Nintendo Wii U

Konsolen   |   Datum: 15.12.2012
Seite 1 2 3 4 5   Wertung

Nintendo Wii U im Test | Seite 4

Erste Next-Gen-Konsole oder Kinderspielzeug?

Abwärtskompatibel zur Wii

Laut Nintendo laufen die »meisten« Wii-Spiele auch auf der Wii U, das Bild wird entsprechend hochskaliert und sieht dadurch etwas besser aus als auf der Wii. Wirklich nennenswert ist der Unterschied aber nicht. Zudem hat Nintendo die Kompatibilität mit den noch älteren Gamecube-Spielen bei der Wii U über Bord geworfen. Die Peripherie der Wii funktioniert aber ausnahmslos mit der Wii U: die Wii Remote Controller samt Nunchuk und der dazugehörigen Sensorleiste sowie das Balance Board und auch der für ältere Titel gedachte Classic Controller.

Nintendo Wii U : Das gesamte Wii-Zubehör funktioniert laut Nintendo auch mit der Wii U. Ebenso sollen laut Nintendo »fast alle« Wii-Spiele auch auf der Wii U laufen. Das gesamte Wii-Zubehör funktioniert laut Nintendo auch mit der Wii U. Ebenso sollen laut Nintendo »fast alle« Wii-Spiele auch auf der Wii U laufen.

Software, Multimedia und Internet

Um die Internetfunktionen der Wii U nutzen können, benötigt die Konsole ein mit rund 1,0 GByte gigantisches Update, dem bereits ein weiteres 600-MByte-Paket gefolgt ist. Beide Patchen brauchen rund eine beziehungsweise eine halbe Stunde für die Installation und schränken den eh schon knappen Speicherplatz noch etwas weiter ein. Dabei sollten Sie aber auf keinen Fall die Geduld verlieren und die Konsole vom Stromnetz trennen – im Internet finden sich schon zahlreiche Berichte über auf diese Weise gestorbene Konsolen. Auch deshalb ist völlig unverständlich, warum Nintendo zwar ab März 2013 (wahrscheinlich produktionsbedingt nicht früher möglich) das erste Update vorinstallieren will, das zweite aber nicht.

Hinsichtlich der Multimedia-Fähigkeiten sieht es im Vergleich zur Konkurrenz von Microsoft und Sony ziemlich bescheiden aus bei der Wii U. Weder CDs und DVDs noch Blu-rays mit Musik oder Filmen kann das interne Laufwerk lesen, auch die gängigen Mediendateien auf angeschlossenen USB-Datenträgern lassen sich nicht abspielen, sodass Playstation 3 und Xbox 360 hier wesentlich mehr bieten. Ein Internet-Browser ist vorinstalliert, für die Navigation durch die auf dem Controller-Display teils winzigen Webseiten-Elemente leistet der mitgelieferte Stift gute Dienste.

In Kombination mit dem sowohl subjektiv als auch im Peacekeeper-Benchmark flotteren Browser als denen von Playstation 3 und Xbox 360 lässt es sich auf der Wii U ordentlich surfen. Allerdings versteht der Browser kein Flash (und kein Java), viele Internet-Videos fallen also flach. Youtube funktioniert aber problemlos und flott, sowohl auf dem Fernseher als auch auf dem Controller-Display. Dazu gibt es noch eine kostenlose Youtube-App aus Nintendos eShop, die stellt (HD-)Videos aber nur auf dem TV nicht auf dem Controller dar. Auch für die Online-Videothek Love Film existiert eine App, in unserem Test verweigerte die bislang aber standhaft den Dienst.

Auf den Kacheln des Hauptmenüs lassen sich Spiele und Apps ablegen. Die verspielte Optik erbt die Wii U von der Wii.

Neben einem Chat-Client, der unter anderem Video-Chats mit Hilfe der auf der Vorderseite des Gamepads untergebrachten Kamera erlaubt, ist auch Nintendos neue Social-Network-App Miiverse an Bord. Miiverse bündelt Spielerkommentare und News zu den eigenen Spielen und Apps in einer verspielten Oberfläche, bei der sich die Miis genannten Nintendo-Avatare um das jeweilige Thema scharen. Dazu lassen sich Kurznachrichten und kleine selbstgezeichnete Bildchen austauschen, eine Kontaktliste für Freunde ist integriert.

