The Banner Saga 3 - Kickstarter-Kampagne schon bei über 50 Prozent.

Die Kickstarter-Kampagne für The Banner Saga 3 ist angerollt. Der Fantasy-Strategie-Mix schließt die Fantasy-Trilogie rund um die nordische Sagenwelt ab, mindestens 200.000 Dollar soll das Crowdfunding einbringen - mehr als die Hälfte ist bereits geschafft. Die beiden Vorgänger gibt es für die Unterstützer für gerade mal 20 Dollar.

von Andre Linken, Stefan Köhler,
26.01.2017 07:55 Uhr

The Banner Saga 3 - Kickstarter-Video zum Finale des Wikinger-Abenteuers 3:31 The Banner Saga 3 - Kickstarter-Video zum Finale des Wikinger-Abenteuers

Update 26. Januar 2017: Bereits kurz nach dem Startschuss hat die Kickstarter-Aktion für The Banner Saga 3 mehr als die Hälfte der veranschlagten 200.000 Dollar erreicht. Derzeit steht der Zähler schon bei 132.141 Dollar, und die Crowdfunding-Kampagne läuft immerhin noch bis zum 7. März 2017.

Alle Zeichen stehen derzeit auf Erfolg: Sollten die Gelder weiterhin so gut fließen, landet die Aktion laut der Statistikseite Kicktraq.com sogar bei 1,8 Millionen Dollar.

Update 25. Januar 2017: Als kleinen Bonus bietet die Entwickler von Stoic die beiden Vorgänger The Banner Saga und The Banner Saga 2 in einem Paket an. Zu diesem Zweck müssen die Unterstützer der Kickstarter-Aktion ihrem gezahlten Betrag lediglich 20 Dollar hinzufügen. Nach dem Abschluss der Crowdfunding-Kampagne erhalten sie dann das Paket mit beiden Spielen.

Wenn man bedenkt, dass die Vorgänger bei Steam oder GOG.com derzeit jeweils noch zirka 20 Dollar kosten, ist das durchaus ein interessantes Angebot.

Originalmeldung: Der Indie-Entwickler Stoic hat das finale Kapitel der Banner Saga aufgeschlagen: Ab sofort läuft die Kickstarter-Kampagne von Banner Saga 3, der Abschluss der Fantasy-Trilogie rund um die nordische Sagenwelt. Das Kickstarter-Video findet sich oberhalb.

Bis zum 08. März 2017 sollen insgesamt 200.000 Dollar zusammenkommen. Den Großteil der Finanzierung wird von Stoic selbst übernommen. Die Finanzspritze wird in erster Linie für Features die Sprachaufnahmen, die Bezahlung für zusätzliche Animationen und für das Einspielen eines neuen Soundtracks benötigt. Außerdem können sich die Entwickler mit einem Finanzpolster etwas mehr Zeit lassen und noch mehr Mühe in das Projekt stecken. Zusätzliche Features via Stretch Goals nach Erreichen der 200.000 Dollar gibt es noch nicht.

Mehr Banner Saga

Zu Banner Saga 3 selbst gibt es nur wenige Informationen, die über »so wie die Vorgänger« hinausgehen. Wie bei den Vorgängern handelt es sich um einen handgezeichneten Mix aus Rollenspiel und Rundenstrategie-Kämpfen, angesiedelt in der nordischen Mythologie mit Wikingern, Riesen und dem Weltenende Ragnarök. Und wie in The Banner Saga 2 wird sich auch der dritte Teil je nach zuvor getroffenen Entscheidungen anders spielen.

Inwiefern sich das große Storyfinale also von den bisherigen Banner-Saga-Abenteuern unterscheiden wird, muss Stoic noch zu einem späteren Zeitpunkt erklären. Erste Informationen zu den unterstützten Plattformen und ein Release-Fenster (bis auf den Platzhalter Dezember 2018) gibt es noch nicht.

The Banner Saga konnte 2012 einen immensen Kickstarter-Erfolg verzeichnen, statt veranschlagten 100.000 Dollar nahm Stoic über 700.000 Dollar ein. Beim zweiten Teil verzichteten die Entwickler nach dem ersten Erfolg auf Kickstarter, was Stoic mittlerweile als Fehler eingeräumt hat. Für Teil 3 war deswegen eine Rückkehr zum Crowdfunding (und der damit einhergehenden Berichterstattungswelle) fest eingeplant.

Zur Kickstarter-Kampagne von The Banner Saga 3

The Banner Saga 3 - Bilder zur Kickstarter-Kampagne ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...