Need for Speed World Online - Erster Screenshot der Benutzeroberfläche

Für ein PC-Onlinespiel muss sich Electronic Arts von den gewohnten Konsolengewohnheiten trennen.

von Christian Merkel,
02.03.2009 09:23 Uhr

Electronic Arts steht bei Need for Speed World Online vor der Aufgabe, ein PC-Userinterface zu gestalten. Da es sich dabei aber um ein Massively-Multiplayer-Spiel handelt, erwarten die Fans natürlich keine gewohnte Need-for-Speed-Kost. Im offiziellen Need-for-Speed-Blog haben die Entwickler jetzt ein erstes Konzeptbild des User Interface online gestellt. Den Screenshot finden Sie auch neben dieser News. Der Produzent von Need for Speed World Online Scott Henshaw erklärt dazu, dass die Entwickler ein vom Benutzer anpassbares Gadget-Interface fertig stellen wollen: »Der Spieler kann selbst wählen, welche Komponenten der Oberfläche er seinem Spiel hinzufügen will. Die Gadgets sind sehr flexibel und bieten vielfältige Optionen: Fixiert/nicht fixiert, im Spielfenster schwebend oder neben dem Spielgeschehen. Viele Spieler haben heute mehrere Monitore, man kann also das Spielfenster komplett frei halten und alle Gadgets auf dem anderen Monitor anzeigen lassen.« Zu sehen ist unter anderem ein Chat-Interface und verschiedene Kartenansichten. Interessant ist auch, dass es die Funktion ›Autodrive‹ gibt, was man sonst eher als Autopiloten aus Weltraum-Onlinerollenspielen kennt.

Need for Speed World Online ist ein Free-to-play-Onlinespiel, das zunächst für den asiatischen Raum entwickelt wird. Eine spezielle westliche Variante erscheint später. Electronic Arts verwendet für die Rennevents bekannte Städte, wie zum Beispiel aus Need for Speed: Carbon. Schon fest zugesichert sind Polizei-Verfolgungsjagden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen