Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Technik-Check: Operation Flashpoint: Red River - Systemanforderungen und Grafik-Vergleich

Operation Flashpoint: Red River hat nur moderate Systemanforderungen – wir klären, welche Hardware Sie benötigen und wie sich die unterschiedlichen Einstellungen auswirken.

von Hendrik Weins,
21.04.2011 09:32 Uhr

Operation Flashpoint: Red River stellt im Gegensatz zum Vorgänger Operation Flashpoint: Dragon Rising kaum einen aktuellen PC vor ein Hindernis. So läuft der Taktik-Shooter selbst auf einer zwei Jahre alten Grafikkarte wie der Geforce GTX 260 in maximalen Details mit achtfacher Kantenglättung flüssig. Radeon-Karten haben mit dem Spiel mehr Mühen, daher sollte für die gleichen Einstellungen schon eine Radeon HD 5850 Ihrem Rechner stecken. Spieler mit einer Geforce 8800 GT oder einer Radeon der HD-3000er-Serie können zumindest noch in mittleren Detaileinstellungen spielen. Die niedrigste Grafikstufe eignet sich nur für Uralt-Hardware, die mehr als fünf Jahre auf dem Buckel hat – und dementsprechend schlecht sieht sie dann auch aus.

Auch die meisten Prozessoren werden von Operation Flashpoint: Red River kaum gefordert. Zwar profitiert das Spiel mit bis zu 50 Prozent Mehrleistung von Vierkern-CPUs, nur brauchen Sie diesen Extra-Schub Leistung nicht. Auch mit einem etwa 2,0 GHz schnellen Dual Core können Sie problemlos alle Regler auf Anschlag schieben.

Systemanforderungen

Mindestanforderung: 1920x1200, maximale Details, 8xAA
Grafikkarte: Geforce GTX 260 oder Radeon HD 5850
Prozessor: Core 2 Duo E6600 oder Athlon II X3 435
Arbeitsspeicher: 4,0 GByte

Mindestanforderung: 1680x1050, mittlere Details
Grafikkarte: Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4850
Prozessor: Core 2 Duo E4300 oder Athlon 64 X2 6.000+
Arbeitsspeicher: 2,0 GByte

Mindestanforderung: 1280x1024, mittlere Details
Grafikkarte: Geforce 8600 GT oder Radeon HD 3870
Prozessor: Core 2 Duo E4300 oder Athlon 64 X2 4.400+
Arbeitsspeicher: 2,0 GByte

Grafikeinstellungen

Grafik Sie können bis auf Auflösung und Kantenglättung im laufenden Spiel keine Änderungen vornehmen.

Erweiterte Grafik Das funktioniert nur im Hauptmenü und verlangt bei den meisten Änderungen nach einem Neustart.

Grafikvergleich

Maximale Details In maximalen Details sind die Texturen des Militärtrucks noch halbwegs scharf, der Boden ist dicht bewachsen. Eine Augenweide ist Operation Flashpoint: Red River aber dennoch nicht.

Mittlere Details Bereits in mittleren Einstellungen verschwindet der Pflanzenbewuchs, die Texturen vermatschen und ein Großteil der Schatten verschwindet.

Niedrige Details In den niedrigsten Einstellungen bleibt nicht mehr als ein Pixelbrei. Allerdings sollte aufgrund der moderaten Hardware-Ansprüche kaum ein Spieler in die Verlegenheit kommen, so spielen zu müssen.

Texturen

Texturen Hoch Mit maximaler Textur-Stufe ist der Humvee noch halbwegs detailliert, auch wenn Red River sicher nicht die detailliertesten Texturen im Spiele-Markt besitzt.

Texturen Mittel Die Textureinstellung beeinflusst auch die Darstellung von Gräsern. Bereits auf mittleren Details verschwinden diese.

Texturen Niedrig In niedrigen Einstellungen vermatscht der Humvee deutlich sichtbar und auch der Boden ist wenig detailliert.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen