Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

So gut wird For Honor - Unser Fazit nach der Beta

Wie gut wird For Honor? Wir ziehen ein frühes Fazit und bewerten For Honor auf Basis unserer Erfahrungen aus den Beta-Tests.

von Johannes Rohe,
13.02.2017 16:30 Uhr

For Honor ist ein gewagtes Experiment. Geht Ubisofts Rechnung auf? Unser Beta-Fazit.For Honor ist ein gewagtes Experiment. Geht Ubisofts Rechnung auf? Unser Beta-Fazit.

Können Sie die Kriegstrommeln schon hören? For Honor betritt das Schlachtfeld, der Kampf steht unmittelbar bevor. Direkt vor dem Erscheinungstag am 14. Februar 2017 hat Ubisoft noch einen großen Beta-Test zum Multiplayer-Spektakel veranstaltet.

In insgesamt drei Vorabtests (geschlossene Alpha, geschlossene Beta, Open Beta) konnten wir uns bereits einen außergewöhnlich umfangreichen Eindruck vom Spiel machen.

Wann geht's los? Server-Startzeiten für For Honor

Schon bevor wir ab dem 14. Februar mit unserem richtigen Test-Tagebuch beginnen, können unsere Redakteure Ihnen daher anhand ihrer Erfahrungen mit den Vorabversionen einen guten Eindruck vom Spiel geben.

Dieses Vorab-Fazit ersetzt natürlich in keiner Weise unseren ausführlichen Test, in dem wir auch auf eventuelle technische Probleme, die Langzeit-Motivation und die Singleplayer-Kampagne eingehen, die wir bislang erst kurz anspielen konnten. Dennoch möchten wir Ihnen unseren aktuellen Eindruck nicht vorenthalten: Wie gut ist For Honor?

Chivalry vs. For Honor

Dimitry Halley
@dimi_halley

Gute Action-Spiele mit Schwertern, Schilden und Äxten sind für den PC verflucht schwierig zu entwickeln. Das behaupte ich zumindest, schließlich muss es ja einen Grund geben, dass so wenige Titel überhaupt den Versuch wagen, spannende Schwertduelle im Multiplayer umzusetzen. Mein absoluter Meilenstein in diesem Subgenre bleibt bis heute Chivalry: Medieval Warfare (und ich weiß, dass der Kollege Redinger mir da mit Mount & Blade und War of the Roses widerspricht). Kein Spiel hat die blutigen Kollisionen raubeiniger Ritter bisher im Mehrspieler so gut umgesetzt wie Chivalry. Auch For Honor nicht.

Der Grund ist simpel: Chivalry ist bis in die kleinste Bit-Pore für den PC optimiert. Mit der Maus kann ich meine Schlagrichtung ähnlich präzise durchziehen wie beim guten alten Jedi Knight 2, die Server-Suche gibt mir maximale Freiheit, die ganze Bedienung wirkt viel unmittelbarer und direkter. Und bei Schwertkämpfen zählt die Steuerung eben über alles, schließlich will ich mich wie ein Ritter fühlen. Darüber hinaus gibt es eine umfangreichere Palette an Waffen, Bögen und Armbrüste funktionieren hier beispielsweise als echte Alternative zum Schwert. Und Modi, in denen ich Bauern abschlachte und mich an der Seite meiner 15 Kollegen zum König vormetzle, mögen zwar sehr krude klingen, sie passen aber hervorragend zum Mittelalter-Setting. Und im Addon Deadliest Warrior gibt's dann ja auch Samurai und Wikinger.

Top 5: Schwertkampf in Spielen - Diese Spiele machen For Honor Konkurrenz 4:16 Top 5: Schwertkampf in Spielen - Diese Spiele machen For Honor Konkurrenz

For Honor schaltet da quasi überall einen Gang zurück. Es gibt weniger Modi, Waffen, Karten und die Bedienung verkörpert klar die »Indirektheit« einer Gamepad-Optimierung. Ja, das klingt alles im ersten Moment ziemlich ernüchternd für Ubisofts Mittelalter-Epos. Aber trotz der Abstriche macht es mir auf seine ganz eigene Art ähnlich viel Spaß wie Chivalry - gerade weil es sich so anders anfühlt. Chiv ist ein Shooter mit Nahkampfwaffen - dreckig, schnell, brutal und im wilden Gemetzel wahrscheinlich realistischer als For Honor.

Dafür verkörpert For Honor das Gefühl eines Filmduells stimmungsvoller: Ich umtanze meinen Gegner, täusche an und durchdenke die optimale Kombination, mit der ich den Sieg erringe - fast schon wie bei einem Fighting Game. Die Kämpfe von Chivalry trumpfen im Scharmützel, For Honor liefert dafür hervorragende taktische Duelle - auch mitten im Dominion-Gefecht. Der Mittelalter-Fan in mir wird zwar immer Chivalry den Vorzug geben, aber als Dark-Souls-Spieler und Fighting-Game-Enthusiast findet For Honor trotzdem einen festen Platz in meinem Herzen. Und in meiner Feierabend-Planung.

Sterben und lernen

Philipp Elsner
@GameStar_de

Wer sich mit dem Kampfsystem von For Honor eine Weile auseinandersetzt, merkt schnell, wie viel Köpfchen und System dahinterstecken und wie gut die verschiedenen Mechaniken ineinandergreifen. Mit jedem Match und jedem Duell lerne ich meinen Helden besser kennen, verbessere mein Timing oder setzte neue Angriffs-Kombinationen ein. Bis man einen einzelnen Charakter wirklich gemeistert hat, braucht es viel Spucke und Geduld.

Die besten Helden: Die For Honor Tier-Liste

Im Gegensatz zu vielen Online-Shootern, freue ich mich deshalb in For Honor darüber, auf einen überlegenen Gegner zu treffen. Denn mit jedem Duell lerne ich wertvolle Lektionen. In Rainbow Six: Siege oder Battlefield 1 ende ich mit einer Kugel im Kopf und fluche über den doofen Sniper oder den fiesen Camper. In den manchmal minutenlangen Kämpfen von For Honor versuche ich, mein Gegenüber zu lesen und jede seiner Bewegungen vorauszuahnen. Und das Gefühl, wenn ich schließlich seine Taktik durchschaut und die Zitterpartie mit einem gezielten Hieb beendet habe, ist einfach fantastisch.

Einen dicken Strich durch die Spielspaß-Rechnung machten mir in der Open Beta noch die regelmäßigen Verbindungsabbrüche, die hoffentlich zum Release Geschichte sind. Außerdem wünsche ich mir noch etwas mehr Abwechslung bei den Spielmodi: Punkte erobern und Gegner im Duell besiegen ist zwar spaßig, hier bleibt aber noch Luft nach oben. Wie wäre zum Beispiel eine Art Missions-Modus, in dem man pompös inszenierte Belagerungen samt Burgerstürmung nachspielt, oder Pokal-Turniere mit K.O.-System, Zuschauermodus und speziellen Belohnungen? Sonst wird womöglich mangelnde Abwechslung zum Stolperstein für For Honor.

For Honor - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...