AMD Radeon HD 7970 GHz Edition

Grafikkarten   |   Datum: 22.06.2012

AMD Radeon HD 7970 GHz Edition im Test

High-End-Radeon durchbricht Gigahertz-Schallmauer

AMD will mit der Radeon HD 7970 GHz Edition zurück an die Leistungsspitze. Neben einem Megahertz-Schub spendiert AMD der GHz Edition aber noch einen Turbolader, den wir im Test mit ausführlichen Benchmarks überprüfen.

Von Hendrik Weins |

Datum: 22.06.2012


Vor ziemlich genau einem halben Jahr (AMD spricht in der Produktpräsentation stolz vom halben Geburtstag) stellt AMD mit der Radeon HD 7970 das erste von vielen Modellen der neuen HD-7000er-Serie vor und landet einen Hit: Im Vergleich zur Vorgängergeneration arbeitetet die neue Grafikkarte aufgrund der effizienteren 28-nm-Bausweise in den Benchmarks nicht nur rund 40 Prozent wesentlich schneller, sondern gleichzeitig auch deutlich sparsamer.

Zudem trumpft die Karte mit Premieren wie PCI Express 3.0, DirectX 11.1 und weiteren Extras auf und bügelt historische AMD-Schwachstellen wie die Tesselation-Leistung aus. Dem damals noch extrem teuren 550-Euro-Flaggschiff folgten dann in hohem Tempo günstigere Modelle wie Radeon HD 7950, HD 7870, HD 7850, HD 7770und Radeon HD 7750.

Mit Erscheinen der Geforce-Konkurrenten Geforce GTX 680 und Geforce GTX 670 gelingt es Nvidia, ihre ebenfalls in 28 nm gefertigen Modelle nicht nur schneller, sondern noch energieeffizienter zu machen. Entsprechend hat AMD die Preise gesenkt und so ist eine Standard-HD-7970 nun bereits ab 400 erhältlich. Mit der AMD Radeon HD 7970 GHz Edition will AMD die alten Verhältnisse nun wieder herstellen und beschleunigt die Radeon HD 7970 dafür von 925 auf 1.050 MHz Chiptakt. Wie viel das der 500 Euro teuren Grafikkarte in den Spiele-Benchmarks bringt, zeigen wir im Test.

Update März 2013: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung der aktuellen Radeon- und Geforce-Generation haben wir das komplette Portfolio von AMD und Nvidia erneut getestet. Durch permanente Treiber-Optimierungen haben sich die Relationen der einzelnen Karten zueinander leicht verschoben, so dass die in diesem Artikel stehenden Benchmarks nicht mehr das aktuelle Leistungsgefüge abbilden. Ständig aktualisierte Benchmarks finden Sie im Artikel Die besten Grafikkarten.

AMD Radeon HD 7970 GHz Edition : Das Referenzdesign der Radeon HD 7970 GHz Edition entspricht bis auf die höheren Taktfrequenzen und dem Turbo-Modus einer normalen HD 7970. Das Referenzdesign der Radeon HD 7970 GHz Edition entspricht bis auf die höheren Taktfrequenzen und dem Turbo-Modus einer normalen HD 7970.

Die Radeon HD 7970 GHz Edition

Wie der Name schon verrät, ist die Radeon HD 7970 GHz keine Neuentwicklung, sondern lediglich eine bekannte Radeon HD 7970 mit erhöhten Taktraten. Dabei geht AMD ziemlich konservativ vor, denn mit 1.000 Chip- und 6.000 MHz effektivem Speichertakt läuft die GHz-Edition nur rund acht Prozent schneller als eine normale HD 7970 mit 925/5.500 MHz. Dadurch erhöht sich die maximale Speicherbandbreite von 264 GByte pro Sekunde auf 288 GByte/s und liegt damit stolze 50 Prozent über der einer Geforce GTX 680 .

Der Grafikchip bleibt indes technisch unangetastet. Statt des im Internet herbeispekulierten »Tahiti XT2« kommt noch immer der von der HD 7970 bekannte Tahiti XT zum Einsatz, und auch die Platine ist identisch zur Standard-HD-7970. Dementsprechend bleiben auch die technischen Details wie das 384 Bit breite Speicherinterface, die 3,0 GByte GDDR5-RAM oder der maximale Stromverbrauch von 250 Watt unverändert. Auch das Backup-Bios ist wieder mit an Bord, um bei misslungenen Übertaktungsversuchen die Grafikkarte problemlos wieder lauffähig zu bekommen.

