News

Aktuelle Nachrichten aus der Spielebranche, Releaseverschiebungen und heiße Gerüchte im Überblick.

Electronic Arts - Digitalgeschäft auf dem Vormarsch, mehr Free2Play

Peter Moore von EA erwartet den Wendepunkt in den Vertriebsformen in naher Zukunft, will aber am Retail-Geschäft festhalten so lange die Kunden das wollen.

Von Daniel Feith |

Datum: 13.08.2012 ; 09:07 Uhr


Electronic Arts : EAs COO Peter Moore EAs COO Peter Moore Schon in wenigen Jahren wird der Umsatz mit digital vertriebener Software den des herkömmlichen Einzelhandel-Modells übersteigen. Dies prognostiziert Peter Moore, Chief Operating Officer beim Software-Konzern Electronic Arts. Gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters sagte Moore:

»Es wird der Tag kommen – sei es in einem bis zwei Jahren – an dem wir sagen: 'Wir machen jetzt mehr [Umsatz] im digitalen Vertrieb als mit dem Vertrieb via Datenträger.' und [dieser Tag] ist garantiert nicht mehr weit entfernt.«

Im aktuellen Geschäftsjahr habe der Publisher Electronic Arts 41 Social-, Mobil- und Free2Play-Spiele im Angebot. Moore kündigte außerdem an, dass Electronic Arts mehr dieser Titel später im Jahr vorstellen werde. Ein deutlicher Schritt hin zum Free2Play-Modell ist die kürzlich angekündigte F2P-Umstellung von EAs MMO-Flaggschiff Star Wars: The Old Republic.

»Die Investoren beginnen langsam, unsere Strategie zu verstehen und sehen das Licht am Ende des Tunnels. Sie sehen allmählich die Wachstumsraten in den Feldern, in die wir investiert haben. Die Industrie als Ganzes zieht wieder die Aufmerksamkeit [der Investoren] auf sich.«

Im vergangenen Fiskaljahr hat Electronic Arts 1,2 Milliarden US-Dollar Umsatz mit digitalen Inhalten gemacht. Für das aktuelle Geschäftsjahr rechnet der Konzern mit 1,7 Mrd. Dollar Digitalumsatz gegenüber 2,6 Mrd. Dollar im Retail-Geschäft. Allein im ersten Geschäftsquartal (April-Juni 2012) sei der Digitalumsatz netto um 55% gegenüber dem Vorjahr gewachsen - der Gesamtumsatz sank leicht.

Voll auf digitale Inhalte will Electronic Arts aber nicht umsteigen. Nicht, solange die Kunden das nicht wollen, so Moore:

»Wir werden Datenträger nie aufgeben. So lange die Kunden etwas auf einer Disk kaufen wollen, werden wir dies anbieten.«

Diesen Artikel:   Kommentieren (61) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar The_Threat
The_Threat
#1 | 13. Aug 2012, 10:02
Mir geht gerade die Sony News von Gestern durch den Kopf: Sony - »Free2Play ist NICHT die Zukunft.«

Also doch? Nein? Doch?
rate (22)  |  rate (3)
Avatar diabLo-Designz
diabLo-Designz
#2 | 13. Aug 2012, 10:04
Ich sehe auch langsam das Licht am Ende des Tunnels...der tot der guten Spiele :( ...das Todesurteil der tollen Verkaufsverpackungen wurde ja schon vor langer Zeit beschlossen...
rate (18)  |  rate (3)
Avatar Jabor08
Jabor08
#3 | 13. Aug 2012, 10:04
»Wir werden Datenträger nie aufgeben. So lange die Kunden etwas auf einer Disk kaufen wollen, werden wir dies anbieten.« - Diesen Satz finde ich durchaus beruhigend. Aber solange nicht überall schnelles Internet verfügbar ist, und nicht jeder die Möglichkeit hat online zu bezahlen, wäre ein Publisher auch schön dumm auf Datenträger zu verzichten.

