Fazit

Hall of Fame: Commodore C64 : Georg Wieselsberger: Der Commodore 64 war nicht nur mein erster Computer, er hat für viele Menschen die Welt verändert, die sich wie ich schon früh mit Computern oder Spielen auseinandersetzten. Computerspiele wurden zum Zeitvertreib einer neuen Generation, das Urheberrecht und Abmahnungen zu einen viel größeren Thema als zuvor. Und schon damals waren Spiele für viele konservativ eingestellte Menschen die Wurzel allen Übels und der Untergang des Abendlandes.

Viele Spiele wurden daher auf den Index gesetzt und jede Nennung untersagt. Spiele wie Barbarian, bei denen zwei Pixelhaufen, die ein wenig wie Arnold Schwarzenegger in »Conan« aussahen, gegeneinander im Schwertkampf antraten. Durch einen eleganten, in Drehung durchgeführten Schwerthieb wurde dem Gegner als Finishing-Move der Kopf abgetrennt, den dann ein grüner Goblin aufräumte, indem er ihn wie einen Fußball weg kickte. Heute wird Köpfe-Abtrennen im Kino bei FSK-12-Filmen wie Der Hobbit fast schon als Running Gag verwendet. Auch Blue Max wurde indiziert, ein Spiel, bei dem sich ein schräg von oben dargestellter Doppeldecker gegen andere Flugzeuge per MG zur Wehr setzt und Ziele am Boden oder im Wasser mit Bomben treffen soll. Grund für die Indizierung: keine Möglichkeit der »unmilitärischen Konfliktlösung«.

Auch wenn heute alles schneller, größer, lauter und bunter ist, hat sich im Grunde nicht so viel verändert. Nur online gehen, das ist heute deutlich günstiger. Eine Telefonrechnung im Gegenwert von mehr als 800 DM wegen der Nutzung eines Akustikkopplers mit meinem C64 zum Einwählen in entfernte Rechner mit Mailboxen werde ich wohl nie mehr erhalten. Ich finde den Akustikkoppler nämlich nicht mehr.

» Noch mehr Commodore-C64-Retro als iPad-Ausgabe in unseren Retro-App

Bild 1 von 11
« zurück | weiter »
Der Commodore 64 in der originalen "Brotkasten"-Form.