AMD Radeon HD 7970 GHz Edition : Powertune with Boost übertaktet die Grafikkarte automatisch. Powertune with Boost übertaktet die Grafikkarte automatisch.

So ganz ohne Neuerungen kommt die Radeon HD 7970 GHz Edition aber dann doch nicht daher. AMD hat die Stromsparfunktion Powertune erweitert und nennt das jetzt »Powertune with Boost« – eine bereits von den Geforce-GTX-600-Modellen bekannte automatische Übertaktungsfunktion.

Dabei garantiert AMD einen Chiptakt von 1.050 MHz, ein Wert, den unser Testmodell in jedem Spiel erreicht. Verkaufsfertige Karten von Herstellern wie Sapphire, Asus, MSI und Co. sollen und können aber auch Modelle anbieten, die höhere Taktfrequenzen schaffen. Um die Taktsteigerung in jedem Fall zu erreichen, kann die Karte automatisch die Spannung erhöhen, was sich im Gegenzug negativ auf den Stromverbrauch sowie die Wärmeentwicklung auswirkt – genau wie bei Nvidias GPU Boost.

Keine Neuerung, aber für AMD immens wichtig sind die GPGPU-Möglichkeiten, also der Einsatz der Grafikkarten außerhalb von Spielen, zum Beispiel zum Umwandeln von Videos, der Bild- oder Video-Bearbeitung oder ähnlichen Einsatzzwecken. War dieser Bereich in den letzten Jahren eher eine Domäne von Nvidia, ist es in der aktuellen Generation eine Stärke von AMD. Bei unserer Wertung spielt die GPGPU-Leistung aber (noch) keine Rolle. Wir konzentrieren uns rein auf die für Spieler wichtigen Faktoren wie Spieleleistung sowie Lautstärke und Verlustleistung.

AMD Radeon HD 7970 GHz Edition
Diesen Artikel:   Kommentieren (51) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Lars-G90
Lars-G90
#1 | 22. Jun 2012, 06:51
Wieso nochmal gewinnt die GTX680 bei euch von 4xAA auf 8xAA an FPS im Gesamt-Rating? Denn gerade bei hohen Auflösungen und hoher Kantenglättung (was ja eigentlich auch das Einsatzgebiet dieser Karten ist), spielt die 7970 ihre Stärken aus.

Edit: Und was ist an meiner Aussagen jetzt falsch? NVidia kann noch so gute Treiber liefern wie einige hier sagen, die Performance wird von 4xAA zu 8xAA NIEMALS ansteigen, schon gar nicht so deutlich.
rate (13)  |  rate (16)
Avatar rofl022
rofl022
#2 | 22. Jun 2012, 07:04
Zitat von Gamestar:
Mit der AMD Radeon HD 7970 GHz Edition will AMD die alten Verhältnisse nun wieder herstellen beschleunigt die Radeon HD 7970 dafür von 925 auf 1.050 MHz Chiptakt.

Zitat von Gamestar:
Max Panye 3

Sag mal, könnt ihr euch keinen Dödel leisten, der eure Artikel wenigstens einmal durchliest? Das ist ja schlimm mittlerweile...
rate (35)  |  rate (7)
Avatar Deathsnake
Deathsnake
#3 | 22. Jun 2012, 07:54
Zitat von Lars-G90:
Wieso nochmal gewinnt die GTX680 bei euch von 4xAA auf 8xAA an FPS im Gesamt-Rating? Denn gerade bei hohen Auflösungen und hoher Kantenglättung (was ja eigentlich auch das Einsatzgebiet dieser Karten ist), spielt die 7970 ihre Stören aus.


Weil in den meisten Spielen eben NVidia mehr Support hat als AMD. Sieht man ja in den einzelnen Spiele-Benchmarks das sogar die 590 vor AMD ist. Das liegt ja auch an den neuen Treibern die einiges an Mehrleistung aus den Karten rausholen. Das ist nunmal AMD Schwachstelle. Der Support müsste besser sein, aber AMD kann(will) nicht den Herstellern Geld für die optimierung der Spiele geben. NVidia machts und deswegen hat man da nie die 100 % Messleistung da Spiel X für NVidia optimiert ist.