Ansonsten habe ich eigentlich kein Problem mit dem Trend zur digitalen Distribution. Wenn man mal ehrlich ist, bietet die DVD-Fassung heutzutage doch kaum noch einen Mehrwert. "Richtige" Handbücher gibt es sowieso praktisch nicht mehr (weil sie für die meisten Spiele nicht nötig sind)...
Da ist mir eine gute digitale Version (wie bei GOG.com) lieber. Man spart sich die Verpackung und den Müll, und "theoretisch" könnten die Spiele günstiger angeboten werden.
rate (11)  |  rate (3)
Avatar DerAndroideGrizzly
DerAndroideGrizzly
#4 | 13. Aug 2012, 10:04
Also bei mir sieht das so aus, Meine Lieblings Games brauch ich immer in der Retail Version, aber so Steam Deals oder der gleichen Kauf ich auch gerne Digital :)

Thema Free2Play ist echt lustig, ich hab nicht ein Game auf meiner Platte drauf, hab selbst viele F2P Games anprobiert, irgendwie sind die Qualitativ unterste Schublade, mir fehlt echt nur ein F2P Game ein was OK ist und das ist "LOL" alles andere kann man doch echt in den Mülleimer werfen :)


MFG
rate (9)  |  rate (2)
Avatar Pestilence360
Pestilence360
#5 | 13. Aug 2012, 10:08
Free2Play ist NICHT die Zukunft!
rate (15)  |  rate (2)
Avatar Avon82
Avon82
#6 | 13. Aug 2012, 10:08
Free2Play ist doch auf dauer nun wirklich nur was für nebenbei... wieso erkennt ein Spielehersteller wie EA sowas nicht ?! Das will mir nicht in den Kopf.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Gamegc
Gamegc
#7 | 13. Aug 2012, 10:09
Zitat Moore:»Es wird der Tag kommen – sei es in einem bis zwei Jahren – an dem wir sagen: 'Wir machen jetzt mehr [Umsatz] im digitalen Vertrieb als mit dem Vertrieb via Datenträger.' und [dieser Tag] ist garantiert nicht mehr weit entfernt.«

Also wenn er so ein blödsinn glauben soll^^ bitte schön selbst schuld.
1. Free to play oder Freemium wird nie die gewohnt hohe Qualität von "datenträger" spielen erreichen.
2.Bei Free to play spiele ist nur der Hype am Anfang so groß weil jeder das Spiel natürlich mal ausprobieren möchte kostet ja nix. Aber auf dauer F2p zu spielen geht mal gar nicht und wird sau langweilig.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar kruben
kruben
#8 | 13. Aug 2012, 10:13
warum möchte EA weiter wachstum? Klar würd ich das auch wollen aber ab einem bestimmten punkt reicht es doch seine größe beizubehalten und ohne risiken jährlich gewinn einzufahren. Ein Unternehmen kann nun mal nicht ewig wachsen. Aber das Versucht jetzt EA mit ihren dämöichen Free 2P(l)ay, Pay 2 win zeugs. ich verwette meine Computermaushand dafür, dass in 5-10 jahren das umdenken in die andere richtung wieder losgeht.
rate (4)  |  rate (3)
Avatar badtaste21
badtaste21
#9 | 13. Aug 2012, 10:14
Kennt jemand dieses Zitat ?

" Nein ! Doch ! Oooh! "

Falls nicht -> Bittesehr: http://www.youtube.com/watch?v=w4aLThuU008

Genau so verstehe ich die Branche nämlich zur Zeit. Hin und her und am Ende Oooh... xD
rate (14)  |  rate (3)
Avatar NoProff
NoProff
#10 | 13. Aug 2012, 10:15
Welchen Wert hat ne Plastikscheibe, wenn schlussendlich ein Server darüber entscheidet ob der Kunde sie nutzen darf oder nicht?
rate (13)  |  rate (0)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Freitag, 31.10.2014
14:01
13:52
13:47
13:42
13:37
13:13
12:54
12:44
12:06
11:36
11:32
11:15
10:58
10:57
10:00
09:55
09:52
09:28
09:15
09:13
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > News > Electronic Arts
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten