Oculus Rift : Jason Rubin arbeitet ab jetzt für Oculus VR. Der Programmierer hat Naughty Dog mitbegründet und war Präsident des insolventen Publishers THQ. Nun leitet der die Software-Abteilung von Oculus. Jason Rubin arbeitet ab jetzt für Oculus VR. Der Programmierer hat Naughty Dog mitbegründet und war Präsident des insolventen Publishers THQ. Nun leitet der die Software-Abteilung von Oculus.

Zum Start der E3 hat der VR-Headset-Hersteller Oculus VR eine neue Personalie angekündigt. So ist ab sofort Jason Rubin Mitarbeiter im von Facebook übernommenen Unternehmen.

Jason Rubin war eines der Gründungsmitglieder von Naughty Dog (The Last of Us) und hat unter anderem Jak & Daxter und Crash Bandicoot mitentwickelt. Rubin arbeitete zudem als letzter Präsident des angeschlagenen Publishers THQ, bevor dieser Insolvent wurde.

Rubin wird die Leitung der Software-Abteilung übernehmen, die in Seattle, San Francisco, Menlo Park, Dallas und Irvine Programme für die VR-Hardware entwickelt.

Zuletzt haben Publisher Sega und der Entwickler Creative Assembly das Horror-Adventure Alien: Isolation für die Oculus VR im Rahmen der E3-Präsentation vorgestellt.

Bild 1 von 14
« zurück | weiter »
Oculus Rift