For Honor - Parry, Dodge, Block: Die wichtigsten Tipps zur Verteidigung

Ausweichen, parieren, kontern – in For Honor gibt es neben dem Standard-Block viele Arten zur Abwehr von Angriffen. Wir zeigen, wie man sich in jeder Situation effektiv verteidigt.

von Philipp Elsner,
17.02.2017 12:44 Uhr

Gameplay-Check: For Honor - Alles zum Kampfsystem - Ein echtes Fighting Game? Gameplay-Check: For Honor - Alles zum Kampfsystem - Ein echtes Fighting Game?

Angriff ist die beste Verteidigung? Von wegen! In den erbarmungslosen Nahkämpfen von For Honor ist die richtige Defensive der Schlüssel zum Erfolg.

Wer nicht richtig auf Attacken reagieren kann, wird es gegen geübte Spieler äußerst schwer haben. Wir erklären deshalb essenzielle Grundlagen zur Abwehr von Angriffen aller Art in For Honor.

Schaden blocken in For Honor

Die grundlegendste Art der Verteidigung in For Honor ist das Blocken. Diese basiert auf den drei bekannten Grundhaltungen oder Stances von For Honor, nämlich links, rechts und oben. So lange ein angegriffener Spieler dieselbe Haltung einnimmt, wie der Angreifer, werden alle leichten und schweren Angriffe automatisch geblockt. Um einen erfolgreichen Angriff zu landen, muss man also eine der beiden Richtungen attackieren, die vom Gegenüber nicht gedeckt werden.

Ein Sonderfall sind dabei die leichten Assassinen-Helden aller drei Fraktionen (Friedenshüterin, Berserker und Orochi). Bei ihnen bleibt die Deckung nur eine kurze Zeit in Position, d.h. sie müssen ihre Abwehr immer wieder auffrischen, um nicht getroffen zu werden.

Alles zum ewigen Krieg: So funktioniert der Faction War in For Honor

Dafür verfügen diese drei Charaktere über eine zusätzliche Defensiv-Option: Das Abwehren. Durch eine Ausweichbewegung in die Richtung des Angriffs werden Hiebe zur Seite gelenkt. Das erfordert zwar gutes Timing, eröffnet aber bei Erfolg neue Kontermöglichkeiten. Mehr dazu im Abschnitt »Abwehren in For Honor«.

For Honor - Screenshots ansehen

Blocken von Kettenangriffen

Beim Blocken von leichten Hieben wird der Angreifer kurz zurückgeworfen und Kettenangriffe (Combos) unterbrochen. Werden dagegen schwere Schläge geblockt, strauchelt der Verteidiger und die Kette des Angreifers kann in der Regel fortgesetzt und der Druck aufrechterhalten werden.

Überlegener Block

Einige Defensiv-Helden wie der Eroberer oder der Kriegsfürst verfügen über einen überlegenen Block. Damit können Angriffsketten jeder Art unterbrochen werden, auch schwere Attacken. Eine Sonderform davon ist der Wächter: Sein leichter Hieb von oben gewährt einen überlegenen Block gegen Angriffe von oben, gefolgt von einem automatischen Konter.

Nicht blockbare Angriffe

Einige Attacken in For Honor haben die Eigenschaft »nicht blockbar«. Sie durchbrechen die Deckung des Gegners auch, wenn der Angegriffene in die korrekte Richtung blockt. Nicht blockbare Moves werden immer durch einen orangenen Feuer- oder Funken-Effekt gekennzeichnet.

Nicht blockbaren Hieben begegnet man am besten mit:

  • Unterbrechen (leichten Schlag oder Guard Break ausführen, bevor der Gegner trifft)
  • Ausweichen (Rolle oder Ausweichschritt, um der Reichweite zu entgehen)
  • Parieren (siehe Abschnitt »Parieren in For Honor«)

For Honor Fazit - Video: Lohnt es sich für Solo-Spieler? For Honor Fazit - Video: Lohnt es sich für Solo-Spieler?

