Star Wars: The Old Republic : Der Patch 1.5 soll unter anderem die Grafik von Star Wars: The Old Republic verbessern. Der Patch 1.5 soll unter anderem die Grafik von Star Wars: The Old Republic verbessern. In einem aktuellen Blog-Eintrag gab das Team von BioWare jetzt weitere Details zum Free2Play-Modell des Online-Rollenspiels Star Wars: The Old Republic bekannt, das im Verlauf des Novembers 2012 starten wird. Der leitende Entwickler Damion Schubert stellte dabei nochmals klar, dass es jedem Spieler möglich sein wird, die Maximalstufe 50 zu erreichen, ohne einen Cent zu bezahlen.

Allerdings wird es einige Einschränkungen geben wie zum Beispiel bei der Erstellung des Charakters, dem Inventar, der Teilnahme an Operations und einiges mehr. Des Weiteren wird es ein Belohnungsprogramm geben. Alle Spieler, die vor dem Start des kostenlosen Spielmodells Abonnenten waren, erhalten kostenlose Kartellmünzen.

Zudem erhalten sämtliche Spieler, die jemals einen monatlichen Abonnement-Beitrag gezahlt haben, erhalten automatisch den bevorzugten Status, wenn das kostenlose Spielmodell startet. Dieser bevorzugte Status mildert einige der erwähnten Beschränkungen oder hebt sie komplett auf. Jeder Gratisspieler kann sich ebenfalls den bevorzugten Status holen, indem er mindestens vier Euro im Online-Markt von Star Wars: The Old Republic ausgibt.

BioWare hat außerdem ein neues Entwickler-Video zum Inhalts-Patch 1.5 »HK-51« veröffentlicht, das Sie ab sofort auf GameStar.de finden. Darin stellen Ihnen Mitarbeiter von BioWare einige der Neuerungen des Updates vor. Dazu zählen unter anderem die neuen Missionen in der sogenannten »Sektion X« und der Gefährte HK-51.

Außerdem werden die Entwickler im Rahmen des Updates einen World-Boss einbauen, der nach jedem Tod einen Tick stärker wird. Auf diese Weise soll es auch auf lange Sicht eine gewisse Herausforderung für die Spieler geben.

Star Wars: The Old Republic
Dank vieler neuer Klamotten und Färbeoptionen können wir unsere SWTOR-Helden ganz individuell gestalten.