AMD-Prozessoren : AMD A10 7870K AMD A10 7870K

Zum Thema AMD A10 7850K ab 103,99 € bei Amazon.de Die neuen Zen-Prozessoren von AMD versprechen laut den bisherigen Informationen eine sehr hohe Leistung, die in der Lage sein sollte, wieder zu aktuellen Intel-Prozessoren aufzuschließen. AMD stellt dafür seine gesamte Produktpalette auf den neuen Sockel AM4 um. Auf der CES 2017 sollen Anfang Januar neben Zen auch die High-End-Mainboards mit AM4 und dem neuen X370-Chipsatz vorgestellt werden.

Erste Auslieferungen von Zen und auch X370-Mainboards sollen in geringen Mengen aber auch schon Ende 2016 stattfinden. Der offizielle Startschuss wird aber erst zur CES 2017 erwartet. Laut einer Meldung von Digitimes will AMD bis zur Markteinführung der neuen Prozessoren und Mainboards dafür sorgen, dass die Lagerbestände der CPUs für Sockel AM3+ oder FM2 abverkauft werden.

Um das zu erreichen, soll AMD inzwischen die Preise für Großhändler entsprechend angepasst haben. Allerdings zeigt ein Blick auf Prozessoren wie den AMD FX 8350 oder die APUs wie den A10 7850K, dass diese Preissenkungen den Endkundenmarkt noch nicht erreicht haben. Aus der Mitteilung von Digitimes geht auch nicht hervor, ab wann die gesenkten Preise gültig sein werden. Das Weihnachtsgeschäft wäre aber eine gute Möglichkeit, die älteren Prozessoren günstig abzuverkaufen.

Für Besitzer eines älteren Systems mit einer CPU für Sockel AM3+ oder FM2+ dürfte ein Upgrade auf einen schnelleren Prozessor noch immer interessant sein. APUs wie der A10 7850K bieten eine gute Mischung aus CPU- und Grafikleistung, die für gelegentliches Spielen ausreicht, und sind gerade für Wohnzimmer-Rechner sehr beliebt. Allerdings wird es auch für den Sockel AM4 entsprechende Prozessoren geben, zunächst mit der älteren Technik, später auch basierend auf Zen.

Quelle: Digitimes