Apple iPhone 5

Smartphones   |   Datum: 03.10.2012
Seite 1 2 3 4

High-End-Smartphones im Vergleich

Apple iPhone 5 vs. Samsung Galaxy S3

Laut Herstellerangaben verkauft sich Apples neues Smartphone noch besser als der direkte Konkurrent von Samsung. Aber bewegt sich das iPhone 5 auch technisch auf einem Niveau mit dem Galaxy S3?

Von Tom Loske |

Datum: 31.07.2014


Im Mai hat Samsung mit dem Samsung Galaxy S3 vorgelegt und gezeigt, was 2012 in Sachen Smartphone Stand der Dinge ist. Beispielsweise ein potenter Vierkern-Prozessor, 1.024 MByte RAM in Kombination mit einem 4,8-Zoll-HD-Ready-Display und dem schnellen Mobilfunkstandard LTE sowie einem NFC-Chip zum bargeldlosen Bezahlen. Auf dem Papier wirkt das Apple iPhone 5 mit seinem 1,0 Gigahertz-Zweikerner und 4,0 Zoll großen Display dagegen leicht veraltet.

Ausgeliefert wird das Samsung Galaxy S3 mit Googles mobilem Betriebssystem Android in der Version 4.0 »Ice Cream Sandwich«. Erst Ende September 2012 hat der koreanische Hersteller damit begonnen, das Update auf die aktuellste Version 4.1.1 »Jelly Bean« auszuliefern. Bei Apple kommt das hauseigene iOS in der neuesten Version 6.0 zum Einsatz, die auch mit einigen älteren Geräten kompatibel ist, wie wir im Artikel über iOS 6 berichten. Auf den folgenden Seiten verschaffen wir Ihnen einen Überblick über die Stärken und Schwächen der aktuellen Spitzentelefone.

High-End-Smartphones im Vergleich : Auch Apple setzt endlich mit dem iPhone 5 auf das 16:9-Bildformat, allerdings in der ungewohnten Auflösung 640x1.136 Pixeln. Auch Apple setzt endlich mit dem iPhone 5 auf das 16:9-Bildformat, allerdings in der ungewohnten Auflösung 640x1.136 Pixeln.

Display

High-End-Smartphones im Vergleich : Links im Bild eine gewöhnliche RGB-Matrix, rechts die RGBG-Matrix des Super-AMOLED-Displays vom Galaxy S3. Links im Bild eine gewöhnliche RGB-Matrix, rechts die RGBG-Matrix des Super-AMOLED-Displays vom Galaxy S3. Das Display des Galaxy S3 bietet eine riesige Bildschirmdiagonale von 4,8 Zoll und arbeitet mit der HD-Ready-Auflösung 720x1.280 Pixel. Videofans freuen sich daher über randlose Wiedergabe von hochauflösenden Videos. Zwar ist der Bildschirm beim iPhone 5 auf immerhin 4,0-Zoll angewachsen und endlich auch im 16:9-Format gehalten, ganz so schön wie auf dem Galaxy S3 kommen bewegte Bilder wegen der weiterhin kleineren Bildfläche dennoch nicht rüber.

Dafür liegt die Bildschärfe des iPhone 5 329 gegenüber 306 ppi nominell leicht über der des Samsung-Handys. Wirklich sehen können wir den Unterschied aber nicht, da beide Displays eine so hohe Pixeldichte haben, dass das menschliche Auge einzelne Bildpunkte nicht mehr erkennen kann. Das Galaxy S3 stellt Farben deutlich knalliger dar, und auch der Kontrast ist höher als bei Apples iPhone. Als Nachteil empfinden wir die teilweise überzogene Intensität der Farben, auch wenn es hierbei wohl um eine Geschmacksfrage handel.

Vorteil Samsung Galaxy S3

HD-Ready-Auflösung, leuchtende Farben und eine große Bilddiagonale. Surfen und Videos schauen macht auf dem Samsung-Handy mehr Spaß als auf dem iPhone 5. Trotz höherer Pixeldichte fällt Apples neues Smartphone beim Display leicht zurück, bleibt durch die kleinere Diagonale aber auch handlicher.

