Battlefield 1 - Release und Inhalte für DLC Turning Tides stehen fest

Das Veröffentlichungsdatum für den neuen Battlefield 1-DLC Turning Tides steht fest. Ab dem 11. Dezember darf auf zwei neuen Maps gespielt werden.

von Sebastian Zelada,
22.11.2017 13:04 Uhr

Der erste Teil des dritten DLCs zu Battlefield 1, Turning Tides, erscheint am 11. Dezember.Der erste Teil des dritten DLCs zu Battlefield 1, Turning Tides, erscheint am 11. Dezember.

Turning Tides heißt der dritte DLC zu Battlefield 1 und wie bereits vermutet, wird er am 11. Dezember zunächst exklusiv für Besitzer des Premium Passes erscheinen. Das hat EA auf der offiziellen Battlefield-Website bestätigt. Dabei handelt es sich jedoch nur um die erste von zwei "Wellen", wie EA es nennt. Wie bereits berichtet, wird Turning Tides zweigeteilt erscheinen. Im Dezember werden unter anderem zunächst zwei neue Maps und eine Operation veröffentlicht, im Januar kommen noch zwei weitere Karten sowie die neue Royal Marines-Fraktion dazu.

Während Besitzer des Premium Passes auf jeden Fall am 11. Dezember loslegen dürfen, herrscht noch Unklarheit darüber, wann die neuen Inhalte auch anderen DLC-Käufern offenstehen. Laut offizieller Homepage soll Turning Tides nämlich erst nach dem Release der Januar-Inhalte separat verkauft werden. Bleibt der DLC bis dahin also Premium-Spielern vorbehalten? Wir haben bei EA nachgefragt und werden diese News aktualisieren, sobald wir mehr wissen.

Die Grafik gibt eine Übersicht über die Inhalte des DLCs Turning Tides.Die Grafik gibt eine Übersicht über die Inhalte des DLCs Turning Tides.

Dezember: Die Schlacht von Gallipoli

Der Dezember-DLC beinhaltet die neuen Maps Cape Helles und Achi Baba. In einer neuen Operation, die auf diesen Maps stattfindet, können Spieler an der damals geplanten Eroberung der Halbinsel Gallipoli durch die Entente-Mächte im Jahr 1915 teilnehmen. Cape Helles erfordert dabei die komplette Bandbreite aus Kämpfen zu Land, in der Luft und auf See.

Achi Baba konzentriert sich dagegen auf die Infanterie und soll sich schnell und intensiv spielen. Wir konnten die neuen Maps bereits testspielen. In unserem Preview erfahrt ihr, warum wir trotz maritimem Setting in Turning Tides meist trockene Füße behalten und warum sich das hoffentlich im finalen Release ändert.

Die zweite Dezember-Map hört auf den Namen Achi Baba und bietet Infanteriekämpfe.Die zweite Dezember-Map hört auf den Namen Achi Baba und bietet Infanteriekämpfe.

Zwei neue Maps im Januar

Anfang des kommenden Jahres erscheinen die Maps Zeebrugge und Heligoland Blight sowie die neue Royal Marines-Fraktion und das neue C-Class-Luftschiff. Auf Heligoland Bight entbrennt eine Seeschlacht zwischen den britischen Royal Marines und der deutschen Flotte, mit Dreadnoughts, Zerstörern und Flugzeugen, während Infanterie-Truppen an der felsigen Küste, entlang der bekannten roten Klippen von Helgoland kämpfen.

Gerade die Schiffstypen erwecken unsere Aufmerksamkeit. Richtige Seeschlachten existieren in Battlefield 1 bisher nämlich nicht. Zwar existiert eine einzelne Dreadnought, diese fungiert allerdings als Behemoth, also als ein besonders mächtiger Vehikel-Typ, der im Spielmodus Operation dem unterlegenden Team gegeben wird. Wir sind gespannt, in welcher Form diese in den zukünftigen Seeschlachten auftreten werden.

Die Map Zeebrugge versetzt den Spieler hingegen nach Belgien, wo raue Wellen und ein riesiger Hafen den Schauplatz für See-, Luft- und Infanteriegefechte definieren.

Zeebrugge verfrachtet den Spieler nach Belgien.Zeebrugge verfrachtet den Spieler nach Belgien.

Neue Fraktion, Waffen und Inhalte

Mit ihrer charakteristischen blauen Uniform stoßen die Elite-Marinetruppen des britischen Königreichs als neue Fraktion hinzu. Sechs neue Waffen beinhalten die M1917 Trench Carbine, die Maschinenpistole M1912/P.16, Farquhar-Hill, M1917 MG, Carcano M91 Carbine und die Type 38 Arisaka. Für den Nahkampf gibt es zwei neue Waffen: Einen britischen Marinesäbel und einen Enterhaken.

Insgesamt sechs neuen Waffen erscheinen mit Turning Tides.Insgesamt sechs neuen Waffen erscheinen mit Turning Tides.

Zusätzliche Inhalte umfassen die Infiltration Elite Klasse, die sich besonders schnell auf dem Schlachtfeld bewegen und sich in Sichtweite tarnen kann. Sie hat den Vorteil eines permanenten Sprint-Boosts, kann Artillerieschläge anordnen und einen mobilen Spawn für verbündete Truppen bewirken.

Schließlich erweitert der DLC das Spiel um den neuen L-Class-Zerstörer (im Dezember), mit Kanonen, Torpedos AA-Geschützen und Minen sowie das C-Klasse-Luftschiff (im Januar), welches einem Piloten und drei Schützen Platz bietet.

Die British Royal Marines stoßen als neue Fraktion hinzu.Die British Royal Marines stoßen als neue Fraktion hinzu.

Neuer Modus, neue Spezialisierungen und Dienstaufträge

Last but not least wird es neue Dienstaufträge, Spezialisierungen, Unlockables und einen neuen Spielmodus geben.

Bei den Dienstaufträgen wird es eine Wagenladung neuer Mini-Challenges geben, die verschiedene Fähigkeiten auf dem Schlachtfeld testen. Wer sie erfolgreich abschließt, wird mit neuen Spezialisierungen belohnt.

Die neuen Spezialisierungen sollen es erlauben, alles an seinen eigenen Spielstil anzupassen, von Medi-Kits bis zur AT Rocket Gun.

Neue Unlockables kommen ebenfalls hinzu und umfassen neue Dog Tags, Medaillen und mehr.

Der neue Spielmodus Conquest Assault dreht sich um intensive Schlachten, bei denen Angreifer und Verteidiger um Schlüsselgebiete kämpfen, die bei Spielbeginn alleine vom verteidigenden Team kontrolliert werden.

Übrigens: Wer momentan über den Kauf eines Premium Passes nachdenkt, dem sei gesagt, dass dieser im Rahmen der Black Friday Deals momentan bis zu 70 Prozent reduziert ist.


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.