Agents of Mayhem - Wertungsspiegel: So schneidet das neue Spiel der Saints-Row-Macher international ab

Statt an einem neuen Saints Row hat sich Volition mit Agents of Mayhem an einer neuen Marke versucht. Unsere Presseschau zeigt erste deutsche und internationale Test-Wertungen.

von Elena Schulz,
16.08.2017 13:17 Uhr

Agents of Mayhem - Launch-Trailer des explosiven 3rd-Person-Shooters der Saints-Row-Macher 2:20 Agents of Mayhem - Launch-Trailer des explosiven 3rd-Person-Shooters der Saints-Row-Macher

Wie Saints Row gibt sich Agents of Mayhem laut, schrill und chaotisch. Kein Wunder, dass der neue Titel von Volition sogar im gleichen Universum wie die verrückte GTA-Konkurrenz spielt. Statt Open-World-Spiele wie Grand Theft Auto parodiert Agents of Mayhem aber lieber Helden-Shooter wie Overwatch und setzt sogar auf den gleichen Cartoon-Look.

Im Gegensatz zu seinen Multiplayer-Vorbildern, spielt man Mayhem aber ausschließlich allein im Singleplayer. Im GameStar-Test punktet der Chaos-Shooter mit vielfältigen Helden und viel Selbstironie trotz spielerischer Mängel. Unser Wertungsspiegel bietet einen Überblick über weitere deutsche und internationalen Test-Wertungen. Aktuell fallen diese sehr gemischt aus.

Schlüpfrige PR zu Mayhem: Trailer bei YouPorn veröffentlicht

Agents of Mayhem: Die ersten Review-Scores im Überblick

Publikation

Wertung

Polygon

5.5/10

Game Informer

8/10

GamesRadar+

4/5

Destructoid

7/10

God is a Geek

8/10

PC Gamer

67/100

Gamespot

4/10

Usgamer

3.5/5

IGN

7.1/10

DualShockers

7.5/10

HardcoreGamer

3.5/5

GamingBolt

7/10

---

GameStar

PC Games

80/100

GamersGlobal

7/10

Spieletipps

67/100

Giga Games

7/10

Games.CH

71/100

Computerbild Spiele

Note: 2,28 (gut)

"Für alle, die auf stumpfen Humor stehen"

Kyle Hilliard schreibt auf Gameinformer.com, dass Mayhem "kitschig, selten komisch und insgesamt albern" sei, ihn aber trotzdem lange bei der Stange gehalten hätte. Häufig genug gäbe es spaßige Kampf-Action, die genug Raum biete, um alle Charakter-Fähigkeiten auszuprobieren.

Justin McElroy zeigt sich auf Polygon weniger euphorisch. Für ihn hat das Spiel eine "spaßige Ausgangslage, die aber an unzähligen Kleinigkeiten scheitert".

"Agents of Mayhem beschert dir theoretischen Spaß. Charaktere, Kräfte, Upgrades, Massen an Missionen. Es bettelt den Spieler regelrecht an, Spaß zu haben. Ein nobler Zug, es ist aber frustrierender Weise nicht dazu in der Lage, das auch wirklich durchweg abzuliefern."

Agents of Mayhem - Trailer stellt drei knallharte neue Agenten vor 1:41 Agents of Mayhem - Trailer stellt drei knallharte neue Agenten vor

Auf deutscher Seite spricht Katharina Reuss von der PC Games in ihrem Fazit von "Anarchie Light: Singleplayer-Shooter mit viel Humor und tollen Charakteren, aber konservativem Design." Mayhem sei ein Spiel "um das Hirn ab-, den Fernseher anzuschalten und ein paar Superterroristen zu verprügeln".

Hagen Gehritz von GamersGlobal bezeichnet Mayhem als ein Spiel für all jene, die "auf Persiflagen und bissigen, aber dabei etwas stumpfen Humor stehen".

"Die Mischung aus aberwitzigen Situationen, Dialogcharme und humoristisch überzeichneter Action zauberte mir oft ein Grinsen ins Gesicht. Die Hauptmissionen und Agenten-Episoden wurden dadurch immer wieder zum Highlight. Seinen Humor hat das amerikanische Studio aus Illinois definitiv nicht verloren."

Agents of Mayhem ist seit dem 15. August für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Unsere eigene Test-Wertung fügen wir noch in den Wertungsspiegel ein, sobald sie online ist.

Agents of Mayhem - Screenshots ansehen


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.