Sapphire Radeon HD 7870 OC

Grafikkarten   |   Datum: 01.10.2012
Seite 1 2 3 4 5 6   Wertung

Sapphire Radeon HD 7870 OC im Test

Überragende HD-7870-Grafikkarte

Mit eigenem Lüfter, höheren Taktfrequenzen für Chip und Speicher sowie ordentlicher Ausstattung liefert Sapphire mit seiner Radeon HD 7870 OC die bislang beste HD 7870 zum Test.

Von Daniel Visarius |

Datum: 01.10.2012


Zum Thema » AMD Radeon HD 7870 im Test Tolle Radeon-Mittelklasse » Nvidia Geforce GTX 660 Ti im Test Gehobene Kepler-Mittelklasse » Nvidia Geforce GTX 660 im Test Radeon-HD-7870-Konkurrent » Grafikkarten im Technik-Check GTX 600 gegen HD 7000 Zwischen 200 und 250 Euro konkurriert die AMD Radeon HD 7870 mit der Nvidia Geforce GTX 660. Beide Grafikkarten bieten genug Leistung für die Full-HD-Auflösung 1920x1080 und bewältigen damit in der Regel noch maximale Details mit aktivierter Kantenglättung, was sie zu den derzeit interessantesten Grafikkarten für Spieler macht. In den Benchmarks liegt die HD 7870 mit durchschnittlich rund vier Prozent vor der Geforce GTX 660.

Mittlerweile verkaufen die meisten Hersteller auch ihre übertaktete Varianten der Radeon HD 7870 für weniger als 250 Euro. Die zum Testzeitpunkt ab 220 Euro erhältliche Sapphire Radeon HD 7870 OC arbeitet mit etwas höheren Taktfrequenzen als das Referenzdesign von Chiphersteller AMD. Statt 1.000/4.800 MHz arbeitet die Karte mit 1.050/5.000 MHz, was umgerechnet knapp fünf Prozent entspricht. Genug, so viel sei vorweggenommen, um den Rückstand auf die noch mindestens 270 Euro teure Radeon HD 7950 auf irrelevante zwei Prozent schrumpfen zu lassen.

Dazu kommen ein eigener Kühler mit zwei Lüftern sowie für aktuelle Verhältnisse eine respektable Ausstattung mit passenden Videoadapter und einem 1,8 Meter langen HDMI-Kabel. Das Zubehör liegt allerdings nur der teureren Full-Retail-Variante der Sapphire Radeon HD 7870 OC bei, die im Preisvergleich mindestens 260 Euro kostet. Wer darauf verzichten kann, bekommt bei der Lite-Retail-Fassung die gleiche Grafikkarte mit weniger Zubehör für derzeit rund 220 Euro.

Update März 2013: Gut ein Jahr nach Veröffentlichung der aktuellen Radeon- und Geforce-Generation haben wir das komplette Portfolio von AMD und Nvidia erneut getestet. Durch permanente Treiber-Optimierungen haben sich die Relationen der einzelnen Karten zueinander leicht verschoben, so dass die in diesem Artikel stehenden Benchmarks nicht mehr das aktuelle Leistungsgefüge abbilden. Ständig aktualisierte Benchmarks finden Sie im Artikel Die besten Grafikkarten.

Sapphire Radeon HD 7870 OC : Die beiden Axiallüfter auf der Sapphire Radeon HD 7870 OC arbeitet im Test im Gegensatz zum Referenzdesign sehr leise. Die beiden Axiallüfter auf der Sapphire Radeon HD 7870 OC arbeitet im Test im Gegensatz zum Referenzdesign sehr leise.

Testsystem

Unsere Testplattform besteht aus einem 3,4 GHz schnellen Intel Core i7 2600K mit 8,0 GByte DDR3-RAM und dem P67-Mainboard Maximus IV Extreme von Asus. Für kurze Ladezeiten sorgt die 512 GByte große Samsung SSD 830 . Unser Benchmark-Parcours setzt sich zusammen aus den DirectX-11-Titeln Anno 2070 , Battlefield 3 , Crysis 2 , Dirt 3 , Max Payne 3 , Metro 2033 sowie The Elder Scrolls 5: Skyrim . Alle Spiele testen wir mit maximalen Details sowohl mit als auch ohne Kantenglättung. Bei Crysis 2 haben wir zudem die per Patch nachgereichten, hochauflösenden Texturen und den DirectX-11-Modus installiert.

