Nvidia-Grafiktreiber 258.69 - Beta-Treiber für 3D Vision Surround

Nvidia veröffentlicht den neuen Beta-Treiber 258.69 und fügt unter anderem die versprochene Unterstützung von 3D Vision mit drei Monitoren hinzu.

von Nico Gutmann,
29.06.2010 16:40 Uhr

Mit dem neu veröffentlichten Beta-Treiber 258.69 für Geforce-Karten ab der Serie 6 reicht Nvidia jetzt 3D Vision Surround nach. Die Funktion war eigentlich zum Release der Geforce GTX 480 versprochen worden und findet jetzt mit einiger Verzögerung erstmals den Weg in einen Nvidia-Treiber. Damit ist es mit Grafikkarten der Geforce-200- und -400-Serien möglich, auf drei Monitoren im 48:9-Format in 3D zu spielen - sofern Sie drei baugleiche, 3D-Vision-kompatible Monitore und Nvidias Shutterbrille 3D Vision besitzen.

Im Gegensatz zu AMDs Mehrschirm-Technologie Eyefinity setzt 3D Vision Surround allerdings zwingend zwei Grafikkarten im SLI-Betrieb voraus, weil die Monitoranschlüsse einer einzelnen Nvidia-Grafikkarte nicht ausreichen. Diesen Vorteil von AMDs Radeon-HD-5000-Serie macht sich Sapphire zunutze und stellt seinerseits eine Mehrschirm-3D-Technik auf Basis von Eyefinity vor. Ob Sapphires Demonstration ein ernster Angriff auf 3D Vision Surround ist und ob sich das genutzte Passiv-Pol-Verfahren gegen Nvidias technisch ausgereiftere Shutter-Technik behaupten kann, bleibt abzuwarten.

Nvidia 3D Vision Surround : Nvidia 3D Vision SurroundNvidia 3D Vision Surround
Nvidia 3D Vision Surround

Neben diesem Highlight wartet der neue Vorab-Treiber mit einer Handvoll behobener Probleme auf, die vor allem SLI-Konfigurationen betreffen.

» Download: Geforce-Treiber für Windows Vista / 7 64-Bit
» Download: Geforce-Treiber für Windows Vista / 7 32-Bit


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.