Edit: Tjo da stimmt was net:
http://www.computerbase.de/artikel/grafikk arten/2012/test-amd-radeon-hd-7970-ghz-edition /14/
laut Computerbase ist sie weng schneller als NVidia. Aber soll extrem laut unter Last sein. Da gibts sogar ein Sample Oo
rate (6)  |  rate (5)
Avatar Petesteak
Petesteak
#4 | 22. Jun 2012, 07:55
Oh ha, hier stimmt aber noch ne ganze Menge nicht im Artikel... Die Grafik auf Seite 4 scheint komplett fehl am Platze zu sein. Ach und ein kurzes Lektorat wäre -wie so oft- auch ganz fein gewesen.

Ansonsten aber danke für den Test! Interessiert mich sehr,daher les ich den Artikel mal später am heutigen Tag genau. ;)
rate (3)  |  rate (1)
Avatar KeEpSmArT
KeEpSmArT
#5 | 22. Jun 2012, 08:06
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Hatschi18
Hatschi18
#6 | 22. Jun 2012, 08:18
Zitat von KeEpSmArT:
Der Test ist doch ein Witz :P
Die Karte schlägt jede GTX680 locker! Nunja, in der Gamestar Redaktion trägt man scheinbar grüne Unterhosen. Es gibt zum Glück andere Seiten die Kompetent testen ;)


Trägt ein Test nicht das erhoffte Result, wird gleich das ganze Testschema in Frage gestellt. Ja wie soll ein tolles Produkt auch schlecht abschneiden, das ist unmöglich. Und das das Produkt toll sein soll, ja das habe ich einfach mal so entschieden. Zumindest klingt und sieht es danach aus, das reicht allemal.
rate (6)  |  rate (14)
Avatar CSO
CSO
#7 | 22. Jun 2012, 08:31
Was ist denn das wieder für nen seltsamer Test?
Laut Computerbase schlägt die 7970GHZ die GTX 680.

http://www.computerbase.de/artikel/grafikk arten/2012/test-amd-radeon-hd-7970-ghz-edition /

Bei der PC Games Hardware sieht es auch nicht anders aus.
rate (16)  |  rate (2)
Avatar Daniel Visarius
Daniel Visarius
#8 | 22. Jun 2012, 08:51
Zitat von rofl022:
Sag mal, könnt ihr euch keinen Dödel leisten, der eure Artikel wenigstens einmal durchliest? Das ist ja schlimm mittlerweile...


Wir lesen gegen, aber leider rutscht manchmal was durch. Habs behoben.

Zitat von Petesteak:
Die Grafik auf Seite 4 scheint komplett fehl am Platze zu sein.


Wieso? Ich habe gerade nachgeschaut und keinen Fehler gefunden.

Zitat von Deathsnake:
Laut Computerbase ist sie weng schneller als NVidia.


Andere Benchmarks, andere Ergebnisse. Wir testen weder Bulletstorm, noch Trackmania oder Hard Reset. Wir halten diese Spiele technisch und im Hinblick auf die Verkaufszahlen nicht für relevant genug, als dass wir sie zum Benchmarken von Grafikkarten heranziehen möchten.
rate (17)  |  rate (6)
Avatar JestaBlunt
JestaBlunt
#9 | 22. Jun 2012, 08:52
hmm...habt ihr die wirklich getestet oder nur "hochgerechnet"? irgendwie läuft euer test aus dem ruder...oder liegen die anderne falsch?
rate (6)  |  rate (1)
Avatar Daniel Visarius
Daniel Visarius
#10 | 22. Jun 2012, 08:57
Zitat von JestaBlunt:
hmm...habt ihr die wirklich getestet oder nur "hochgerechnet"? irgendwie läuft euer test aus dem ruder...oder liegen die anderne falsch?


Wir haben die Karte komplett durchgestet, keine Sorge. Ich habe mir gerade auch den Artikel von PCGH angesehen - die testen nur in 1920x1080 und 2560x1600 mit 4xMSAA, wir aber zusätzlich in 1680x1050 und zusätzlich mit 8xMSAA und ohne MSAA. Auch das führt natürlich zu Unterschieden.
rate (14)  |  rate (5)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten