Rage : Fans von Rage warten weiter auf die Mod-Tools. Fans von Rage warten weiter auf die Mod-Tools. Kurz vor dem Release des Endzeit-Shooters Rage versprach der Entwickler id Software, das Spiel mit einem Mod-Tool auszuliefern. Das kam dann nicht mit der Verkaufsversion und ist auch über ein Jahr nach dem Release noch nicht verfügbar. Aber vielleicht kommt es jetzt doch in Kürze. Auf Nachfrage eines Twitternutzers antwortete John Carmack, Mitgründer und Technical Director bei id, ebenfalls per Twitter:

»Die Arbeiten an der Doom 3: BFG Edition haben die Tools für Rage etwas in den Hintergrund gerückt. Aber sie kommen wirklich bald. Hoffe ich. Seufz. Ich glaube, wir haben das ganze Jahr über schlechte Entscheidungen dabei gemacht.«

Ob es sich dabei vielleicht sogar um die Ankündigung einer Ankündigung handelt, von der id Software Anfang Juli sprach, lässt sich nicht sagen. Damals sagte Sam Willits, Studio Director, dass man Rage nicht vergessen habe. Mit den Tools könnten Spieler Mods für den Ego-Shooter erstellen, die Level verändern und vielleicht sogar die oft kritisierten, schwammigen Texturen verschönern.

Bild 1 von 118
« zurück | weiter »
Rage
id Software präsentiert uns in Rage reichlich abgefahrene Gestalten. Dieser Bewohner der Ödnis hat sich mit einem Geweih und einem Tierschädel geschmückt.