Doom 4 - E3-2014-Trailer war wohl kein Echtzeit-Rendering

Der E3-2014-Trailer zu Doom 4 soll nicht in Echtzeit gerendert worden sein. Das will der Bruder eines VFX-Spezialisten in Erfahrung gebracht haben, der angeblich am Pre-Rendering des Videos beteiligt war.

von Tobias Ritter,
07.07.2014 09:15 Uhr

Doom 4 wurde auf der E3 2014 anhand eines Teaser-Trailers vorgestellt. Der allerdings soll nicht in Echtzeit gerendert worden sein.Doom 4 wurde auf der E3 2014 anhand eines Teaser-Trailers vorgestellt. Der allerdings soll nicht in Echtzeit gerendert worden sein.

Auf der E3 2014 hat der zuständige Publisher Bethesda einen ersten Teaser-Trailer zum kommenden Shooter Doom 4 veröffentlicht. Spielszenen zeigt das kurze Video zwar nicht, daür aber eine CGI-Sequenz mit einem aus früheren Doom-Teilen bekannten Monster - dem Cyberdemon.

Allerdings wurden selbst diese Szenen nicht in Echtzeit im Spiel gerendert, sondern bereits im Vorfeld. Das jedenfalls will Kiel Figgins, Character Animator beim Entwicklerstudio Double Negative, in Erfahrung gebracht haben. Via Twitter ließ Figgins nämlich einem Bericht von gamepur.com zufolge wissen, dass sein Bruder beim New-York-City-Ableger eines bekannten VFX-Studios arbeite, das wiederum für den Trailer verantwortlich gewesen sei. Und aus dieser Quelle wisse er, dass es sich bei dem Teaser-Trailer um ein Pre-Rendering gehandelt habe.

Bethesda selbst hat sich dazu bislang aber ebenso wenig geäußert wie id Software. Möglicherweise gibt es aber schon bald weitere Details zu erfahren: Auf der Quakecon vom 17.-20. Juli soll Doom 4 noch einmal ausführlich vorgestellt werden - allerdings nur für Messe-Besucher.

Doom - Doom-4-Teaser: Ein Alptraum aus Fleisch und Stahl 1:11 Doom - Doom-4-Teaser: Ein Alptraum aus Fleisch und Stahl


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.