OnePlus One - Änderungen beim Wettbewerb, Spenden statt Zerstören

OnePlus zeigt sich in einem Blogbeitrag von dem hohen Interesse an seinem ersten Smartphone überrascht. Die Regeln für den Wettbewerb um die ersten 100 Geräte wurden angepasst.

von Georg Wieselsberger,
05.05.2014 08:38 Uhr

Das OnePlus One soll noch im Juni ohne allzu große Probleme erhältlich sein.Das OnePlus One soll noch im Juni "ohne allzu große Probleme" erhältlich sein.

Update: OnePlus hat die Bedingungen für den Smash-Wettbewerb nachträglich geändert und geht so auf die Kritik zur Zerstörung von funktionsfähigen Smartphones ein. Als junges Startup müsse man eben auf sich und sein Produkt durch gewagte Ideen aufmerksam machen. Gleichzeitig unterstütze man aber auch die Verbreitung von Technik, die das Leben erleichtert. Daher haben die 100 ausgesuchten Teilnehmer nun die Wahl, ob sie ihr Smartphone wirklich in einem Video zerstören oder es lieber an die Organisation Medic Mobile spenden wollen.

Medic Mobile recycelt Smartphones und spendet diese an Arbeiter im Gesundheitsbereich weltweit, die in Entwicklungsländern arbeiten. Die insgesamt 140.000 Bewerber hatten laut OnePlus viele originelle Ideen für ihr Zerstörungsvideo, unter anderem mit dem Smartphone als Zutat in Spaghetti Bolognese, als Tennisball in einem Match oder als Projektil in einer selbstgebauten Kartoffelkanone.

Originalmeldung: In einem Blogbeitrag schreibt OnePlus, das bei der Ankündigung des ersten eigenen Smartphones One erklärt habe, dass eine internationale Veröffentlichung im 2. Quartal 2014 geplant sei. Dieser Zeitplan werde noch immer eingehalten. Allerdings habe man nach der Ankündigung festgestellt, das es wesentlich mehr Interessenten an dem Smartphone gibt als gedacht. Daher habe man in den letzten Tagen alles versucht, um die Produktionsplanung anzupassen.

Priorität hätten nun eine möglichst schnelle Veröffentlichung und die Verfügbarkeit des 64-GByte-Modells, für das sich deutlich mehr Nachfrage abzeichnet. Trotzdem seien viele daran interessiert, so schnell wie möglich ein OnePlus One zu erhalten. Daher werde das weiße 16-GByte-Modell nur in dem Umfang produziert, wie das die Herstellung der schwarzen 64-GByte-Version nicht verzögert. Aktuell existieren bereits die 100 Geräte für die ausgesuchten Teilnehmer am Smash-Wettbewerb, die ihr aktuelles Smartphone in einem Video zerstören müssen.

Jeder Teilnehmer kann bis zu drei neue Käufer einladen. Bis Ende Mai sollen genügend weiße Geräte für die erste Welle an Einladungen bereitstehen, Anfang Juni soll ein größerer Schwung an schwarzen OnePlus One mit 64 GByte lieferbar sein. Im Laufe dieses Monats sollten Interessanten dann „ohne allzu große Probleme“ eine Einladung für einen Kauf erhalten können. Das weiße Modell mit 16 GByte soll 269 Euro kosten, die große Version ist nur 30 Euro teurer.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...