Bastion - Upgrade-System sollte Gärtner-Minispiel werden

Um Waffen in Bastion zu verbessern, mussten Spieler in einer frühen Test-Version des Action-Rollenspiels Gartenbau-Minispiele machen.

von Florian Inerle,
07.03.2012 16:43 Uhr

Für PC erschien Bastion am 16. August 2011.Für PC erschien Bastion am 16. August 2011.

Zu Beginn der Entwicklung des Action-Rollenspiels Bastion arbeitete das Entwickler-Team Super Giant Games an einer dubiosen Upgrade-Methode für Waffen. Der Plan war vorerst, Waffen-Verbesserungen durch ein Gartenarbeit-Minispiel zu erhalten. Weil Testspieler damit nicht zurechtkamen, entschloss man sich letztendlich aber doch gegen das Mini-Spiel und für ein übersichtliches Menü.

»Die Spieler hatten keine Ahnung davon, was dort passierte. Ich finde in der Spielwelt einen Samen, pflanze ihn in der Bastion und verbessere dadurch meinen Hammer? So war es am Anfang wirklich. Keiner wusste wie [dieses Feature] funktioniert«, heißt es im Interview mit der englischsprachigen Spielewebseite Eurogamer.

Das Entwickler-Studio verbrachte eigenen Angaben zufolge ein ganzes Jahr damit, dieses Problem zu lösen. »Die Lösung: Man kennt doch diese eine Sache, die Menschen besser verstehen als Gartenarbeit? Ein Menü«.

Bastion ist ein Download-Titel für die Xbox 360 und den PC. Das rund 560 Mbyte große Spiel überzeugte im Test auf GameStar und erhielt dort eine Wertung von 82%.

Test-Video zum Actionspiel 7:14 Test-Video zum Actionspiel


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.