Zum Thema » Test: AMD Radeon HD 7970 Viel Lärm um viel Leistung » Maximale Bildqualität Kantenglättung und Texturfilter » ATI Radeon Eyefinity im Test So gut spielen Sie auf 3 TFTs Asus Radeon HD 7970 3GD5 ab 209,00 € bei Amazon.de Asus betreibt seine Radeon HD 7970 3GD5 mit den von AMD empfohlenen Taktfrequenzen von 925/5.500 MHz und ändert auch sonst nicht gegenüber dem Referenzmodell. So entspricht auch der Speicher weiterhin den mehr als üppigen 3,0 GByte der Vorgabe und er wird über ein 384 Bit breites Speicherinterface angebunden. Daher erwarten uns im Test auch keine Überraschungen, was die Spieleleistung angeht. Interessanter ist die Antwort auf die Frage nach der Lautstärke. Denn das Referenzmodell von AMD röhrt im Test der Radeon HD 7970 mit 4,8 Sone extrem laut. Ob Asus mit einer optimierten Lüftersteuerung hier eine Verbesserung erreichen kann, überprüfen wir auf den folgenden Seiten.

Der Hersteller packt neben der Grafikkarte noch einen Stromadapter sowie einen von HDMI auf DVI und einen von Mini-Displayport auf DVI in den Karton. An Zusatzsoftware liefert Asus ein neues Übertaktungs- und Monitoring-Programm names Asus GPU Tweak mit. Dieses Tool überwacht und beeinflusst auf Wunsch Lüfterdrehzalen, Temperaturen sowie Taktfrequenzen und erinnert optisch stark an den MSI Afterburner.

Update März 2013: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung der aktuellen Radeon- und Geforce-Generation haben wir das komplette Portfolio von AMD und Nvidia erneut getestet. Durch permanente Treiber-Optimierungen haben sich die Relationen der einzelnen Karten zueinander leicht verschoben, so dass die in diesem Artikel stehenden Benchmarks nicht mehr das aktuelle Leistungsgefüge abbilden. Ständig aktualisierte Benchmarks finden Sie im Artikel Die besten Grafikkarten.

Asus Radeon HD 7970 3GD5 : Asus verwendet bei der Radeon HD 7970 3GD5 das Referenzdesign von AMD und erbt damit Stärken und Schwächen. Asus verwendet bei der Radeon HD 7970 3GD5 das Referenzdesign von AMD und erbt damit Stärken und Schwächen.

Testsystem

Wir testen die Asus Radeon HD 7970 mit einem 3,4 GHz schnellem Core i7 2600K und 8,0 GByte DDR3 RAM auf dem P67-Mainboard Maximus IV Extreme von Asus. Für schnelle Ladezeiten sorgt eine 512 GByte große Samsung SSD 830 . Unsere Spiele-Parcours besteht aus den DirextX-11-Titeln Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Metro 2033 sowie The Elder Scrolls V: Skyrim .

Benchmarks 1x AA / 1x AF

Wie erwartet liegt die Leistung der Asus Radon HD 7970 gleichauf mit der des Referenzmodells. Geforce GTX 580 oder das bisherige AMD-Spitzenmodell Radeon HD 6970 werden von der neuen Grafikkarte im Test um 30 Prozent überholt. Somit spielen Sie alle Titel in 2560x1600 und maximalen Details ruckelfrei. Wer einen Monitor mit Full-HD-Auflösung besitzt, der unterfordert die HD 7970. 1920x1080 berechnet ohne Kantenglättung sogar eine Geforce GTX 560 Tioder Radeon HD 6870 in fast jedem Spiel ruckelfrei. Nur Crysis 2 in DirectX 11 stellt dermaßen hohe Anforderung an die Tesselatoren der Grafikkarte, dass selbst eine HD 6970 in 1920x1080 nur knapp 30 fps erreicht.

Asus Radeon HD 7970 3GD5 :

Anno 2070