Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Star Wars: The Old Republic - Knights of the Eternal Throne - Diese Story muss Rogue One erst mal übertreffen!

MMO-Fan Jürgen Stöffel kann ganz entspannt auf Rogue One warten. Sein persönliches Star-Was-Highlight ist nämlich längst erschienen!

von Jürgen Stöffel,
08.12.2016 16:00 Uhr

Star Wars: The Old Republic bietet uns eine extrem spannende Star-Wars-Story und wir sind die Hauptperson!Star Wars: The Old Republic bietet uns eine extrem spannende Star-Wars-Story und wir sind die Hauptperson!

Der einst beschauliche Planet Voss brennt! Wo früher die friedliebenden Bewohner in ästhetisch ansprechenden Tempeln und Hallen die Mysterien der Macht debattierten, herrscht nun das nackte Chaos! Das Imperium greift an, seine Droiden-Sturmtruppen legen alles in Schutt und Asche.

Doch Rettung naht schon, denn der »Commander« ist unterwegs - und der Commander, das ist unser Held! In einer Szene, die frappierend an die epische Raumschlacht aus der ersten Szene von Episode Drei erinnert, fliegen wir mit unserem Shuttle geschickt zwischen den sich gegenseitig zu Klump schießenden Flotten unserer »Allianz« und des Imperiums hindurch.

Der Auftakt zu Knights of the Eternal Throne erinnert stark an die erste Szene von Episode III.Der Auftakt zu Knights of the Eternal Throne erinnert stark an die erste Szene von Episode III.

Überall um uns herum zerbrechen einst stolze Großkampfschiffe im Lasergewitter auseinander und stürzen brennend in die Tiefe. Doch wie durch ein Wunder bleiben wir von der Zerstörungsorgie verschont und landen mitten an der Front. Gerade noch rechtzeitig, um Voss zu retten und den Truppen des Imperiums zu zeigen, wo das Lichtschwert hängt!

Was wie ein neues Star-Wars-Actionspiel klingt, stammt in Wahrheit aus Star Wars: The Old Republic. Dessen neues Addon Knights of The Eternal Throne zieht beim Storytelling nämlich alle Register - und spielt sich wie Star Wars, Mass Effect und Game of Thrones in einem.

Die volle Star-Wars-Dröhnung!

Diese Szene ist dabei nur der Anfang von Knights of the Eternal Throne. Denn anders als die letzte SWTOR-Erweiterung »Knights of the Fallen Empire« haben wir dieses Mal unsere »Origin Story« schon lange hinter uns. Wir können also gleich zum Spielbeginn als mächtiger Commander unserer eigenen kleinen Streitmacht mit der Action loslegen.

Star Wars: The Old Republic - Verraten-Trailer stellt das Add-on »Knights of the Eternal Throne« vor 6:09 Star Wars: The Old Republic - Verraten-Trailer stellt das Add-on »Knights of the Eternal Throne« vor

Kaum sind wir gelandet, geht es auch schon zur Sache und unsere mandalorianischen Verbündeten stürmen die Barrikaden, während wir schon bald einen riesigen Kampfläufer besteigen und damit ganze Heerscharen von imperialen Truppen mit Lasern, Raketen und Gravitationsbomben wegblasen.

Kommt uns ein lästiger Gegner zu nahe, zerstampfen wir ihn mit einem gezielten Tritt des Walkers! Mehr Spaß dürfte Chewbacca 3.600 Jahre später auf Endor in seinem geklauten AT-ST auch nicht gehabt haben.

Worum geht es eigentlich?

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Während das Grundspiel noch den Konflikt zwischen Sith-Imperium und der alten Republik thematisierte und später diverse Splittergruppen, das Hutten-Kartell und am Ende sogar der alten KotOR-Held Revan selbst als Gegner auftauchten, gehen die beiden neuesten Addons einen ganz anderen Weg.

Die Handlung spielt fünf Jahre nach Revans Rückkehr und ein neues Sternenreich, das »Ewige Imperium von Zakuul«, hat überraschend und mit Hilfe einer riesigen automatisierten Flotte sowohl die Republik als auch das Imperium unterworfen und zu tributpflichtigen Vasallen degradiert.

Unser Held wurde gleich im ersten Gefecht gefangen und als Trophäe in Karbonit eingefroren. Als Tiefkühl-Deko versauerten wir dann jahrelang im Verließ des Imperators Arcann. Zu Beginn von »Fallen Empire« werden wir jedoch befreit, und im Zuge der 16 Story-Episoden entkommen wir dem Imperator, treffen alte Freunde, schmieden eine Allianz gegen das Imperium und versetzen dem Imperator am Ende einen vernichtenden Schlag. Doch damit ist unser Krieg noch nicht vorbei, denn das Imperium existiert weiter und ist unter Arcanns grausamer Schwester und Nachfolgerin Vaylin gefährlicher denn je!

Walker-Massaker und Maus-Droiden-Eskapaden statt Grind

Die Kämpfe in Knights of the Eternal Throne sind zwar nach wie vor dieselben eher mauen Tab-Target-Gefechte aus der SWTOR-Spielmechanik, aber aufgrund zahlreicher Anregungen der Spieler haben die Entwickler bei Bioware regelmäßig alternative Gameplay-Varianten eingebaut. Beispielsweise die Walker-Episode.

Auf Voss stampfen wir mit usnerem Walker reihenweise die Truppen von Zakuul nieder.Auf Voss stampfen wir mit usnerem Walker reihenweise die Truppen von Zakuul nieder.

Später steuern wir auch mal einen kleinen Maus-Droiden zwischen patrouillierenden Gegnern hindurch, um die Schaltkreise einer verschlossenen Tür zu sabotieren, und einmal müssen wir unter hohem Zeitdruck Energie-Relais abschalten, weil uns sonst unser Schiff um die Ohren fliegt.

Dadurch wird das Gameplay von Knights of the Eternal Throne merklich aufgelockert, denn in Knights of the Fallen Empire mussten wir uns viel zu oft durch langweilige Kämpfe gegen wenig herausfordernde Gegner metzeln, bevor wir die begehrten Story-Sequenzen zu sehen bekamen. Durch die vielen neuen Ideen in der Spielmechanik fühlt sich das aktuelle Addon also spürbar dynamischer und lebendiger an.

Star Wars: The Old Republic - Screenshots aus Knights of the Fallen Empire ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen