Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Gigabyte Aorus X7 DT v7 - Gaming-Notebook mit GTX 1080, 120 Hz und WQHD

Der Laptop Gigabyte Aorus X7 DT v7 will im Test mit schneller Geforce GTX 1080 von Nvidia und einem WQHD-Display mit G-Sync und 120 Hertz Spieler überzeugen.

von Nils Raettig,
13.09.2017 15:10 Uhr

Im Test bietet das Gigabyte Aorus X7 DT v7 mit Core i7 und GTX 1080 sehr hohe Spieleleistung, das Gehäuse ist aber dennoch maximal 2,5 Zentimeter hoch.Im Test bietet das Gigabyte Aorus X7 DT v7 mit Core i7 und GTX 1080 sehr hohe Spieleleistung, das Gehäuse ist aber dennoch maximal 2,5 Zentimeter hoch.

Gaming-Notebooks wie das Aorus X7 DT v7 von Gigabyte im Test nähern sich Desktop-PCs in Sachen Leistung und Ausstattung immer weiter an. So hat das X7 nicht nur eine Geforce GTX 1080 mit Taktraten auf Desktop-Niveau zu bieten, sondern auch einen WQHD-Bildschirm mit schnellen 120 Hertz und G-Sync-Unterstützung.

Im Test des Aorus X7 DT v7 klären wir, ob diese sehr gute Ausstattung auf dem Papier in der Spielepraxis auch Nachteile mit sich bringt, wie mobil das 17,3-Zoll-Notebook noch ist und für wen es sich wirklich lohnt, den stolzen Preis von momentan 3.499 Euro dafür auszugeben.

Technische Daten

Für unseren Test nutzen wir das Aorus X7 DT v7 in der Variante mit WQHD-Display (2560x1440) und 120 Hertz. Es gibt auch ein Modell mit 4K-Display (3840x2160) und 60 Hertz, in deutschen Shops ist momentan aber nur die WQHD-Variante lieferbar.

Prozessor

Intel Core i7 7820HK (4 x 2,9 GHz)

Grafikkarte

Nvidia Geforce GTX 1080 (8,0 GByte GDDR5X)

Arbeitsspeicher

16,0 GByte DDR4-2400

Display

17,3 Zoll TN-Panel (2560x1440, 120 Hertz, G-Sync, entspiegelt)

SSD

512 GByte (M.2, PCI-Express)

HDD

1.000 GByte (2,5 Zoll, SATA 3)

optisches Laufwerk

nicht vorhanden

Netzwerk

Killer 1535, WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.1

Besonderheiten

SD-Karten-Leser, RGB-Beleuchtung

Anschlüsse

4 x USB 3.0 (Type-A)
1 x USB 3.1 (Type-C)
1 x Thunderbolt 3 (Type-C)
1 x HDMI 2.0
1 x Mini-DisplayPort 1.3
1 x GBit-LAN
1 x Headset
1 x Mikrofon
1 x Stromversorgung

Betriebssystem

Windows 10 Home/Pro (64 Bit)

Gewicht

3,2 kg

Abmessungen

42,8 x 30,5 x 2,3 - 2,5 Zentimeter (BxTxH)

Preis

3.499 Euro

Erste Eindrücke

Die Tastatur des Gaming-Notebooks verfügt über eine RGB-Beleuchtung, die sich per Software für jede Taste einzeln regeln lässt.Die Tastatur des Gaming-Notebooks verfügt über eine RGB-Beleuchtung, die sich per Software für jede Taste einzeln regeln lässt.

Für ein Gaming-Notebook mit 17,3-Zoll-Display ist das Aorus X7 DT v7 bei einer maximalen Höhe von 2,5 Zentimetern vergleichsweise flach und mit einem Gewicht von 3,2 Kilogramm relativ leicht. Durch die Breite von über 40 Zentimetern passt es zwar gleichzeitig nicht in jeden Rucksack, ein 17,3-Zoll-Notebook dürfte aber ohnehin eher selten als regelmäßiger Begleiter für unterwegs genutzt werden.

Die Verarbeitung des X7 DT v7 liegt auf einem guten Niveau. Scharfe Kanten, zu leicht nachgebende oder gar knarzende Bauteile gibt es bei unserem insgesamt sehr stabil wirkenden Testgerät nicht. Die Oberflächen sind aber trotz der grundsätzlich matt gehaltenen Optik etwas anfällig für Fingerabdrücke.

Die Bedienung des Mauszeigers geht dank des großen, präzisen Touchpads mit angenehmer Oberflächenstruktur gut von der Hand, die beiden Maustasten könnten aber knackiger auslösen. Der Hubweg der Keyboard-Tasten ist wie bei Notebooks üblich aufgrund der flachen Bauweise sehr kurz, wobei das Auslösen in diesem Fall für unseren Geschmack ein etwas zu prägnantes beziehungsweise aufdringliches Feedback gibt.

Der Abstand der Tasten dürfte außerdem gerne größer sein, was beispielsweise durch das Weglassen der fünf Makrotasten an der linken Seite realisierbar gewesen wäre. Wer häufig mit dem Aorus X7 DT v7 spielt, der wird aber ohnehin eher separate Eingabegeräte per USB-Port anschließen.

Davon gibt es insgesamt fünf Stück: Vier USB-3.0-Ports im gewohnten Typ-A-Format sowie einen USB-3.1-Port vom Typ-C. Da das X7 außerdem über einen Thunderbolt-3-Anschluss, eine HDMI-2.0-Buchse, einen Mini-DisplayPort und einen LAN-Anschluss sowie einen SD-Kartenleser verfügt, bleibt in Sachen Anschlussvielfalt praktisch kein Wunsch offen.

Anschlüsse rechts An der rechten Seite ist ein Kartenleser untergebracht. Außerdem hier zu finden: USB 3.1, Thunderbolt 3, HDMI und Mini-DisplayPort.

Anschlüsse links Neben dem LAN-Anschluss finden sich an der linken Seite des Gigabyte Notebooks drei USB-3.0-Anschlüsse und die Audio-Ports für Kopfhörer und Mikrofon.

Anschlüsse hinten Der vierte und letzte USB-3.0-Port ist an der Rückseite des Laptops untergebracht. Hier wird auch das Netzteil zur externen Stromversorgung angeschlossen.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...