Parieren in For Honor

Ein Parry wird ausgeführt, indem die Haltung dem eingehenden Schlag entspricht, wie beim Blocken. Kurz bevor der Treffer landet und der rot gefärbte Indikator kurz aufblitzt, muss die Taste für den schweren Angriff gedrückt werden. Wird erfolgreich pariert, stößt der Verteidiger den Angreifer zurück und macht ihn kurze Zeit verwundbar.

Einsteiger-Guide: Diese 8 Tipps muss jeder For-Honor-Spieler kennen

Das Parieren einer leichten Attacke lässt den Angreifer deutlich länger ungeschützt, als das Parieren einer schweren Attacke! Somit hat der Verteidiger mehr Zeit für Angriffe oder Neupositionierung, wenn er einen leichten Hieb pariert.

Eine Parade hat außerdem immer folgende Eigenschaften:

  • Der Angreifer verliert durch die Parade eine hohe Menge Stamina
  • Hat der Angreifer keine Stamina mehr, wird er zu Boden geworfen
  • Ist der Verteidiger im Rache-Modus, wird der Angreifer zu Boden geworfen

Nicht blockbare Angriffe können zwar nicht geblockt, aber pariert werden!

Ausweichen & Rollen in For Honor

In For Honor ist eine Taste mit ausweichen und rollen belegt, der gleiche Button wird übrigens genutzt, um Leitern herunter zu schlittern und Gegner auf der Leiter unterhalb herunterzustoßen.

Das Ausweichen (Dash oder Dodge) kann nach links, recht, vor oder zurück erfolgen und ist Teil vieler Spezialangriffe und Combos im For Honor. Jeder Ausweichen-Befehl, mit Ausnahme der Vorwärtsbewegung, machen den Helden für einen sehr kurzen Moment unverwundbar.

Ausweichen bietet damit eine hervorragende Abwehr gegen:

  • Deckungsbruch (Guard Break)
  • Projektile durch Gaben (Bogen, Wurfaxt)
  • Normale Angriffe
  • Nicht blockbare Angriffe

Ausweichrollen werden ausgelöst, indem man außerhalb des Guard Mode (also wenn kein Feind aufgeschaltet ist) die Ausweichtaste drückt. Im Deckungsmodus führt man die Rolle durch zweimaliges Drücken der Ausweichtaste aus.

Ausweichrollen überwinden eine größere Strecke als normales Ausweichen, haben aber einige Nachteile:

  • Ausweichrollen kosten Stamina
  • Helden können nicht wegrollen, wenn ihre Stamina verbraucht ist
  • In einer kurzen Erholungsphase nach der Rolle, kann man Guard Breaks nicht kontern

Abwehren in For Honor

Die Helden der leichten Assassinen-Klasse kann nicht nur blocken, parieren und ausweichen, sondern auch abwehren. Abwehren (Deflect) wird ausgelöst, indem man kurz vor einem Treffer in die Richtung des eingehenden Angriffs ausweicht. Diese Technik ist vor allem für Anfänger nicht sehr intuitiv, da man das Gefühl bekommt, absichtlich in den Schlag hinein zu laufen.

Ist die Abwehr erfolgreich, wird der eingehende Hieb abgelenkt und geht ins Leere. Aus dem Deflect heraus lassen sich dann je nach Held mehrere sehr schnelle Konter ausführen.

Der Orochi zum Beispiel kann sofort mit einem Windstoß oder Taifunstoß nachlegen. Diese sind für den Gegner nicht blockbar. Der Berserker wiederum erzielt durch die erfolgreiche Abwehr automatisch einen kurzen Deckungsdurchbruch und kann danach Würfe/Stöße oder eine beliebige Combo ausführen.

Welche Angriffsmöglichkeiten es gibt, sehen Sie in dieser Liste: Die komplette Combo-Liste von For Honor

For Honor - Trailer: Diese Zusatz-Inhalte kommen im ersten Jahr For Honor - Trailer: Diese Zusatz-Inhalte kommen im ersten Jahr


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...