AMD FX 8150 Bulldozer

Prozessoren   |   Datum: 12.10.2011

AMD-Prozessoren - Deutliche Preissenkungen bei fast allen Modellen

AMD hat die Preise seiner Prozessoren auf der offiziellen Preisliste zum Teil deutlich gesenkt und den AMD FX-4130 neu aufgenommen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 27.08.2012 ; 10:48 Uhr


AMD-Prozessoren : Wie CPU-World meldet, profitieren vor allem der Phenom II X4 955 BE, der Phenom II X4 965 BE und der AMD A6-3670K von Preissenkungen von 20 Prozent und mehr. Aber auch die anderen APUs der A8, A6 und A4-Serie werden deutlich günstiger.

Bei den aktuellen FX-Prozessoren sinken der AMD FX-8150 beispielsweise um 10,7 Prozent im Preis, der AMD FX-8120 um 7,2 Prozent und der AMD FX-6200 um 17 Prozent. Vollkommen neu ist der AMD FX-4130, der auf der Preisliste für 112 US-Dollar aufgeführt wird. Auf die deutschen Preise haben sich die Preissenkungen aktuell noch nicht ausgewirkt, da sie erst ab dem heutigen 27. August in Kraft treten.

Die neue Preisliste könnte ein Hinweis darauf sein, dass AMD preislich und in den Lagern Platz für weitere neue Prozessoren schafft. Die nächste Generation der FX-Prozessoren mit dem Codenamen »Vishera« wird in einigen Wochen erwartet.

» Einkaufsführer: Prozessoren

AMD-Prozessoren : Die neue Preisliste von AMD (Modell, alter Preis, neuer Preis, Differenz) mit zum Teil deutlichen Preiskorrekturen nach unten. Die neue Preisliste von AMD (Modell, alter Preis, neuer Preis, Differenz) mit zum Teil deutlichen Preiskorrekturen nach unten.

Diesen Artikel:   Kommentieren (38) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Morrich
Morrich
#1 | 27. Aug 2012, 11:00
Da viele der PhenomII CPUs in Deutschland gar nicht mehr geführt werden, ist diese Preissenkung wohl einzig und allein für den X4 965BE interessant, der zumindest noch großflächiger angeboten wird.

Die FX CPUs haben ja leider allesamt ziemlich enttäuscht, daher ist hier eine Preissenkung zwar angebracht, wird aber wohl auch nicht groß dazu beitragen, dass die jetzt deutlich mehr Absatz finden.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Nuallan
Nuallan
#2 | 27. Aug 2012, 11:03
Man kann ja über AMD sagen was man will, aber der Phenom II X4 965 BE für 91$ ist schon nice. Zum zocken reicht der noch Jahre.
rate (17)  |  rate (2)
Avatar firreface
firreface
#3 | 27. Aug 2012, 11:17
Zitat von Nuallan:
Man kann ja über AMD sagen was man will, aber der Phenom II X4 965 BE für 91$ ist schon nice. Zum zocken reicht der noch Jahre.


naja, im vergleich zu diversen intels sieht er schon ziemlich alt aus

wer allerdings noch ein kompatibles board und für lau mehrleistung braucht kann immer noch beruhigt zugreifen
rate (6)  |  rate (5)
Avatar GSF
GSF
#4 | 27. Aug 2012, 11:18
Zitat von Nuallan:
Man kann ja über AMD sagen was man will, aber der Phenom II X4 965 BE für 91$ ist schon nice. Zum zocken reicht der noch Jahre.



Sofern etwaige Next-Gen-Konsolen die Systemanforderungen am PC nicht massiv nach oben treiben ...

Hätte Bulldozer im Verhältnis zu Ivy Bridge einen ähnlichen Stand wie Phenom II und die erste i7/i5-Generation ihn zueinander hatten, wären die AMD-CPUs zu diesen Preisen sehr attraktiv. Bedauerlicherweise hat man den Anschluss an Intel aber vollständig verloren (wie man ja auch selbst zugibt und den Konkurrenzkampf in der Folge gedrosselt bzw. eingestellt hat).

Vishera kann hoffentlich wenigstens etwas zulegen, genau wie Steamroller im nächsten Jahr. Dann steht allerdings bereits Intels Haswell an ...
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Nuallan
Nuallan
#5 | 27. Aug 2012, 11:27
Ja, im Vergleich zu Ivy hat AMD keine Chance mehr, deswegen bin ich auch selbst vor 2 Monaten auf Intel umgestiegen. Da ging es aber nicht nur um den Speed, war halt ein komplett neues System. Wer aber noch ein AM3 Board hat oder günstig an eins kommt kann sich mit dem 965 BE ein ordentliches System zum spielen bauen.

Und ich glaube nicht, dass sich mit den neuen Konsolen die CPU-Leistung verdreifachen wird. Bei vielen aktuellen Spielen dümpelt selbst ein guter AMD Quad bei 20-30% rum. Und die Hersteller wollen ihre Spiele ja auch loswerden. Das wäre ziemlich schwierig, wenn sich nächstes Jahr jeder AMD´ler nen Intel holen müsste. Die CPU-Leistung war noch nie das Problem bei den Konsolen.. oder?
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Morrich
Morrich
#6 | 27. Aug 2012, 11:31
Zitat von Nuallan:
Casual ist das Stichwort.


Was bitte hat Casual mit der Leistung einer CPU zutun? Ein Spiel das nicht Casual ist, muss dennoch nicht nen Haufen Leistung fressen.

Ich kann auch Anspruch und Tiefgründigkeit in ein Spiel bringen, ohne dass es massiv Leistung verblasen muss.

Da gibt es gar keinen Zusammenhang.
rate (7)  |  rate (2)
Avatar Nuallan
Nuallan
#7 | 27. Aug 2012, 11:36
Zitat von Morrich:
Da gibt es gar keinen Zusammenhang.


Wtf, ich hatte es nach 10 Sekunden editiert.. o0

Trotzdem hat es sehr wohl damit zu tun. Die Zielgruppe sind nun mal mittlerweile fast immer die Casuals. Jeder soll spielen können, und deswegen wird man die Hardwareanforderungen jetzt nicht verdreifachen. So einfach ist das. Ausnahmen wirds natürlich geben, aber das ist dann wie immer jedem selbst überlassen ob er dafür aufrüstet.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar Dabra
Dabra
#8 | 27. Aug 2012, 11:40
Zitat von Nuallan:


Wtf, ich hatte es nach 10 Sekunden editiert.. o0

Trotzdem hat es sehr wohl damit zu tun. Die Zielgruppe sind nun mal mittlerweile fast immer die Casuals. Jeder soll spielen können, und deswegen wird man die Hardwareanforderungen jetzt nicht verdreifachen. So einfach ist das. Ausnahmen wirds natürlich geben, aber das ist dann wie immer jedem selbst überlassen ob er dafür aufrüstet.

Als ob die CPU jemals eine wirklich grosse Rolle bei hardwarehungrigen Spielen gespielt hätte. Da ging es in erster Linie immer um eine möglichst starke Grafikkarte und/oder genügend viel und schnellen RAM.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Falkenfluegel
Falkenfluegel
#9 | 27. Aug 2012, 11:45
Mh nett, wollte mir demnächst nen schönen A6 für nen HTPC holen. Die sind aufgrund der ATI Grafik immer noch besser als die Intel Atom.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar EddiethePeanut
EddiethePeanut
#10 | 27. Aug 2012, 11:48
Zitat von Nuallan:


Wtf, ich hatte es nach 10 Sekunden editiert.. o0

Trotzdem hat es sehr wohl damit zu tun. Die Zielgruppe sind nun mal mittlerweile fast immer die Casuals. Jeder soll spielen können, und deswegen wird man die Hardwareanforderungen jetzt nicht verdreifachen. So einfach ist das. Ausnahmen wirds natürlich geben, aber das ist dann wie immer jedem selbst überlassen ob er dafür aufrüstet.


Du weißt schon was Casual heißt?
Casual bedeutet nur, dass die Videospiele vereinfacht werden, damit auch jeder Idiot sie spielen kann. Casual ist grafikunabhängig.
Was du meinst, ist die Hardwareanforderungen, die nicht angehoben werden können, weil nicht jeder einen High-End-PC besitzt aber trotzdem spielen möchten. Denk mal nach, wie viel Verluste die Entwickler machen würden, wenn sie in jeden Spiel eine Engine wie Frostbite 2 reinhauen würde? Nur noch die HardcoreSpieler, die die nötige Hardware hat würden es zocken.
rate (0)  |  rate (2)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten