Geheimtipp 2017 - Johannes: Wie heißt dieses Spiel???

Johannes kann den Namen seines Geheimtipps 2017 zwar nicht aussprechen, dafür umso mehr vom Spiel schwärmen.

von Johannes Rohe,
02.01.2018 14:30 Uhr

Was ist... The Sexy Brutale? - Und wie funktioniert das Mörder-Spiel? 9:20 Was ist... The Sexy Brutale? - Und wie funktioniert das Mörder-Spiel?

Meinen Geheimtipp 2017 habe ich in diesem Jahr wirklich jedem ans Herz gelegt, der im Entferntesten etwas mit Gaming am Hut hat. Und jedes Mal stand ich vor demselben Problem: Ich weiß bis heute nicht, wie man dieses verflixte Spiel ausspricht!

The Sexy Brütel? Brutel? Brühtahl? Brühtäil? … Egal, hier muss ich ja nur schreiben und ihr sprecht den Namen in eurem Kopf einfach so aus, wie es euch passt. Wichtig ist nur, dass ihr danach den (Online-)Shop eures Vertrauens aufsucht und auf »kaufen« drückt. Denn The Sexy Brutale ist fantastisch, großartig, genial, oder um es mit den Worten von Jim Sterling zu sagen: »The Sexy Brutale deserves as much attention as any Horizon, Zelda, Nioh or Persona. This game is ****ing brilliant.«

Über den Autor
Auch wenn manch einer das vielleicht nicht glauben mag, Johannes ist ein sehr geselliger Mensch. Wenn er nicht gerade Freunde zum gemeinsamen Football schauen einlädt, zockt er deshalb am liebsten Multiplayer-Spiele. The Sexy Brutale ist nun gerade kein Mehrspieler-Titel und doch kann man es wunderbar gemeinsam erleben: Gemeinsam auf dem Sofa, mit der Freundin oder dem Freund an der Seite knobelt es sich gleich noch besser. Unbedingt zur Nachahmung empfohlen!

Ach, ihr wollt vor dem Kauf wissen, worum es in dem Spiel geht? Okay: In The Sexy Brutale erkundet ihr ein Herrenhaus, in dem seltsame Dinge vorgehen. Die Bediensteten drehen durch und ermorden die Gäste eines Maskenballs - wieder und wieder und wieder. Das ganze Anwesen steckt nämlich in einer Zeitschleife und ihr mittendrin! Um zu entkommen, müsst ihr die Morde aufklären und verhindern.

Die Rätsel sind großartig, die Story fesselnd, das Artdesign und die Musik famos. Einziger Wermutstropfen: Das Adventure ist ziemlich leicht und deshalb etwas zu schnell vorbei. So viel in Kürze. Wer mehr wissen will, liest meinen Test auf GameStar.de. Wer nicht, der geht das Spiel jetzt kaufen.

GameStar Jahresrückblicke 2017

Rückblick der Redaktion

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir haben unsere Redakteure gefragt, was ihre Highlights, Enttäuschungen oder Geheimtipps des Jahres 2017 waren. Die Texte der Kollegen findet ihr hier:

24. Dezember 2017 - Highlight: Petra Schmitz: Endlich wieder zuhause!
25. Dezember 2017 - Enttäuschung: Maurice Weber: So ein Release darf nicht sein!
26. Dezember 2017 - Enttäuschung: Dimitry Halley: "Ich lag so falsch..."
27. Dezember 2017 - Highlight: Michael Herold: Die Jagd nach dem Chicken Dinner
28. Dezember 2017 - Enttäuschung: Jochen Redinger: Was bleibt, ist der Hammer
29. Dezember 2017 - Highlight: Michael Graf: Das beste Spiel von 2017 ist von 2016
30. Dezember 2017 - Podcast-Rückblick: So war das erste Jahr im GameStar-Podcast
30. Dezember 2017 - Highlight: Markus Schwerdtel: Ich fühle mich gedrückt
31. Dezember 2017 - Geheimtipp: Robin Rüther: Und plötzlich liebe ich Käfer
01. Januar 2018 - Highlight: Heiko Klinge: Wie ich aus Versehen zum Massenmörder wurde
02. Januar 2018 - Geheimtipp: Johannes Rohe: Wie heißt dieses Spiel???
03. Januar 2018 - Highlight: Philipp Elsner: Zurück zum Singleplayer
04. Januar 2018 - Geheimtipp: Sandro Odak: Endlich was für den Bürokraten in mir

Noch mehr Rückblicke mit GameStar Plus
Prinz Harry verlobt sich mit einer bürgerlichen Amerikanerin, die Kelly-Family füllt wieder ganze Stadien, und Boris Becker ist irgendwie vielleicht ziemlich pleite – für die Boulevardblätter war 2017 ein super Jahrgang. Und für uns Spieler? Werfen wir doch einen Blick in die Lootbox.
GameStar Plus Jahresrückblick 2017: Das Jahr der Lootbox (30. Dezember 2017)

The Sexy Brutale - Screenshots ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.