Der veraltete, bunte Look des Betriebssystems ist nach unserem Dafürhalten nur für Nintendo-Freunde zu ertragen. Im Vergleich dazu wirken die Oberflächen von Xbox 360 und Playstation 3 deutlich erwachsener, bieten mehr Möglichkeiten und fügen sich viel besser in ein hochwertiges Heimkino ein.

Browser-Benchmarks

Im Vergleich zu aktuellen Smartphones liegt der Browser der Wii u beim Javascript-Benchmark Sundspider zwar deutlich zurück, in der Praxis gelingt das Surfen aber durchaus flott und ohne große Wartezeiten. Auch der HTML5-Benchmark Peacekeeper bescheinigt der Wii U einen Rückstand auf die Smartphone-Riege, sieht die Wii U mit 206 Punkten aber knapp vor der Xbox 360 mit 193 Punkten. Der Browser der Playstation 3 landet mit nur 131 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Platz. Den Javascript-Test Sunspider konnten wir nur bei der Wii U durchführen, nicht bei den anderen beiden Konsolen. Bei solchen Web-Benchmarks darf zudem nicht vergessen werden, dass sie nie Browser oder Hardware isoliert messen, sondern immer die Kombinationen aus CPU, gegebenfalls auch Grafikeinheit sowie der eingesetzten Browser-Engine.

Sunspider JavaScript
Total
HTC Windows Phone 8x Windows Phone 8
893,6
Nokia Lumia 820 Windows Phone 8
914,8
927,4
1010,0
Motorola Razr i Android 4.0.4
1065,3
Apple iPad Mini iOS 6.0.1
1502,9
Samsung Galaxy S3 Android 4.0.4
1506,5
1709,3
1745,8
HTC One S Android 4.0.3
1829,9
LG Google Nexus 4 Android 4.2.1
1892,7
LG P880 Optimus 4X HD Android 4.0.3
2249,7
Sony Xperia P Android 2.3.7
3151,7
0
640
1280
1920
2560
3200
Gemessen in Millisekunden. Je niedriger, desto schneller.

Lautstärke & Stromverbrauch

Da Nintendos Wii U die Spiele in der Regel nicht auf den internen Speicher beziehungsweise eine angeschlossene USB-Festplatte kopieren kann (mit Ausnahme von Download-Spielen aus dem eShop), arbeitet das Laufwerk in Spielen durchgehend. Das ist aber keine Problem, da die Wii U sowohl im Leerlauf als auch in Spielen mit einem im Test gemessenen Wert von 0,9 Sone stets flüsterleise bleibt. Die Xbox 360 S und die Playstation 3 Slim bleiben mit 0,8 beziehungsweise 0,2 Sone im Leerlauf zwar noch leiser und die Playstation 3 schafft das sogar beim Spielen von auf Festplatte installierten Spielen mit 0,5 Sone. Sobald aber das Laufwerk der Playstation 3 oder Xbox 360 anspringt, übertönen sie die Wii U teils deutlich, vor allem die Xbox 360 S mit lauten 2,8 Sone.

Die Stromaufnahme des externen Netzteils der Nintendo Wii U bleibt im Test vergleichsweise gering: In Spielen messen wir maximal um die 35 Watt, zeigt die Wii U nur das Hauptmenü, sind es immer noch etwa 34 Watt – Stromsparmechanismen im 2D-Betrieb scheint die Wii U nicht zu beherrschen. Eine Playstation 3 (Slim) genehmigt sich in Spielen dagegen bis zu 76 Watt und im Leerlauf mit 65 Watt auch nicht viel weniger. Nochmals mehr schluckt die Xbox 360 (S) mit 70 Watt im Leerlauf und satten 94 Watt unter Last. Trotz der vergleichbaren 3D-Leistung ist die Wii U also erheblich sparsamer und hat bei der Energieeffizienz einen deutlichen Vorsprung auf die Konkurrenz.

