Minecraft - Microsoft hatte schon früher die Chance, den Hit zu kaufen, lehnte aber ab

Der Microsoft-Firmenchef Satya Nadella behauptet in seinem neuen Buch Hit Refresh, dass Microsoft den Superhit Minecraft schon früher kauften konnte. Man hatte aber abgelehnt.

von Stefan Köhler,
26.09.2017 19:14 Uhr

Minecraft und der Entwickler Mojang wurden 2014 von Microsoft gekauft. Xbox-Chef Phil Spencer wollte schon deutlich früher einen Deal aushandeln, sein damaliger Vorgesetzter hatte aber etwas dagegen.Minecraft und der Entwickler Mojang wurden 2014 von Microsoft gekauft. Xbox-Chef Phil Spencer wollte schon deutlich früher einen Deal aushandeln, sein damaliger Vorgesetzter hatte aber etwas dagegen.

Microsoft hätte Minecraft wohl schon früher und günstiger kaufen können. Das legt zumindest Satya Nadella, CEO von Microsoft, in seinem neuen Buch Hit Refresh nahe. Microsoft hatte den Entwickler Mojang und die Marke Minecraft im Jahr 2014 für 2,5 Milliarden US-Dollar eingekauft, nachdem Marcus »Notch« Persson per Twitter seine Verkaufsabsicht mitgeteilt hatte. Laut Nadella war es nicht die erste Chance auf einen Deal.

Die treibende Kraft hinter dem Kaufvertrag war der heutige Xbox-Spartenchef Phil Spencer. Laut Nadella habe Spencer bereits im frühen Stadium der Geschäftsbeziehung zwischen Microsoft und Mojang einen Kauf ausgearbeitet, sein damaliger Vorgesetzter wollte davon allerdings nichts wissen. Nadella nennt die Person nicht beim Namen, Spencers Chef war bis Mitte 2013 allerdings Don Mattrick. Don Mattrick kennen Spieler in erster Linie als treibende Kraft hinter der Einführung von Kinect und der desaströsen Ankündigung der Xbox One.

Spencer gibt nicht auf

Als Spencer im Jahr 2014 zum Nachfolger von Mattrick befördert wurde, legte er es erneut auf einen Kauf von Mojang an. Dieses Mal musste er sich »nur« vor Nadella und der restlichen Microsoft-Führung rechtfertigen, der Rest ist Geschichte. Nadella hebt Spencers beständige Entschlossenheit besonders hervor. Nicht jeder würde nach einer solch deutlichen Abfuhr nochmal denselben Versuch starten und Erfolg haben, lobt der Microsoft-CEO.

Auch interessant: Minecraft - Jetzt mit Crossplay zwischen Windows, Xbox, Mobile & VR

Nadella selbst ist mit dem Minecraft-Deal äußerst zufrieden. Das Spiel ist sehr populär und hat mit der Education Edition auch einen festen Platz in den Bildungssystemen rund um den Globus. Auch die ehemaligen Microsoft-Chefs, Bill Gates und Steve Ballmer, hätten nach anfänglicher Skepsis verstanden, warum der Kauf von Minecraft ein guter Deal für Microsoft war.

Minecraft hatte sich bis Anfang 2017 über 122 Millionen Mal für alle Plattformen verkauft, die PC-Version ist nach Counter-Strike: Global Offensive wohl das meistverkaufte PC-Spiel der jüngeren Vergangenheit.

20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (2/10) - Minecraft - »Das haben wir echt verpennt« PLUS 8:40 20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (2/10) - Minecraft - »Das haben wir echt verpennt«

Minecraft Windows 10 Edition - Screenshots ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.