Leistung

Der Exynos-4214-Prozessor des Samsung Galaxy S3 besitzt vier Rechenkerne und taktet mit 1,5 GHz, selbst aufwändige 3D-Spiele bringen die CPU zu keiner Zeit in Bedrängnis. Der 1.024 MByte große Arbeitsspeicher macht sich besonders beim Surfen mit vielen Tabs gleichzeitig positiv bemerkbar. Sogar wenn wir nebenbei ein Video aufrufen oder Musik hören, kommt es zu keinen spürbaren Rucklern.

Apple setzt beim Prozessor zwar ebenso wie Samsung auf die ARM-A9-Architektur, verbaut aber nur einen 1,0 GHz schnellen Zweikern-Prozessor namens A6. Der RAM wurde im Vergleich zum iPhone 4S von 512 MByte auf 1.024 MByte verdoppelt. Trotz der nominell deutlich schlechteren Leistungsdaten funktioniert Multitasking aber auch auf dem iPhone 5 problemlos, störende Verzögerungen oder Ruckler sind auch hier Fehlanzeige. In den Web-Benchmarks Sunspider und Peacekeeper ist das Apple-Handy mindestens gleich schnell, teils aber auch deutlich schneller als das Galaxy S3.

Unentschieden

Obwohl im iPhone 5 nur eine Dual-Core-CPU zum Einsatz kommt, arbeitet und spielt es sich auf dem Apple-Handy nicht schlechter oder langsamer als auf dem Galaxy S3. In den Benchmarks ist das iPhone 5 sogar schneller.

High-End-Smartphones im Vergleich : Der Exynos-Prozessor im Samsung Galaxy S3 ist eine Eigenentwicklung. Die Quad-Core-CPU ist energieeffizienter als die Dual-Core-Version des Vorgängers S2. Der Exynos-Prozessor im Samsung Galaxy S3 ist eine Eigenentwicklung. Die Quad-Core-CPU ist energieeffizienter als die Dual-Core-Version des Vorgängers S2.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Diesen Artikel:   Kommentieren (102) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar P@triot
P@triot
#1 | 06. Okt 2012, 06:06
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar OnK3l`
OnK3l`
#2 | 06. Okt 2012, 07:41
Es sind beides gute Geräte, welches man nimmt ist Glaubenssache. Als drittes Vergleichsgerät sei auch noch das HTC One X genannt.
btw:Dieses grundlose Apple Bashing geht einem langsam auf dem Senkel..
rate (58)  |  rate (26)
Avatar Coolstyle
Coolstyle
#3 | 06. Okt 2012, 08:24
Ich bleib bei meinem Nokia 3510.
rate (33)  |  rate (18)
Avatar GamestarGamestar
GamestarGamestar
#4 | 06. Okt 2012, 09:09
Zitat von OnK3l`:
Es sind beides gute Geräte, welches man nimmt ist Glaubenssache. Als drittes Vergleichsgerät sei auch noch das HTC One X genannt.
btw:Dieses grundlose Apple Bashing geht einem langsam auf dem Senkel..


Was für ein Unsinn, dieser Test und viele andere widerlegen Deine Aussage. Vernünftig ist es, wenn man sich für das beste Gerät entscheidet, dass sogar noch etwas günstiger ist. Der Glaube hat hier nichts zu suchen und gehört in die Kirche.

Die einen nennen es Bashing, andere Faktencheck.

Ist es so schwer, als Iphone 5 Besitzer nur das fünf Beste Smartphone zu besitzen, während das Samsung Galaxy S3 im Moment das Maß aller Dinge ist.

Vielleicht werden die kommenden WindowsPhone 8 hier etwas ändern.
rate (28)  |  rate (53)
Avatar The_Threat
The_Threat
#5 | 06. Okt 2012, 09:19
Zitat von rob81:
Ich definiere Smartphones durch Design und die Anzahl an Qualitätsapps.
Hardware mäßig ist keines wirklich schlecht.

