GTA 5 - VorpX ermöglicht VR-Erfahrung mit Oculus Rift

Zumindest ansatzweise lässt sich GTA 5 ab sofort auch mit einem Dev-Kit des VR-Headsets Oculus Rift spielen. Möglich macht es das Programm VorpX, das bestehenden Titeln nachträglich einen rudimentären VR-Support hinzufügt.

von Tobias Ritter,
16.04.2015 16:15 Uhr

Mit dem Programm VorpX lässt sich bestehenden Spielen nachträglich ein inoffizieller Support des Virtual-Reality-Headsets Oculus VR hinzufügen. Und dank eines neuen Updates funktioniert das nun auch mit GTA 5 - allerdings bisher mehr schlecht als recht.

Derzeit werden nämlich lediglich die Mausbewegungen auf den Bildschirm des VR-Setups übertragen. Einen echten und vollwertigen VR-Support mit Headtracking und weiteren Features gibt es also noch nicht. Spieler, die ein Dev-Kit des Oculus-Rift-Headsets besitzen und VorpX benutzen, dürfen aber schon einmal ansatzweise in die virtuelle Realität von Los Santos eintauchen.

Wie das aussieht, zeigen derzeit einiger YouTuber in entsprechenden Videos auf youtube.com. Insbesondere die Außenbereiche scheinen dabei grafisch zu überzeugen.

GTA 5 - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...