Benchmark-Tests

In den Benchmarks ohne Kantenglättung erreicht die Sapphire Radeon HD 7870 OC mit durchschnittlich 61,2 fps eine um rund fünf Prozent höhere Bildwiederholrate als das Referenzmodell mit 54,4 fps. Dadurch ist eine Radeon HD 7950 nur noch zwei Prozent schneller, obwohl sie deutlich mehr kostet. Der Vorsprung auf den direkten Konkurrenten Nvidia Geforce GTX 660 wächst von drei auf ungefähr acht Prozent. In der Praxis lassen sich alle Spiele in 1920x1080 mit maximalen Details flüssig spielen, die meisten Titel laufen sogar in 2560x1440 mit über 30 fps.

Anno 2070 maximale Details
1680x1050
1920x1080
2560x1440
Geforce GTX 690 2x 2.048 MByte
108
96
60
70
61
40
Radeon HD 7970 3.072 MByte
65
56
37
Geforce GTX 680 2.048 MByte
59
54
33
Geforce GTX 590 2x 1.536 MByte
56
51
30
55
47
30
Radeon HD 7950 3.072 MByte
52
45
29
Radeon HD 7870 2.048 MByte
52
45
29
Geforce GTX 670 2.048 MByte
48
42
26
Geforce GTX 580 1.536 MByte
47
39
24
Geforce GTX 660 Ti 2.048 MByte
45
39
24
Radeon HD 6990 2x 2.048 MByte
40
30
21
Geforce GTX 660 2.048 MByte
39
33
21
Geforce GTX 570 1.280 MByte
39
34
21
Radeon HD 6970 2.048 MByte
39
27
17
Radeon HD 7850 2.048 MByte
37
32
20
Radeon HD 6950 2.048 MByte
37
32
21
Radeon HD 5870 1.024 MByte
37
32
20
Radeon HD 6870 1.024 MByte
35
30
19
Geforce GTX 470 1.280 MByte
34
26
16
Radeon HD 6850 1.024 MByte
33
28
17
Geforce GTX 560 Ti 1.024 MByte
30
25
16
Radeon HD 6790 1.024 MByte
29
28
24
Radeon HD 5850 1.024 MByte
29
25
15
Geforce GTX 560 1.024 MByte
28
23
14
Radeon HD 7770 1.024 MByte
27
23
14
Geforce GTX 460 1.024 MByte
24
18
11
Radeon HD 5770 1.024 MByte
22
19
12
Geforce GTX 650 1.024 MByte
18
15
10
Geforce GTX 550 Ti 1.024 MByte
18
14
9
Radeon HD 7750 1.024 MByte
18
15
9
0
22
44
66
88
110
Gemessen in fps. Je höher, desto schneller. Unter 30 fps ruckelt es.
Diesen Artikel:   Kommentieren (31) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar generalcartman
generalcartman
#1 | 01. Okt 2012, 14:20
nicht schlecht die karte, aber für einen preis-leistungs-knaller reichts leider auch nicht. vielleicht kommt ja mit der nächsten generation eine grafikkarte die in p/l mit der damaligen 8800gt mithalten kann, ca. 200 euro und dafür absolut high-end! :) in diesem fall gibts ja jede menge andere grafikkarten die deutlich besser sind als die 7870
rate (1)  |  rate (10)
Avatar Shieky
Shieky
#2 | 01. Okt 2012, 14:29
Ist doch garnicht mal so schlecht und ein Interessanter preis ist es ja auch.
Allerdings ist mir die Mehrleistung zu meiner 6870 zu gering als das ich wechseln würde. Mal sehen wie das ganze bei der 7xxx reihe ausschaut ;o
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Kehool
Kehool
#3 | 01. Okt 2012, 14:40
sieht nach einer wirklich sehr attraktiven karte aus
gehe ich richtig in der annahme dass es sich um diese karte handelt?
http://www.idealo.de/preisvergleich/Offers OfProduct/3243637_-radeon-hd-7870-ghz-edition- oc-2048mb-gddr5-sapphire.html

annähernd die gleiche leistung wie eine 7950, dabei deutlich leiser und kühler und das ganze für 50€ weniger? also wenn das nicht für einen preis leistungs knaller reicht, was dann?
rate (5)  |  rate (1)
Avatar DrProof
DrProof
#4 | 01. Okt 2012, 14:47
Hatte die Karte vor ein paar Tagen auch beim Versandhändler meines Vertrauens ins Auge gefasst. Aber ich will nicht für 20% mehr Leistung mit ne neue Graka kaufen. ( aktuell 5870 ) vor allem weil manche Spiele ja wirklich gleich schnell laufen zur 7870... bzw. alle im grünen Bereich sind bei Frameraten.. :(
Wünsche mir wieder mehr Leistungssprünge.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Kehool
Kehool
#5 | 01. Okt 2012, 14:52
Zitat von DrProof:
Hatte die Karte vor ein paar Tagen auch beim Versandhändler meines Vertrauens ins Auge gefasst. Aber ich will nicht für 20% mehr Leistung mit ne neue Graka kaufen. ( aktuell 5870 ) vor allem weil manche Spiele ja wirklich gleich schnell laufen zur 7870... bzw. alle im grünen Bereich sind bei Frameraten.. :(
Wünsche mir wieder mehr Leistungssprünge.


