Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Star Wars: Battlefront 2 - Multiplayer-Preview: Dafür können wir Spieler uns auf die Schulter klopfen

Unser erstes Fazit zum Multiplayer von Battlefront 2 stützt sich vor allem auf Entwickleraussagen. Und die klingen wie eine spielgewordene Wunschliste all der Fans, die von Battlefront 1 enttäuscht waren.

von Dimitry Halley,
15.04.2017 22:00 Uhr

Kylo Ren und weitere neue Charaktere können Sie in Star Wars: Battlefront 2 spielen.Kylo Ren und weitere neue Charaktere können Sie in Star Wars: Battlefront 2 spielen.

Im Star-Wars-Universum kann jede Figur zum Helden werden, wenn sie sich nur Mühe gibt. Das kennzeichnen die Entwickler von Battlefront 2 als einen der Kerngedanken, die den Krieg der Sterne so besonders machen. Unzählige Cosplayer, Rollenspieler, Schmuggler, Sith und Jedi unterstreichen dieses Statement in einer der lebendigsten Fan-Kulturen der Welt.

Auf der Star Wars Celebration 2017 können wir die in besonders leibhaftiger Weise miterleben - und darüber hinaus erfahren, wie Battlefront 2 diese Vision umsetzen will. Denn gerade Battlefront, wo man vom kleinen Soldaten bis zum galaktischen Imperator die ganze Spanne möglicher Figuren spielen kann, bietet sich als Helden- und Schurkenspielwiese an. Hier die wichtigsten Infos, die wir aus den Gesprächen und Ankündigungen der Entwickler ableiten konnten.

Singleplayer-Preview: So gut verspricht Battlefront 2 zu werden

Star Wars: Battlefront 2 - Erster Multiplayer-Trailer mit Darth Maul, Kylo Ren und Yoda 0:30 Star Wars: Battlefront 2 - Erster Multiplayer-Trailer mit Darth Maul, Kylo Ren und Yoda

Battlefront 2: Multiplayer - Was wir bisher wissen

  • Dice wird nicht müde, zu betonen, wie stark man auf das Feedback der Fans geachtet hat. Und tatsächlich klingt die Feature-Liste des Spiels genau danach.
  • Es wird (das hat der Leak schon in die Welt gesetzt) alle drei Star-Wars-Zeitalter geben. Klonkriege, Galaktischer Bürgerkrieg und das Szenario der neuen Filme.
  • Die Klonkriege werden komplett als Szenario integriert, auf dem Presse-Panel sehen wir erste Screenshots von den Kampfdroiden und Klontruppen. Wer befürchtet hat, dass sich Dice dabei nur auf Helden aus der Klonkriegs-Ära beschränkt, kann also beruhigt sein.
  • Auf einem Artwork sieht man Kamino, die Heimatwelt der Klone, und einen Ansturm von Klontrupplern in Phase-1-Rüstung.
  • Planeten, die wir gesehen haben: Endor, Tatooine, Hoth, Starkiller Base, Kamino, Sullust, Jakku (auf einem Artwork). Als wir von Dice eine konkrete Anzahl wissen wollen, vertrösten uns die Entwickler mit der Ausweichantwort: »Es wird mehr geben als im Vorgänger.«
  • Die Server fassen wie im Vorgänger bis zu 40 Spieler.
  • Außerdem wird es eine Aufteilung in verschiedene Klassen geben, ähnlich wie in Battlefield 1. Dice bestätigt uns, dass das einerseits auf Basis von Fan-Feedback geschieht, andererseits natürlich auch, weil das System in Battlefield so gut funktioniert. Wer also einen Sniper-Droiden spielen will wie im alten Battlefront 2, kann das wieder tun.

Ja, richtig gelesen: Sie können in Battlefront 2 ein Tauntaun reiten (Artwork).Ja, richtig gelesen: Sie können in Battlefront 2 ein Tauntaun reiten (Artwork).

