DayZ - Cheats: Mod-Schöpfer hält offizielle Server für nicht sicher

Der Entwickler der Zombie-Mod DayZ empfiehlt Spielern, die offiziellen Server zu meiden. Diese werden zurzeit von Cheatern und Hackern heimgesucht. Spieler sollten lieber auf privaten Servern spielen.

von Maximilian Walter,
21.09.2012 12:33 Uhr

Um Cheatern entgegen zu wirken sollen Spieler die offiziellen Server meiden.Um Cheatern entgegen zu wirken sollen Spieler die offiziellen Server meiden.

Zurzeit plagen den Zombie-Shooter DayZ Hacker und Cheater, die den Spielspaß hemmen. Diesen Problemen werden die Macher der Mod auch nicht Herr. Damit sich Spieler nicht den Spaß am Spiel verderben, sollen diese die offiziellen Hive-Server meiden und lieber auf privaten spielen. Das schrieb der Mod-Erfinder Dean Hall über den Kurznachrichtendienst Twitter:

»Ja [Hacker und Cheater] sind ein großes Problem. Wir haben bereits daran gearbeitet, diese Probleme in der Retail-Fassung einzudämmen. Bis dahin solltet ihr die privaten Server nutzen.«

Einen Termin gibt es für die DayZ-Retail-Version noch nicht.

DayZ - Screenshots zur ARMA-2-Mod ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen