Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Shadow Warrior - Mit dem Katana gegen die (Parallel-)Welt

Shadow Warrior ist das Remake des gleichnamigen, indizierten Oldie-Shooters von 1997. Wir haben geschaut, wie es um die Neuauflage des polnischen Studios Flying Wild Hog steht.

von Jonas Gössling,
04.09.2013 15:20 Uhr

Shadow Warrior - Gameplay-Trailer PLUS 1:17 Shadow Warrior - Gameplay-Trailer

»Let's see… briefcase full of cash… blade… million dollar smile… « (»Mal sehen… Taschen voller Kohle… Schwert… umwerfendes Lächeln… «). Passender hätten wir Lo Wang, den Helden des Actionspiels Shadow Warrior, auch nicht beschreiben können. Okay, dass man die Geschichte des Spiels nicht ernst nehmen sollte, lässt sich schon aus Los Kommentar herauslesen. Das Spiel dahinter sollte man aber durchaus ernst nehmen, denn Shadow Warrior könnte in der Tat ein gelungenes Remake werden.

Die hierzulande indizierte Vorlage erschien 1997 und stammt von den Duke-Nukem-Entwicklern 3D Realms. Wie auch Duke Nukem zeichnet sich das Spiel vor allem durch das lose Mundwerk des Protagonisten aus. Dass kombiniert mit dem hohen Gewaltgrad ließ Shadow Warrior auf dem Index landen. Die Neuauflage bleibt dem Vorgänger treu, folglich bleibt es fraglich, ob es das Remake überhaupt nach Deutschland schafft.

Hinweis: Shadow Warrior wird voraussichtlich nur online über Steam, GoG.com oder den Humble Store erhältlich sein.

Shadow Warrior - Screenshots ansehen

Schrumpfkopf-Skelette und Strohhut-Dämonen

Shadow Warrior soll vor allem durch die Mechanik fesseln, die abstruse Geschichte ist nur Zierde: Ninja-Bodyguard Lo Wang fällt ein besonderes Katana (Schwert) in die Hände. Damit muss er sich durch dämonische Horden aus einer Parallelwelt schnetzeln, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen. Neben dem Katana können wir uns mit Wurfsternen und anderen Waffen durch die Gegner pflügen.

Die setzten eher auf Masse statt Klasse. Das Angriffsmuster wird sich wohl selten von stupidem Ansturm unterscheiden, nun ja, Serious Sam-Style eben. Dafür gefällt uns Design der Widersacher bislang ziemlich gut. Skelette mit viel zu kleinen Köpfen, riesige Dämonen mit Strohhut auf dem Kopf oder Zwitterwesen aus Reptil und Mensch wollen uns an den Kragen. Kommen uns die Viecher mal zu nahe, können wir uns ganz klassisch mit Medipacks wieder aufpäppeln.

Shadow Warrior : Die Level strotzen nur so vor Detailreichtum. Schade, dass die Engine momentan sehr viel Action auf dem Bildschirm nicht flüssig darstellen kann.Shadow Warrior
Die Level strotzen nur so vor Detailreichtum. Schade, dass die Engine momentan sehr viel Action auf dem Bildschirm nicht flüssig darstellen kann.

Frischer Wind in alter Mechanik

Rise of the Triad hat als Neuauflage vorgemacht was passiert, wenn man stumpf einen vergleichbar alten Shooter mit neuer Grafik ausstattet. Shadow Warrior hingegen soll auch einige neue Mechaniken mit sich bringen: Wir können Waffen aufwerten und Spezialfähigkeiten (aktive und passive) freischalten.

Eine Besonderheit gibt es bei der Steuerung der aktiven Fertigkeiten. Die lösen wir nicht durch einen simplen Tastendruck aus, sondern müssen sie mit einem Doppelklick auf die entsprechenden WASD-Tasten und einem anschließendem Mausklick aktivieren. Im fertigen Spiel wird sich zeigen, ob das auf Dauer vielleicht zu hakelig ist.

Shadow Warrior : Neben den vielen Feuerwaffen hat Held Lo Wang für den Nahkampf immer sein Katana dabei.Shadow Warrior
Neben den vielen Feuerwaffen hat Held Lo Wang für den Nahkampf immer sein Katana dabei.

Egal ob Selbstheilung, magische Druckwelle oder Schutzschild, die Fähigkeiten sollen ohne Limitierung genutzt werden können. Dennoch sollten wir sie nicht zu oft einsetzen, da ansonsten die Feinde in einen Wut-Modus verfallen und immer mehr an Stärke zulegen. Freischalten lassen sich die verschiedenen Fähigkeiten übrigens durch erspielte Punkte und gefundene Chi-Kristalle. Letztere sind sehr selten, sollen dafür aber mit besonders mächtigen Attacken belohnen.

Grafisch hinterlässt Shadow Warrior einen zwiespältigen Eindruck. Auf der einen Seite überzeugen Stil und Detailreichtum, auf der anderen Seite wird die Engine bei zu viel Action auf dem Bildschirm regelmäßig in die Knie gezwungen, das beeinträchtigt sogar das Zielen. Bitte nachbessern! Ob Shadow Warrior aufgrund des hohen Gewaltgrads allerdings überhaupt in Deutschland erscheint, muss sich erst noch zeigen.

Shadow Warrior : Überall in den Level gibt es explosive Dinger, etwa die typischen Benzinfässer, mit denen wir die Feinde gleich im Dutzend ausschalten können.Shadow Warrior
Überall in den Level gibt es explosive Dinger, etwa die typischen Benzinfässer, mit denen wir die Feinde gleich im Dutzend ausschalten können.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...