Dawn of War 3 - Doch kein Online-Zwang in der Kampagne

Unsere Testversion von Dawn of War 3 warf uns sofort aus dem Spiel, wenn wir unsere Internet-Verbindung verloren. Die Release-Fassung ist da toleranter.

von Maurice Weber,
28.04.2017 13:35 Uhr

Dawn of War 3 verlangt nun doch keine stetige Internet-Verbindung für die Einzelspielerkampagne.Dawn of War 3 verlangt nun doch keine stetige Internet-Verbindung für die Einzelspielerkampagne.

In unserem Test zu Dawn of War 3 mussten wir feststellen, dass das Spiel uns selbst in der Singleplayer-Kampagne sofort zurück ins Menü warf, wenn die Verbindung zu den Servern veloren ging. Auf Nachfrage widersprach Publisher Koch Media nicht unserer Annahme, dass dies auch in der Release-Fassung von Dawn of War 3 der Fall sein würde. Nun hat sich allerdings herausgestellt, dass die keinen derart strikten Online-Zwang hat.

Wir müssen nur online sein, wenn wir Erfahrungspunkte für unsere Elite-Einheiten und die Ingame-Währung Schädel erhalten wollen. Weiterspielen können wir wahlweise aber auch ohne diese Belohnungen. Setzt die Verbindung für länger als 90 Sekunden aus, präsentiert uns das Spiel vier Optionen: Neu verbinden, zurück zu Windows, speichern oder offline weiterspielen.

Erfolgreich loslegen: Einsteiger-Tipps zu den Space Marines in Dawn of War 3

Speichern wir die Mission an dieser Stelle und laden den Spielstand dann später mit Internet-Verbindung, stauben wir ganz normal die vollen Belohnungen ab. Spielen wir offline weiter, fallen nur die Punkte für die Spielzeit ohne Internet weg - die Punkte für den online geschafften Teil des Einsatzes erhalten wir korrekt gutgeschrieben. Wir finden: Ein deutlich sinnvolleres System als noch in der Testversion!

Dawn of War 3 - Test-Video zum besten RTS seit Starcraft 2 Dawn of War 3 - Test-Video zum besten RTS seit Starcraft 2

Warhammer 40.000: Dawn of War 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...