Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Dead Man's Hand im Test

Verrat und Rache - ein unkomplizierter Ego-Shooter im Stil des LucasArts-Klassikers Outlaws entführt Sie in den Wilden Westen. Dort meucheln Sie neun Bossgegner in bester Charles-Bronson-Manier.

21.04.2004 15:30 Uhr

Die Geschichte ist so alt wie der Wilde Westen: Junger Gangster will plötzlich keine Unschuldigen mehr töten, wird von seinen Kumpanen verraten, wandert in den Knast und schwört - Rache! Im Ego-Shooter Dead Man's Hand schlüpfen Sie in die Rolle des Selbstjustiziars und kämpfen sich durch 20 Levels, um neun finsteren Obermotzen den Garaus zu machen.

Kopie eines Klassikers

Im Wald warten Fallen. Erwischt Sie so ein stachelbesetzter Balken, müssen Sie das Level neu starten.Im Wald warten Fallen. Erwischt Sie so ein stachelbesetzter Balken, müssen Sie das Level neu starten.

Wer den LucasArts-Shooter Outlaws von 1997 gespielt hat, wird sich in Dead Man's Hand sofort zurecht finden. Denn genau wie im Vorbild gilt es, einen möglichst hohen Punktestand pro Level zu erreichen. Ihre Punkte errechnen sich aus Ihrer Zielsicherheit und den Boni, die Sie für besonders spektakuläre Treffer bekommen. Es gibt mehr Punkte, wenn Sie einem Gegner zunächst den Hut vom Kopf schießen und ihn erst danach niederstrecken. Noch besser: Sie nutzen herumstehende Dynamitfässer und begraben Schurken unter herabstürzenden Vordächern.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 887,7 KByte
Sprache: Deutsch

1 von 4

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...