Fallen Earth - Endzeit-MMO ins Free2Play-Modell gewechselt

GamersFirst hat das Online-Rollenspiel Fallen Earth auf ein Free2Play-Bezahlmodell umgestellt. Damit kann das MMO grundsätzlich kostenlos gespielt werden. Kostenpflichtige Abos verschaffen Boni.

von Christian Fritz Schneider,
14.10.2011 08:33 Uhr

Die Abo-Preismodelle von Fallen Earth hier im Überblick.Die Abo-Preismodelle von Fallen Earth hier im Überblick.

Wie angekündigt, hat der Publisher GamersFirst das Bezahlmodell für das Online-Rollenspiel Fallen Earth umgestellt. Als Free2Play-Titel ist das Endzeit-MMO jetzt grundsätzlich kostenlos spielbar. Alle Gebiete, Missionen, Klassen und sonstigen Inhalte sind für jeden Spieler frei verfügbar. Einschränkungen gibt es jedoch unter anderem bei der Anzahl der erstellbaren Charaktere, beim den Fähigkeiten zum Craften, bei den Erfahrungspunkte-Raten, den Shop-Rabatten und beim Kundenservice.

Neben der kostenlosen »Scavenger«-Version gibt es drei Premium-Modelle mit monatlichen Abos. Die Preise reichen von 9,99 US-Dollar im Monat bis zu 29,99 Dollar. Je nach Abo fallen die Boni beispielsweise auf Erfahrungspunkte größer aus, zudem können mehr Charaktere parallel betrieben werden. Im teuersten Abo sorgt die so genannte »Commander Aura« zudem dafür das Mitspieler ebenfalls von einigen Boni profitieren.

Fallen Earth läuft bereits seit September 2009. Als Spieler bereist man eine postapokalyptische Well im Stil der Fallout-Spiele und kann sich verschiedenen Fraktionen anschließen, um Missionen zu erfüllen. Nachdem der Publisher GamersFirst die Marke im Sommer 2011 gekauft hatte, wurde die Umstellung vom normalen Abo-Modell auf eine Free2Play-Grundversion vorbereitet.

Fallen Earth - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...