Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Die aktuell besten MMOs in 2017 - Das sind die Empfehlungen der Redaktion

MMOs sind nach wie vor populär und auch wenn MMORPGs mittlerweile nicht mehr ganz so beliebt sind wie in früheren Zeiten, begeistern Online-Rollenspiele auch im Jahr 2017 noch tausende von Spielern. Daher haben wir eine Liste mit den MMO-Empfehlungen der GameStar-Redaktion zusammengestellt.

von Jürgen Stöffel,
16.03.2016 11:00 Uhr

Kommentar zu den MMOs im März 2016

Eigentlich dachte ich nicht, dass ich dieses Jahr allzu viel mit neuen MMOs zu tun haben werde. Denn im Westen gibt's grad nicht viel Neues und die Importe aus Asien sahen eher nach anspruchslosen Grindern aus. Doch selten hab ich mich mehr geirrt! Denn gerade die vermeintlichen »Asia Grinder« Blade and Soul (dazu haben wir mittlerweile auch den Test fertig) und Black Desert Online waren alles andere als anspruchslos und nicht einmal so grindig, wie ich befürchtet hatte. Gut, Black Desert irgendwie schon, aber dafür ist dieses Spiel eine üppige Sandbox voller Möglichkeiten zum Handeln, Bauen und Erforschen. Da ist der Grind sogar eine willkommene Abwechslung von der komplexen Materie!

Und in dem Moment, in dem ich schon meine Zeit zwischen den beiden Asia-Boliden aufteilen musste, überraschte mich völlig aus dem Nichts The Division! Und ich geb's zu, sowohl das »Tom Clancy's« im Titel als auch der Spielename selbst, der für mich eher wie eine Mathe-Aufgabe als ein Spiel klang, haben mich bislang groß interessiert. Und dann kam ich mit in unser Redaktionsteam zu The Division und musste es halt auch mal spielen. Und schon nach einer einzigen Runde mit ein paar Kumpels im verwüsteten New York war ich ähnlich angefixt, wie es mein Kollege Dimitry in seiner Kolumne »Das wichtigste sind die anderen« schreibt.

Jetzt weiß ich nicht mehr, was ich zuerst spielen soll! Level ich in Blade & Soul meine Paktiererin weiter hoch oder geh ich mit meinem Berserker-Main in die Endgame-Dungeons? Bau ich in Black Desert mein Fantasy-Wirtschaftsimperium weiter aus? Oder hör ich auf meine Kumpels in The Division, die mich schon den ganzen Tag löchern, wann ich endlich online komme? Ja, 2016 wird definitiv ein gutes Jahr für Online-Games!

Auch im Jahre 2017 sind MMOs ein beliebtes Genre, denn neben Klassikern wie World of Warcraft, Star Wars: The Old Republic und The Elder Scrolls Online kommen dieses Jahr vor allem Online-Rollenspiele aus Asien hierzulande auf den Markt. Allem voran der spaßige Martial-Arts-Themenpark Blade and Soul und die wunderschöne Sandbox Black Desert Online.

Da MMOs viel Zeit fressen, ist die Wahl zwischen den vielen Angeboten besonders schwer. Doch keine Sorge, wir haben für Sie eine Reihe von Online-Spielen angesehen und eine Auswahl getroffen. Die genannten Spiele sind allesamt gut mit Spielern ausgestattet und haben jeweils auch einzigartige Merkmale, die sie zu etwas Besonderem machen.

Außerdem haben wir uns nicht nur auf klassische Online-Rollenspiele beschränkt, sondern auch Online-Games mit Rollenspiel-Charakter integriert. Daher finden sich auch kompetitive Mehrspieler-Titel wie World of Tanks oder Coop-Shooter wie Warframe oder das jüngst erschienene The Division in der Auswahl. Da wir noch nicht zu allen Spielern der Liste Tests verfasst haben - MMORPGs brauchen bekanntlich sehr viel Zeit - sortieren wir die genannten Titel nicht nach Wertung, sondern nach besonderen Merkmalen, die wir jeweils pro Spiel angeben.

World of WarCraft: Legion

Auch wenn World of Warcraft schon mehrmals für tot erklärt wurde, hält sich Blizzards-MMO-Urgestein weiter tapfer, was nicht zuletzt an der neuen Erweiterung namens Legion liegt. Denn das mittlerweile sechste Addon für WoW verspricht nach dem inhaltlich eher mauen Warlords of Draenor wieder ein richtig großer Knaller zu werden.

Der Grund für die Vorfreude sind die epische Story um die lang erwartete Rückkehr der brennenden Legion, die zahlreichen neuen Spielinhalte und eine langerwarte Helden-Klasse namens Dämonenjäger. Letzterer steht schon lange auf der Wunschliste vieler WarCraft-Fans und erste Streifzüge auf dem Testserver zeigen, dass der düstere Dämonen-Hybrid nicht nur sehr cool ausguckt, sondern auch als dynamischer Schadensausteiler ordentlich die Bude rockt.