Und da haben Win8 Phones nix zu melden, vor allem nicht wenn man sich den mehr als erbärmlichen Win8 Store ansieht. Selbst die Apps von MS sind sehr beschränkt, das heißt nix gutes.


Auf den Windows Phone 8 Handys sollen auch die WP7 Apps laufen. Folglich gibt es zum start von Windows Phone 8 bereits 100.000 Apps für das neue HandyOS ;)
rate (20)  |  rate (1)
Avatar Ysanne
Ysanne
#6 | 06. Okt 2012, 09:31
Ich freue mich schon auf das neue Nexusgerät welches angeblich bald kommen soll. Dabei hoffe ich nur, dass es nicht so riesig wird - will keine Handtasche nur fürs Handy tragen müssen, dafür gibt es die 7 Zoll Tablets.

Neue Geräte kommen sowieso so schnell, wie es einst auf dem PC Markt war. Da leidet die Vergleichbarkeit drunter, weil das Handy von heute morgen schon "Schimmel ansetzt".


Mein Schatz hat das Galaxy Nexus, ich das Nexus 7 Tablet und nie wieder will ich ein herstellergepimptes Android haben.

Stets die neueste Androidversion, kein Facebook vorinstalliert usw usw.

Das Samsung Galaxy S1 ist ja immer noch nicht schlecht, aber ich bin es leid mir die neueste Androidversion irgendwo suchen zu müssen (Cyanogen Mod), weil der Hersteller kein Update liefert.

Samsung behauptet ja, dass die Hardware des Galaxy S nicht ausreicht für Android 4.1
Mein Samsung Galaxy S glaubt dem aber nicht, Android 4.1 läuft hervorragend (Cyanogen Mod 10)

Was nützt einem tolle Hardware, wenn die Software keine Updates erhält, obwohl sie eigentlich laufen sollte?
rate (7)  |  rate (2)
Avatar manulu277
manulu277
#7 | 06. Okt 2012, 09:32
Ich hatte vorher ein Ipone und besitze jetzt ein S3. Den einzigen Vorteil den ich beim Iphone hatte ist ,dass man eine größere Auswahl an Apps hat. Der größte,für mich,negative punkt ist iTunes. Man saut sich den ganzen Rechner damit voll und man kann mal nicht schnell ein paar Bilder oder Musik auf´s Handy ziehen. Da geht das mit dem S3 viel einfacher und bequemer. Es sind sicherlich beide gute Handy´s aber dem S3 kommt mir kein Apfelkram mehr ins Haus.
rate (27)  |  rate (12)
Avatar Kosmodrom
Kosmodrom
#8 | 06. Okt 2012, 09:49
Und das s3 kostet 1/3 vom iphone....
rate (11)  |  rate (23)
Avatar Berlinchild89
Berlinchild89
#9 | 06. Okt 2012, 10:11
Klarer Sieger S3 ! Bin kein Apple Gegner ( habe lange Zeit das 3GS genutzt ) aber warum sollte ich mir das Iphone 5 kaufen es kostet mehr , die schlechtere Hardware und ist zu geschlossen im wahrsten Sinne des Wortes -> Itunes , Akku kann nicht gewechselt werden und wenn man mehr Speicher haben möchte soll man utopische Preise bezahlen . Außerdem habe ich mit Android auch mehr Möglichkeiten zur Individualisierung . Soll sich jeder kaufen was er möchte für mich persönlich hat das Iphone keinen einzigen Pluspunkt .
rate (18)  |  rate (8)
Avatar BockwurstWilly
BockwurstWilly
#10 | 06. Okt 2012, 10:14
Durschnittliche Lebensdauer eines Handyakkus liegt bei 2 Jahre??
Also ich hab hier noch mein gutes altes Nokia Xpress Music 5800 rumliegen. Da hält der Akku locker noch über eine Woche (!!).
Und das Handy ist bereits fast 4 Jahre alt.
rate (9)  |  rate (2)

 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten