Hellbreed - Neuer Name, neue Bilder, neuer Trailer

Soulbinder heißt jetzt Hellbreed, wird aber weiterhin als kostenloses Action-Rollenspiel entwickelt und soll im Browser laufen. Wir haben neue Bilder und den ersten Trailer.

von Christian Fritz Schneider,
24.03.2011 08:30 Uhr

Hellbreed soll kostenlose Hack and Slay-Kost im Stil von Diablo bieten.Hellbreed soll kostenlose Hack and Slay-Kost im Stil von Diablo bieten.

Auf der Gamescom 2010 wurde das Action-Rollenspiel Hellbreed noch unter dem Arbeitstitel Soulbinder angekündigt. Inzwischen hat das Browserspiel seinen finalen Namen unter dem es im Mai 2011 online gehen soll. Der Publisher Gameforge will das Spiel als Free2Play-Titel anbieten, es wird also kostenlos spielbar sein. Erst zusätzliche Inhalte wie Boni und Gegenstände kosten echtes Geld. Entwickelt wird Hellbreed vom Heidelberger Spielestudion Inflammables, die das Spiel derzeit auf ihrer Webseite auch noch unter dem einstigen Arbeitstitel führen.

Hellbreed orientiert sich spielerisch am Genreklassiker Diablo und schickt den Spieler entweder als Krieger, Mauerbrecher oder Jägerin in den Kampf gegen die üblichen Monster. Wer möchte kann zur Schnetzelei auch drei Freunde einladen, denn ein entsprechender Koop-Modus soll auch angeboten werden. Allein oder in der Gruppe geht es dann durch 14 so genannte Splitterwelten und rund 100 Level.

Der kürzlich veröffentlichte Debüt-Trailer zu Hellbreed zeigt erste Spielszenen, liegt bislang allerdings nur in schlechter Videoqualität vor. Neue Screenshots zum Spiel gibt's in der Bilder-Galerie zu Hellbreed.

Debüt-Trailer zu Hellbreed 1:17 Debüt-Trailer zu Hellbreed


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.