  • Über konkrete Spielmodi will man uns noch nichts verraten. Natürlich wird es große Schlachten geben, ob es sich dabei aber um Walker Assault, Conquest, Turning Point oder die Multi-Phasen-Schlachten der Battlefront-DLCs handelt, bleibt unklar.
  • Bestätigt sind allerdings Raumschlachten, die einen viel prominenteren Platz im Spiel bekommen als noch in Teil 1 (wo sie per DLC nachgereicht wurden). Das komplette Progressionssystem der einzelnen Soldatenklassen weitet sich auf die Flug-Einheiten aus.
  • Wir haben Tie Fighter, X-Wing, Jedi Starfighter (aus den Prequels), Slave-1, den Millenium Falken und die Pendants aus Episode 7 und 8 gesehen. Es soll deutlich mehr Fahrzeuge geben als in Battlefront 1.
  • Das Power-Up-System, das in Battlefront 1 harsch kritisiert wurde, kommt in Battlefront 2 nicht mehr vor. Stattdessen soll durch ein spezielles Ressourcen-System bestimmt werden, wer in den Multiplayer-Matches als Held spielen darf oder im Fahrzeug spawned. Wie genau das funktioniert, verrät Dice nicht.
  • Das Progressions- und Upgrade-System findet auf zwei Ebenen statt. Wir leveln Klassen über einzelne Matches hinaus, bauen Fertigkeiten aus und können sogar die klassischen Filmhelden individueller denn je anpassen. Außerdem gibt's auch innerhalb einzelner Partien Möglichkeiten, durch gelungene Aktionen neue Aspekte unserer Figur freizuschalten, ähnlich wie bei den Streak-Belohnungen von Call of Duty oder dem Level-System von Battleborn.
  • Man kann Tauntauns reiten. Ein essenzielles Feature!
  • Es wird keine stufenlosen Übergänge zwischen Bodengefechten und Raumschlachten geben.

In Star Wars Battlefront 2 wird es größere Raumschlachten geben. Ein stufenloser Übergang vom Planeten ins Weltall ist aber immer noch nicht drin.In Star Wars Battlefront 2 wird es größere Raumschlachten geben. Ein stufenloser Übergang vom Planeten ins Weltall ist aber immer noch nicht drin.

Unterm Strich baut Battlefront 2 also exakt auf der Kritik der Fans auf. Unzufriedene Spieler bemängelten beim ersten Battlefront die fehlende Solo-Kampagne, das undurchsichtige Power-Up-System, das Wegfallen von Charakterklassen und der Prequel-Ära. All das soll Battlefront 2 fixen. Allerdings haben wir noch kein echtes Gameplay vom Multiplayer gesehen - es gibt außerdem noch viele ungeklärte Aspekte: Ob beispielsweise das ungelenke Buddy-System von Battlefront 1 durch ein Squad-System wie in Battlefield 1 ersetzt wird.

Mit einer ersten spielbaren Version rechnen wir etwa zur E3 2017. Dann wird sich zeigen, ob die Rechnung von Battlefront 2 rein spielerisch aufgeht. Release des Spiels ist übrigens am 17. November 2017, weltweit für PC, Playstation 4 und Xbox One. Mehr von der Star Wars Celebration aus Orlando, Florida finden Sie hier:

- Der Trailer: Star Wars - Die letzten Jedi mit Rey, Finn und Luke Skywalker
- Was wir über Episode 8 wissen
- Diese Geheimnisse stecken im Poster von Star Wars: The Last Jedi
- Tag 1: So begann die Star Wars Celebration
- Tag 2: Der komplette Tag im Live-Stream

Star Wars: Battlefront 2 - Video-Preview: So gut soll es werden 5:09 Star Wars: Battlefront 2 - Video-Preview: So gut soll es werden

Star Wars: Battlefront 2 - Screenshots ansehen

1 von 2

nächste Seite



Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...