Hellgate: London - Demnächst kostenlos - auch außerhalb Asiens?

Nach dem Ende der Flagship Studios liegen die Rechte am Action-Rollenspiel Hellgate: London derzeit beim koreanischen Publisher HanbitSoft. Der hat jetzt per Pressemitteilung angekündigt, das von Bill Ropers ehemaligem Studio erdachte in Zukunft Spiel kostenlos anzubieten – zumindest in Asien.

von Michael Obermeier,
27.01.2009 10:53 Uhr

Nach dem Ende der Flagship Studios liegen die Rechte am Action-Rollenspiel Hellgate: London derzeit beim koreanischen Publisher HanbitSoft. Der hat jetzt per Pressemitteilung angekündigt, das von Bill Ropers ehemaligem Studio erdachte Spiel in Zukunft kostenlos anzubieten – zumindest in Asien.

Per Patch sollen zunächst die bisherigen Grenzen zwischen zahlenden Abonnenten und Spielern ohne Abo verschwinden. Beide Parteien sollen auf die gleichen Inhalte zugreifen können. In Asien sind Free-to-play-Spiele keine Seltenheit. Hauptsächlich verdienen die Betreiber am Verkauf von Spielgegenständen, sogenannte »Micro-Transactions«.

Verdächtig: Obwohl der Publisher bisher nur Spielern aus Korea den Zugang zu Hellgate: London ermöglicht, ist die Pressemitteilung komplett in englischer Sprache verfasst. Zur Stunde gibt es noch keine Bestätigung ob auch Europäer oder Amerikaner kostenlos ins post-apokalyptische London dürfen. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.


Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.