Lautstärke in Sone
Spiel von DVD
Spiel von Festplatte
Leerlauf
0
0,60
1,20
1,80
2,40
3
Gemessen in Sone. Je höher, desto lauter.
Diesen Artikel:   Kommentieren (157) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 16 weiter »
Avatar .Isaac.
.Isaac.
#1 | 15. Dez 2012, 14:18
Wenn das Teil mal (in wahrscheinlich absehbarer Zeit) eine Preisreduzierung bekommt und Titel wie Zelda oder Metroid endlich umgesetzt werden, DANN und das auch nur vllt. überleg ich mir den Kauf. Momentan ist es leider nur ein Witz. Schade, Nintendo...
rate (48)  |  rate (9)
Avatar outofcontrol84
outofcontrol84
#2 | 15. Dez 2012, 14:20
Ganz nett, aber doch mehr Spielzeug und die Zielgruppe ist auch unter 18 angesiedelt. ZombieU hätte mich gereizt, besonders in Kombination mit dem GamePad. Aber da ist auch nicht so richtig der Funke übergesprungen. Ich hab die WiiU meiner Nichte zu Weihnachten gekauft und werde am Heiligen Abend ein paar Ruden Super Mario mit ihr zocken, aber ich persönliche fühle mich weder vom Konzept der Konsole, noch von dem derzeitigen Spielerepertoire angesprochen.
rate (16)  |  rate (7)
Avatar outofcontrol84
outofcontrol84
#3 | 15. Dez 2012, 14:21
@Isaac

Volle Zustimmung!
rate (4)  |  rate (3)
Avatar Black_Shadow
Black_Shadow
#4 | 15. Dez 2012, 14:27
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar MMorpg-Fan
MMorpg-Fan
#5 | 15. Dez 2012, 14:37
Ich versteh nicht, warum Nintendo nicht einfach NOCH MEHR und NOCH mehr software aus eigenem Hause rausballert. jedes jahr ein nintendo spiel reicht einfach nicht aus..

getreu dem motto. Ich wäre auch mit nur reinen Nintendo exklusivtiteln zufrieden, wenn es genug davon gäbe.
rate (14)  |  rate (2)
Avatar Effigy
Effigy
#6 | 15. Dez 2012, 14:41
Zitat von Black_Shadow:
ich find die wii u toll würde sie wieder kaufen und wer grafik will sollte auf Konsolen verzichten und sich einen gescheiten pc kaufen auch eine ps4 oder x box 720 wird bei markteinführung schon technisch veraltet sein gegen einen pc nintendo macht das richtig 97 Millionen verkaufte wii s bestätigen das nur und da war die grafik würklich grotig ^^


Die Wii hat auch einen großen Mehrwert geboten - eben die Bewegungssteuerung. Bis auf einen Bildschirm im Gamepad (auf den ich gut verzichten kann) erkenne ich bei der Wii U genau 0 Mehrwert. Es sei denn, ich will unbedingt Mario und Link spielen.
rate (10)  |  rate (8)
Avatar RangerOfDead
RangerOfDead
#7 | 15. Dez 2012, 14:43
Leider scheint ie neue Wii U aber in Spielen auch seeeeehr penetrant zu sein, wenn ich schon sehe das bei Super Mario U nach JEDEM Level nen Fenster aufpoppt das mich fragt ob ich meinen "Erfolg" im Miiverse posten will, mach ich mir Gedanken. Technisch ist das Ding zwar hinter her, aber das war die Wii ja auch schon und Nintendo will auch gar nicht das Grafikwunder sein.
Ich glaube allerdings immer noch das der Tablet-Controller eher hinderlich sein wird als Hilfreich, wenn z.B. die Karte auf dem Bildschirm im Controller liegt muss ich alle Nase lang prüfen was auf 2 Bildschirmen passiert, auch Tasten auf dem Touchscreen halte ich für weniger Sinnvoll, da man nicht merkt auf welcher Taste der Finger gerade ruht bzw. ob ich schon wieder eins zu weit nach links oder rechts gerutscht bin.
Das Letzte Problem ist eindeutig der Preis, 300€ ist mir echt zu viel, zumal da noch gar nichts dabei ist.
rate (8)  |  rate (3)
Avatar BigTroubleInLittleChina
BigTroubleInLittleChina
#8 | 15. Dez 2012, 14:52
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Aiphares
Aiphares
#9 | 15. Dez 2012, 14:55
Arkham City 15FPS...nuff said?
rate (4)  |  rate (16)
Avatar C3LLoX
C3LLoX
#10 | 15. Dez 2012, 14:55
Was zum .. ?
Als Pluspunkt wird angesehen: "Grafik auf dem Niveau von Playstation 3 und Xbox 360"
Und als Minuspunkt: "3D-Leistung nur auf dem Niveau der mehr als fünf Jahre alten Konkurrenz"

Etwas paradox.
rate (31)  |  rate (2)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten