Nvidia 3D Vision

Grafikkarten   |   Datum: 20.02.2009
Wertung
 - 
Nvidia 3D Vision
Nvidia 3D Vision im Test Mit Shutter-Brille und 120-Hz-TFT in 3D abtauchen
Produktbeschreibung: Mit Nvidias 3D-Brille 3D Vision kann jede Geforce-Grafikkarte ab der Geforce 8800 GT dreidimensionale Bilder erzeugen. Voraussetzung ist ein TFT-Monitor mit 120 Hertz Bildwiederholrate (oder entsprechende Projektoren oder sogar Röhrenmonitore). 3D Vision besteht aus einer Shutter-Brille und einem USB-Empfänger, die Verbindung funktioniert per Infrarot. Die Software ist Teil von Nvidias Geforce-Treiber, unterstützt bereits Hunderte von Spielen und wird regelmäßig aktualisiert. 3D Vision arbeitet auch mit HDTVs zusammen und lässt sich auf bis zu drei Monitore erweitern, aber die dann 3D Vision Surround genannte Technik beherschen nur die schnelleren Grafikkarte, zudem wird in der Regel eine zweite Grafikkarte fällig.

News & Artikel

Nvidia 3D Vision im Test

Nvidias 3D Vision lässt Spiele aus der Zweidimensionalität normaler TFTs ausbrechen. Wir klären im Test, wie die 3D-Brille funktioniert und ob das Spielen damit auch auf Dauer Spaß macht. » mehr

Nvidia 3D Vision - Kabelgebundene Version für 99 US-Dollar

Nvidia hat eine neue, günstigere Version von 3D Vision vorgestellt, die keinen Infrarotsender mehr benötigt. » mehr

Nvidia 3D Vision - Niedrigerer Preis, längere Batterielaufzeit

Nvidia hat eine neue, günstigere Version von 3D Vision angekündigt. » mehr

Nvidia - Webseite »3D Vision Live« gestartet

Nvidia hat ein Portal für Fans von 3D-Bildern und –Videos eingerichtet. » mehr

Nvidia 3DTV Play - 3D-Spiele per Geforce auf dem Fernseher

Die neue Software Nvidia 3DTV Play kann große 3D-Fernseher per Notebook oder PC ansteuern. » mehr

Nvidia 3D Vision Surround im Spiele-Check - 3D auf drei TFTs

Auf drei Monitoren in 3D spielen? Das kann man nur schwer beschreiben, das muss man erleben. Im Test nennen wir Voraussetzungen und Besonderheiten von Nvidias 3D Vision Surround. » mehr

Video

Video abspielen Nvidia 3D Vision
Hendrik probiert aus, inwieweit das Spielerlebnis durch 3D-Darstellung auf drei Monitoren besser wird.

Praxis

Besser Spielen mit 3D-Brille oder 3 TFTs? - Die GameStar-Redaktion macht den Test

Mit Avatar ist dem 3D-Kino der Durchbruch gelungen. Doch wie gut eigenen sich die existierenden 3D-Verfahren Nvidia 3D Vision und Passiv-Pol zum Spielen am PC? Oder bedeuten mehr Monitore mehr Spielspaß? » mehr
PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten