Zum Thema Commodore C64 ab 73 € bei Amazon.de Die deutsche Individual Computers GmbH hat eine Lizenz für Produkte unter dem Markennamen Commodore erworben und wird noch im Winter 2016 als erste Produkte Originalgehäuse des Commodore 64 herstellen und verkaufen. Für die Produktion wurde das Original der Spritzgussform gekauft, mit der Commodore selbst noch das Gehäuse des C64c hergestellt hatte. Dieses Modell hatte eine etwas an den Amiga 500 und C128 angelehnte Form.

Spendensammlung: Crowdfunding-Kampagne zur Neuauflage des C64

Für Besitzer eines C64 bieten die neue Gehäuse die Möglichkeit, ihr Original in ein frisches und nicht vom Zahn der Zeit angenagtes Gehäuse umzuziehen. Allerdings wird es auch komplett neue und kompatible Commodore 64 geben. "Als ich zum 11. Geburtstag einen C64 geschenkt bekam, hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich 32 Jahre später mal selbst Commodore-Geräte auf den Markt bringen werde", so Geschäftsführer Jens Schönfeld.

Die Rückkehr des Commodore 64 : Ab Winter wird es neue Commodore-64-Gehäuse geben. Auch kompatible Platinen sind geplant. (Bildquelle: Return-Magazin) Ab Winter wird es neue Commodore-64-Gehäuse geben. Auch kompatible Platinen sind geplant. (Bildquelle: Return-Magazin)

Schon im Mai 2015 hatte Schönfeld eine neue Hauptplatine mit der Bezeichnung C64 Reloaded vorgestellt, die komplett kompatibel mit dem Originalrechner ist und auch in entsprechende Gehäuse passt. Diese Platine wurde allerdings nur in einer streng limitierten Auflage hergestellt. Nun arbeitet Schönfeld an zwei neuen C64-Reloaded-Versionen, die aufgrund der Lizenz auch unter dem Commodore-Label vertrieben werden können. Wodurch sich die beiden Versionen unterscheiden, ist nicht bekannt.

Special: Die besten C64-Spiele der Gamescom 2016. Ja, 2016.

Zusammen mit dem neuen Gehäuse wird es also in absehbarer Zeit die Möglichkeit geben, einen komplett neuen C64 zu erwerben. Die neuen Gehäuse sollen im Webshop des Return-Magazins angeboten werden und werden in vier unterschiedlichen Farben erhältlich sein. Neben den Original-Beige sind auch Varianten in Grau, einem SX-64 nachempfundenen Dunkelgrau und Schwarz geplant.

Quelle: iComp, Return-Magazin