Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Homeworld 2

Sehnsucht nach den Weiten des Alls und anspruchsvollem Flotten-Management? Relic zeigte uns exklusiv den Nachfolger zum Echtzeit-Klassiker Homeworld.

01.04.2003 15:12 Uhr

Die realistischen Größenverhältnisse lassen die Schlachten noch glaubwürdiger wirken, die neue Grafik-Engine sorgt beim Angriff auf den Raumkreuzer für zusätzlichen Effekte-Glanz.Die realistischen Größenverhältnisse lassen die Schlachten noch glaubwürdiger wirken, die neue Grafik-Engine sorgt beim Angriff auf den Raumkreuzer für zusätzlichen Effekte-Glanz.

Epische Weltraum-Schlachten mit gewaltigen Flottenverbänden, die in Formationen durch ein faszinierend schönes Universum rauschen. Für solche Freuden musste man vor ein paar Jahren üblicherweise ein Kino betreten. Doch dann eröffnete sich Ende 1999 eine neue Dimension des Strategiespiels - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn Homeworld verblüffte nicht nur mit Mut zum Polygon inmitten der Spät-Blütezeit der Pixel-Ära. Im Gegensatz zur damaligen Referenz StarCraft hat der Homeworld-Weltraum spielerischen 3D-Tiefgang: Einheiten können nicht nur von den Seiten, sondern auch von oben und unten angreifen. Dabei verflog sich allerdings so mancher Spieler, denn die Steuerung geriet ein wenig umständlich. Die nächste Generation will's besser machen: Leichter zu bedienen, schöner anzusehen und spielerisch ausgefeilter soll Homeworld 2 alte und vor allem neue Fans in seinen Bann ziehen.

Flucht im All

Beim Angriff auf einen Kreuzer konzentrieren unsere Bomber ihr Feuer auf die Geschütztürme.Beim Angriff auf einen Kreuzer konzentrieren unsere Bomber ihr Feuer auf die Geschütztürme.

Die Solospieler-Kampagne von Homeworld 2 greift in 15 Missionen die beklemmende Story des Vorgängers auf, Vorkenntnisse sind zum Durchblick aber nicht notwendig. Rund 100 Jahre, nachdem das Alien-Volk der Hiigarans nach langer Odyssee seine Heimatwelt erreicht hat, ist ein neuer Exodus angesagt. Die Bösewichter Vaygr spielen dabei ebenso eine Rolle wie düstere Prophezeiungen der Bentusi, den weisen Gemischtwarenhändlern des Homeworld-Universums. Producer Dan Irish verspricht so manche Story-Enthüllung: »In Homeworld 2 decken wir viele Mysterien der Galaxis auf. Warum genau wurden die Hiigarans damals ins Exil getrieben? Wo kommt die neue Hyperspace-Technologie eigentlich her?« Nur von einer weiteren Zerstörung des Heimatplaneten wollen die Entwickler absehen: »Das können wir den Hiigarans nicht in jedem Spiel antun.«

PDF (Original) (Plus)
Größe: 687,2 KByte
Sprache: Deutsch

1 von 3

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...