laut performance index sind es zwischen 30 und 40% mehrleistung und das spürt man in spielen dann schon deutlich
die bessere tesselation performance (die 5000er karten waren da deutlich schwächer als nachfolgende generationen, wird in diesem test aber glaube ich kaum gewichtet) und geringere Leistungsaufnahme im leerlauf sollte man natürlich auch nicht ausser acht lassen

aber klar die 5870 wird noch für die meisten spiele in 1080p reichen, für kantenglättung ist sie dann aber doch etwas zu schwachbrüstig
rate (2)  |  rate (2)
Avatar nastyboy
nastyboy
#6 | 01. Okt 2012, 15:25
Alles schön und gut das eine Grafikkarte in einen vordefinierten Testablauf gut abschneidet, nur wie ist es denn so bei der täglichen Benutzung so ??

Hatte mir vor ca.7Wochen die erste Sapphire 7870 bestellt, Zero-Core keine Funktion, nicht reproduzierbare Blackscreens, mit einen Beta-Treiber dann noch Leistungsverluste mit bis zu 15% !?!? Auf Widerruf zurück geschickt und eine neue Bestellt, Probleme blieben bestehen, leider :(

Bin ja leider nicht der Einzige wie man hier schön nachlesen kann : http://www.hardwareluxx.de/community/f293/sapp hire-7870-ghz-edition-blackscreen-sound-freeze -probleme-907125.html

Ein Sapphire Support-Mitarbeiter der nur Trost spenden kann (tolle Hilfe ^^), teils wird es auf AMD, teils auch auf Sapphire geschoben, nur hilft das den Käufern nicht wirklich und man tröstet mit weiteren Wunder-Beta-Treibern ...blabla ....
rate (1)  |  rate (4)
Avatar Reneyvan
Reneyvan
#7 | 01. Okt 2012, 15:54
Habe mir vor einigen Monaten die Sapphire 7850 OC zugelegt und bin sehr zufrieden damit. Gab bisher nichts, was nicht auf höchsten Einstellungen stabil gelaufen ist und Mucken hat sie bisher auch keine getan.

Zitat von DrProof:
Hatte die Karte vor ein paar Tagen auch beim Versandhändler meines Vertrauens ins Auge gefasst. Aber ich will nicht für 20% mehr Leistung mit ne neue Graka kaufen. ( aktuell 5870 ) vor allem weil manche Spiele ja wirklich gleich schnell laufen zur 7870... bzw. alle im grünen Bereich sind bei Frameraten.. :(
Wünsche mir wieder mehr Leistungssprünge.


Laut dem Chart sieht das für mich eher nach 50% mehr Leistung aus :) aber an deiner Stelle würde ich auch noch warten.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar X heli X
X heli X
#8 | 01. Okt 2012, 16:46
Gute Karte, aber aktuell Finger weg davon! Ich hab die ungetaktete 7870(1000/4800Mhz) und des öfteren nen Absturz. Hab mal gegoogeld und bin bei weitem nicht der einzige. Auf die 5% kann man locker verzichten und am besten ne andere 7870 hohlen, sollte auch reichen. Ich will hier weder Sapphire noch AMD schlechtreden sondern auch nur vorwarnen(bin eig sonst Radeon-Fan)
rate (3)  |  rate (2)
Avatar user0001
user0001
#9 | 01. Okt 2012, 17:08
Zitat von Kehool:

...
aber klar die 5870 wird noch für die meisten spiele in 1080p reichen, für kantenglättung ist sie dann aber doch etwas zu schwachbrüstig


Nein, ist sie hier mit 2 GB VRAM nicht.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar bubybaba
bubybaba
#10 | 01. Okt 2012, 17:16
Ich habe mir die Karte gerade zugelegt und kann sie jedem empfehlen der sich überlegt im Mittelklasse Bereich aufzurüsten.
Läuft alles reibungslos und was Preis/Leistung angeht ist sie momentan eine der besten Karten auf dem Markt (mMn) habe knapp 220€ bezahlt und sie gestern sogar für fast 210€ gesehen.

Daumen Hoch von mir :)
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten