Dawn of War 3 - Einsteiger-Guide zu den Eldar

Mit unseren Tipps meistern Sie die Meister der fiesen Tricks und holen in Dawn of War 3 alles aus den Einheiten, Elites und Fähigkeiten der Eldar raus.

von Maurice Weber,
05.05.2017 17:23 Uhr

Dawn of War 3 - So zeigen Sie den Barbaren die Überlegenheit der Eldar Dawn of War 3 - So zeigen Sie den Barbaren die Überlegenheit der Eldar

Die schnellsten Truppen, ein ganzer Berg Teleport-Tricks und die wohl beste Superfähigkeit von Dawn of War 3: Die Eldar sind die perfekte Fraktion für Spieler, die ihren Feinden gern auf der Nase herumtanzen und sie mit einem cleveren Manöver nach dem anderen zur Weißglut treiben.

Nur ist das leichter gesagt, als getan, denn gute Eldar-Spieler müssen auf so einiges achten. Da kommen wir ins Spiel: Mit den Einsteiger-Tipps aus unserem Guide führen Sie Ihre Eldar so weise wie jeder Runenprophet.

Ein anderes Volk gefällig? Lesen Sie unseren Guide zu den Space Marines

Die Spezialmechaniken der Eldar

Der vorausschauende Eldar-Feldherr hat immer ein Warptor zur Hand. Diese Gebäude sind der Schlüssel zur Eldar-Strategie: Sie beschleunigen sowohl die Laufgeschwindigkeit als auch die Schildregeneration aller verbündeten Eldar in weitem Umkreis. Damit können die Truppen schnell zuschlagen, zeitig verschwinden und sich flugs für den nächsten Schlag erholen - das ist die Essenz der Eldar!

Ein gut platziertes Warptor: In der Nähe eines umkämpften Punkts, aber im Tarngras vor feindlichen Augen verborgen.Ein gut platziertes Warptor: In der Nähe eines umkämpften Punkts, aber im Tarngras vor feindlichen Augen verborgen.

Außerdem können die Eldar ihre Gebäude frei teleportieren und ab Technologie-Stufe 2 sogar Portalverbindungen zwischen Kasernen oder einer Kaserne und dem Hauptgebäude einrichten. Dann springen Einheiten auf Befehl direkt von einer Struktur zur anderen. Mit Stufe 3 lassen sich auch Verbindungen von und zu Warpportalen herstellen. Das ist besonders praktisch in 2v2- oder 3v3-Partien: Stellen Sie sicher, immer eine schnelle Verbindung zur Frontlinie ihres Verbündeten zu haben und seien Sie so immer genau dort, wo Ihre Truppen am dringendsten benötigt werden!

Psisturm Die Superfähigkeit der Eldar ist ein Psisturm, der sich frei bewegen lässt, Feinde schädigt und verlangsamt und in seiner Grundform nicht gekontert werden kann.

Leiter Der Sturm kann sich an eine Einheit heften, die dann zu einem Leiter wird. So verursacht er mehr Schaden und schießt Blitze auf Feinde in größerem Radius. Allerdings kann der Gegner den Leiter zerstören, um den Sturm wieder in seine Grundform zu zwingen.

Die wichtigsten Einheiten der Eldar

  • Banshees: Zwar bleiben Eldar gern auf Distanz, allerdings können ihnen sowohl die Space Marines mit ihren Jetpack-Truppen und die Orks sogar schon mit ihrer Basis-Infanterie schon früh mit Nahkämpfern auf die Pelle rücken. Es lohnt sich daher fast immer, früh ein paar Banshees aufs Feld zu kriegen, um denen gleiches mit gleichem zu vergelten. Ihr Kampfschrei verlangsamt alle Feinde im Umkreis und erschwert es damit dem Gegner, die Eldar-Schützen zu erreichen. Mit dem früh verfügbaren Schnellschlag-Upgrade erhalten Banshees außerdem einen mächtigen Sturmangriff, der durch ganze Feindeshorden fegt und sie ihrerseits flott zur feindlichen Fernkampflinie trägt.
  • Phantomdroiden und Phantomklingen: Wenn die Eldar doch mal schwer gepanzerte Einheiten brauchen, sind diese Truppen ihre erste Wahl - und für diesen Zweck sogar besser beeignet, als ihre beweglichen, aber nicht allzu widerstandsfähigen Hovercraft-Panzer! Die langsamen Phantomeinheiten sind besonders effektiv gegen schwer gepanzerte Infanterie und Maschinen und können sich notfalls zurück zu ihrer Kaserne teleportieren. Besonders fies werden sie in Kombination mit der Phantomlord-Eliteeinheit, der sie von überall auf der Karte zu sich rufen kann. Übrigens: Die Phantomtruppen profiteren nicht von den normalen Infanterie-Upgrades, sondern erhalten ihre Boni durch die Panzer-Aufwertungen.

Der finale Angriff der Eldar setzt oft auf eine große Zahl Phantomdroiden. Der finale Angriff der Eldar setzt oft auf eine große Zahl Phantomdroiden.

  • Ranger: Kaum eine Eldar-Einheit kann dem Feind so viel Kopfschmerzen bereiten wie die Ranger. Mit hoher Reichweite, hohem Schaden und dauerhafter Tarnung können ein paar Trupps dieser Scharfschützen ganze Feindeshorden auslöschen, ohne selbst je Schaden zu nehmen - solang man sie clever manövriert und sich nicht erwischen lässt!

Unsere Elite-Geheimtipps für die Eldar

  • Jain Zar (4 Punkte): Diese Elite sollten angehende Eldar-Generäle als erstes freischalten, sie ergänzt das Start-Repertoire um eine enorm schlagkräftige und trotzdem früh verfügbare Nahkämpferin. Jain Zwar macht dank zwei Flächenschaden-Fähigkeiten kurzen Prozess mit feindlichen Infanterie-Truppen und fegt extrem flink übers Schlachtfeld. Allerdings ist sie zu fragil für dauerhaftes konzentriertes Feindfeuer, denken Sie also an einen rechtzeitigen Rückzug! Netter Kniff: Wenn Jain Zar bei ihrem Spurt mit Feinden oder ihrem eigenen Wurfgeschoss kollidiert, springt sie in die Luft und nach vorne und kann damit auch Wände oder Klippen überwinden, sodass Feinde ihr nicht einfach folgen können.
  • Ranger Ronahn (3 Punkte): Keine Lust auf primitiven Nahkampf? Dann ist Ranger Ronahn ihr Mann! Der heimtückische Scharfschütze macht sich's am liebsten in Tarndeckung gemütlich und brennt seinen Feinden durchdringende Schüsse über riesige Distanzen auf den Pelz. Seine Doktrinen helfen normalen Rangern außerdem, entweder Tarndeckung am Zielort zu erzeugen oder sich wie Ronahn selbst direkt zu Tarndeckung zu teleportieren - ein herrlich nerviger Geselle!

Dawn of War 3 - Test-Video zum besten RTS seit Starcraft 2 Dawn of War 3 - Test-Video zum besten RTS seit Starcraft 2

Warhammer 40.000: Dawn of War 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...