GameSpy-Shutdown - EA will Battlefield 2, Bad Company 2 und BF 2142 trotzdem lauffähig erhalten

Laut Electronic Arts sollen sich die Shooter Battlefield 2, Battlefield: Bad Company 2 und Battlefield 2142 auch nach der Abschaltung von GameSpy noch online spielen lassen. Der Publisher will deren Multiplayer-Dienste auf eine Alternative »transferieren«.

von Tobias Münster,
11.04.2014 16:52 Uhr

Nach dem GameSpy-Aus will EA Alternativen für die Mehrspieler-Modi von Battlefield 2, Battlefield: Bad Company 2 und Battlefield 2142 (im Bild) zur Verfügung stellen.Nach dem GameSpy-Aus will EA Alternativen für die Mehrspieler-Modi von Battlefield 2, Battlefield: Bad Company 2 und Battlefield 2142 (im Bild) zur Verfügung stellen.

Am 31. Mai geht der Dienst GameSpy vom Netz, über den die Mehrspieler-Lobbys viele Titel ablaufen. Wenn deren Entwickler keine Änderungen vornehmen, werden sie sich zum Teil gar nicht mehr oder nur noch über Umwegen online spielen lassen. Davon sind auch einige ältere Teile der Battlefield-Reihe betroffen, für die Electronic Arts jetzt allerdings Entwarnung gegeben hat.

Der Publisher wurde auf Twitter gefragt, was nach der GameSpy-Abschaltung mit Battlefield 2, Battlefield: Bad Company 2 und Battlefield 2142 geschieht. Daraufhin sicherte EA zu:

»Wir arbeiten daran, diese Titel nach dem Shutdown zu transferieren, so dass sie sich immer noch spielen lassen werden.«

Wie der Transfer genau aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Womöglich soll Origin in die drei Spiele integriert werden.

Unter anderem haben auch schon Epic, Bohemia Interactive und Capcom mitgeteilt, Alternativen für ihre Spiele nach dem Aus von GameSpy zur Verfügung stellen zu wollen.

Battlefield: Bad Company 2 - Launch-Trailer mit zahlreichen Kampfszenen 1:24 Battlefield: Bad Company 2 - Launch-Trailer mit zahlreichen Kampfszenen

Battlefield 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.