World of WarCraft: Legion - Screenshots ansehen

Weiterhin bringt Legion noch eine Menge neuer Spielinhalte, darunter legendäre Artefakt-Waffen, die wir wie einen Charakter hochleveln und ausbauen oder spezielle Hallen für die größten Helden unserer Klasse. Legion verspricht also wieder ein Addon zu werden, in dem das alte World of WarCraft nochmal um einige neue und sehr coole Funktionen erweitert wird. Damit ist das MMO-Urgestein auch 2016 nach wie vor ein Spiel, um das man als MMO-Fan kaum herumkommt. Vorausgesetzt, man hat kein Problem mit Abo-Gebühren, denn ohne monatliche Kosten kommt nach wie vor niemand nach Azeroth.

Entwickler: Blizzard Entertainment
Release-Datum: Closed Beta: 23. November 2015
Plattform: PC
Besondere Merkmale: Hohe Qualität; leicht zugänglich; massenweise Inhalte

Guild Wars 2: Heart of Thorns

Wer schon immer davon geträumt habt, als riesiger Charr-Krieger wie ein Flughörnchen durch einen gigantischen Dschungel zu segeln und wildgewordenes Gemüse zu verkloppen, für den ist Heart of Thorns, die erste offizielle Erweiterung für Guild Wars 2 genau richtig! Denn das Addon offenbart uns den Maguuma-Dschungel als neue, von Killerpflanzen überwucherte Region und legt noch ein paar spaßige Features oben drauf. Neben den schon erwähnten Flugpassagen gibt's nämlich noch eine ganze Reihe weiterer Spezialfähigkeiten, die wir nach und nach freischaltet, während wir mit unseren Helden den Dschungel erkunden.

Außerdem bietet Heart of Thorns endlich richtige Raid-Instanzen mit knackigen Engbossen sowie eine neue Charakterklasse, den finsteren Wiedergänger, der die Geister legendärer Helden und Schurken aus der Welt von Guild Wars in sich aufnimmt und so diverse Rollen ausfüllt. Doch auch die alten Klassen bekommen jeweils eine weitere Spezialisierung spendiert, mit denen sie um einiges vielseitiger werden. Hinzu kommt noch eine Weiterführung der lebendigen Geschichte, die Guild Wars 2 seit jeher schon zu einem wirklich organischen Spielerlebnis in einer sich stetig ändernden Online-Welt macht.

Das Addon Heart of Thorns gibt's es nur für zahlende Kunden, doch ansonsten ist das Spiel nach wie vor völlig kostenlos ohne Abogebühren spielbar. Wer also eine wirklich lebendige Welt haben, sowie nicht viel Geld ausgeben will und sich am etwas grindigen Spielprinzip nicht stört, sollte Guild Wars 2: Heart of Thorns durchaus mal eine Chance geben.

Guild Wars 2: Heart of Thorns - Screenshots ansehen

Entwickler: Arenanet
Release-Datum: 23. Oktober 2015
Plattform: PC
Besondere Merkmale: Dynamisches, eventbasiertes Questsystem; lebendige Geschichte; Action-Kampfsystem

Star Wars: The Old Republic - Knights of the Fallen Empire

Das Storytelling war die große Stärke von Star Wars: The Old Republic, als das Star-Wars-MMO von Bioware damals erschien, doch dann kamen in den folgenden Updates vor allem die übliche Online-Rollenspiel-Kost aus Raids und Instanzen. Die spannend inszenierten Szenarien des Grundspiels traten zunehmend in den Hintergrund, doch mit den Addons Aufstieg des Huttenkartells und vor allem Shadow of Revan wurde die spannende Story von SWTOR wieder aufgegriffen.

Ihren Höhepunkt erfährt die Geschichte von Biowares Star-Wars-Epos allerdings im neuesten Addon Knights of the Fallen Empire. Denn in über einem Dutzend spannend inszenierter Solo-Instanzen erlebt unser Held - der jetzt bis Stufe 65 aufsteigen kann - eine packende Story, die sich wieder ganz nach dem legendären Knights of the Old Republic anfühlt. Für Gruppenspieler bietet die Erweiterung weniger neue Inhalte, aber die komplexen Raids und Dungeon-Instanzen der früheren Updates sind in erweiterten und schwereren Versionen vorhanden und bieten ausreichend Beschäftigung für Sith und Jedi.

Die Episoden aus der Erweiterung Knights of the Fallen Empire gibt's allerdings nur für Abonnenten. Zum Zeitpunkt des Abos werden dafür aber alle bis dato veröffentlichten Episoden freigeschaltet. Daher ist SWTOR ideal für Star-Wars-Fans und Liebhaber der alten KotOR-Spiele von Bioware. Wer also ein MMO sucht, in dem auch Solo-Spieler stundenlang einer packenden und ständig weiterlaufenden Story folgen können, sollte sich schnell den SWTOR-Client ziehen.

Star Wars: The Old Republic - Screenshots aus Knights of the Fallen Empire ansehen

Entwickler: Bioware
Release-Datum: 27. Oktober 2015
Plattform: PC
Besondere Merkmale: Star-Wars-Lizenz; Vollvertonte Quests; Optimaler Content für Solo-Spieler

1 von 7

nächste Seite



Kommentare(114)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.