ein schlechter Witz.
     
  26. momo000

    momo000
    Registriert seit:
    9. Dezember 2019
    Beiträge:
    1
    Hallo Gamestar-Community

    ich stelle mir zurzeit eine PC zusammen und hätte dazu 2 Fragen die ihr hoffentlich beantworten könnt.
    Zuerst zu den specs:

    AMD Ryzen 5 3600, boxed mit Kühler
    MSI B450-A Pro Max
    G.Skill Aegis 16 GB DDR4-3000
    Corsair RMX Series RM550x 2018
    Asus GeForce RTX 2070 SUPER ROG STRIX OC Gaming
    Crucial MX500 1TB
    NZXT H510

    Meine Fragen lauten nun: Reicht das Netzteil aus? Gibt es optimierungen die ihr durchführen würdet?

    Viele Grüße

    Momo
     
  27. eric_cartman1977

    eric_cartman1977
    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    1.063
  28. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    4.492
    So, alle Teile des neuen PCs bestellt. Ist jetzt fast die Konfiguration wie ursprünglich verlinkt. Danke für die bisherige Hilfe, ich werde beim Zusammenbau bestimmt nochmal ein paar Tipps benötigen :ugly:

    Übrigens meine Freundin als ich meinte "Soll ich jetzt wirklich 1.600 Euro ausgeben":
    Ach gönn dir doch auch mal was

    Was für eine tolle Frau :user:
     
  29. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Was hast du denn noch geändert? @Yash

    @Milione
    SSD habe ich mir letztens noch im Saturn gekauft und jetzt läuft Openmediavault auf der Kiste.
    XigmaNAS und FreeNAS wollen ums verrecken nicht laufen.
    Aber DSM war mir zu frickelig wenn man mal Updates machen wollte.
    Openmediavault läuft super aktuell und bietet alles was ich brauche. Zur Not auch SFTP oder VPN. Einzig eine Backuplösung auf externe HDDs und ein Zurückholen der Daten ist nicht so wirklich vorhanden. Da muss ich mal schauen wie ich das am besten mache. Sichern wäre kein Problem, aber die Daten wieder auf das NAS spielen ist blöde.
     
  30. misterbrown

    misterbrown
    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    6.327
    Ist der Boxed-Lüfter beim Ryzen 2600 eigentlich irgendwie zu gebrauchen wenn ich nicht übertakten will? Oder sollte da auf jeden Fall aus Qualitäts- und Lautstärkegründen was anderes drauf?
     
  31. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Sagen wir mal so: Der Wraith Spire vom 2600x und vor allem dann der Wraith Max vom 2700/2700x sind schon deutlich besser.
    Ich würde einfach einen ordentlichen Kühler drauf packen. Es wird ein wenig OC möglich sein. Ob das dann leise ist und wie heiß die CPU dann wird...keine Ahnung. Teste es einfach wenn du die CPU schon hast.
    Ansonsten, je nach Gehäuse, einen neuen Kühler holen.
    https://geizhals.de/scythe-mugen-5-rev-b-scmg-5100-a1647533.html?hloc=at&hloc=de
    https://geizhals.de/thermalright-macho-rev-b-100700726-a1193857.html?hloc=at&hloc=de
    https://geizhals.de/scythe-kotetsu-mark-ii-scktt-2000-a1743093.html?hloc=at&hloc=de
     
  32. misterbrown

    misterbrown
    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    6.327
    Danke dir. Ich werd mir einen aussuchen.
     
  33. Ingo311

    Ingo311
    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    607
    Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage bzgl. eines neuen Rechners.

    Wollte bei meinem Rechner Mainboard, Ram und CPU aufrüsten, da ich jetzt seit 2013 einen I5 3570K habe und der dann doch schon etwas in die Jahre gekommen ist.

    Folgendes wollte ich mir kaufen:

    AMD Ryzen 3600
    G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB

    Beim Mainboard bin ich etwas unsicher. Ein B450 würde mir reichen, da ich nicht übertakten will.
    Im Moment gibt es bei Asus eine Cashback Aktion, so das ich z.B. das ASUS TUF B450 Plus Gaming für 50€ (40€ Cashback) bekommen könnte.
    Nur leider weiß ich nicht, ob die schon das neue Bios drauf haben. Konnte der Support auch nicht beantworten. Ich denke die Boards kann man nicht ohne CPU flashen, oder?
    Wie sind denn generell die folgenden Asus Boards?:
    ASUS TUF B450-Plus Gaming
    ASUS TUF B450-Pro Gaming
    ASUS Prime B450-Plus

    Da habe ich gelesen, das die VRMs heiß werden können. Ist das ein Problem wenn man nicht übertaktet? Vielleicht wollte ich nochmal ein Ryzen 4 updaten, aber da scheint noch nichts bekannt zu sein, ob die auch mit den "alten" B450 Boards laufen...

    Danke schon mal!
     
  34. Yash

    Yash
    Registriert seit:
    2. Juli 2009
    Beiträge:
    4.492
    Das von dir empfohlene Gehäuse Fractal Design Meshify C, CL16 Ram statt 14 und dann noch 4x Silent Wings 3 Lüfter (2x 120 und 2x 140) für je zwei vorne und einen hinten und einen hinten oben.
     
  35. BGS

    BGS
    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.205
    Habe keinen besseren Sammelthread gefunden, hoffe das passt hier rein:

    Ich würde gerne auf meinem PC nun UHD-BluRays abspielen. Da suche ich nun nach einem geeignetem Laufwerk, dass nicht zu laut ist. Außer dem korrekten Abspielen von UHD-BluRays soll es nichts weiteres können. Muss man da noch was beachten beim Laufwerk, damit die Inhalte auch mit HDR korrekt dargestellt werden?

    Soweit ich herausgefunden habe, müssen Mainboard und CPU auch passen um überhaupt UHD-BluRays abspielen zu können, aber da habe ich bereits passende in meinem PC.

    Darüberhinaus, gibt es eigentlich einen HDMI-Switch (2 Input, 1 Output), der HDCP 2.2 und HDMI 2.0 unterstützt?
     
  36. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    74.418
    Zu warme Spannungswandler/VRMs können auch ein Problem, wenn man ein Ryzen mit 8 oder mehr Kernen nimmt.
    Mit dem 3600 und seinen 6 Kernen wärst also "sicher".

    [​IMG]
    Viel Spaß. :ugly:
     
    Ingo311 gefällt das.
  37. BGS

    BGS
    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    3.205
    Hmm, mir mal die Laufwerke angeschaut und da meinen die Leute sie müssten ihre GraKa sogar ausbauen, damit dann die Wiedergabe funktioniert :ugly:. Ich glaube ich kaufe mir in der Zwischenzeit einfach einen 4k-Player :ugly:.
     
  38. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    74.418
    Ja, ein UHD Blu-Ray Player ist die bessere Alternative. :ugly:
     
  39. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    wtf?!
    Braucht man da tatsächlich einen bestimmten Intel Prozessor + die iGPU davon und dann noch bestimmte Boards?
     
  40. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    10.184
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Wieso hast du für oben nicht auch einen 140er genommen? Wenn du 2x 140mm intake hast, dann machts sinn, auch zu versuchen entsprechend viel Luft wieder hinaus zu befördern. Dazu müsstest du bei 120mm diese aber schneller drehen lassen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top