Blitzkrieg 3 - Duelle gegen die erste lernfähige Neuronal-KI möglich

In der Early-Access-Version von Blitzkrieg 3 kann man ab sofort gegen die lernfähige Neuronal-KI »Boris« antreten. Sie soll sich dem Verhalten der Spieler anpassen und somit für stets herausfordernde Partien sorgen.

von Andre Linken,
27.03.2017 12:51 Uhr

Blitzkrieg 3 - Gameplay-Video stellt die Neuronal-KI »Boris« vor Blitzkrieg 3 - Gameplay-Video stellt die Neuronal-KI »Boris« vor

Der Entwickler Nival Interactive hat jetzt die Early-Access-Version von Blitzkrieg 3 mit einem ganz besonderen Feature ergänzt - eine lernfähige Neuronal-KI namens »Boris«.

Es handelt sich dabei laut Hersteller um die erste künstliche Neuronalnetz-Intelligenz für ein Echtzeitstrategiespiel. Laut Angaben der Entwickler ist »Boris« in der Lage, das aktuelle Spielgeschehen im Sekundentakt zu analysieren und netzwerkbasierte Entscheidungen zu treffen. Er erstellt anhand der gesammelten Daten Prognosen über das Verhalten des Spielers und ergreift entsprechende Maßnahmen.

So versteht es »Boris zum Beispiel, Feindfeuer zu umgehen, sich hinter Gebäuden zu verstecken, Verteidigungslinien inmitten einer Stadt zu errichten und vieles mehr. Auf diese Weise soll das Verhalten der Gegner-KI stets schwer einzuschätzen sein und für mehr Herausforderung und Abwechslung für den Spieler sorgen.

Oberhalb dieser Meldung finden Sie ein neues Video von Blitzkrieg 3, das die neue Neuronal-KI »Boris« und seine Tricks in einer laufenden Partie Aktion zeigt.

Blitzkrieg 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...