Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

The Witcher

Guter Hexer, böser Hexer? Wir haben als weltweit erstes Magazin den polnischen Entwickler CD Projekt besucht, um die Rollenspiel-Hoffnung The Witcher anzuspielen.

16.08.2005 13:18 Uhr

e modifizierte Aurora-Engine aus Neverwinter Nights glänzt mit einer dichten Vegetation.e modifizierte Aurora-Engine aus Neverwinter Nights glänzt mit einer dichten Vegetation.

Kein Wunder, dass ihm keiner über den Weg traut: Geralt, der Held der Fantasy-Buchreihe The Witcher (aus der Feder des polnischen Autors Andrzej Sapkowski), sieht finsterer aus als ein Dunkelelf mit schlechter Laune. Sein schulterlanges, schneeweißes Haar hängt ihm ins bleiche Gesicht, seine katzengleichen Augen glühen. Auf dem Rücken trägt er zwei Schwerter - eines aus Stahl, das andere aus Silber. Den Stahl benötigt er im Kampf gegen Menschen, mit der silbernen Klinge streckt er magische Wesen nieder. Geralt gehört der berüchtigten Bruderschaft der Witcher an. Das sind kampferprobte Kopfgeldjäger und Abenteurer, die durch die Lande ziehen und dank außergewöhnlicher Fähigkeiten denen helfen, die gut dafür zahlen. Wir haben uns das viel versprechende Action-Rollenspiel zur Buchvorlage in einer weit fortgeschrittenen Version vor Ort angeschaut - und sind überzeugt: The Witcher wird durch den markigen Helden, das komplexe Kampfsystem und die spielerische Freiheit zur echten Konkurrenz für kommende Rollenspiel-Giganten wie Gothic 3.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,8 MByte
Sprache: Deutsch


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen