Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2

Report: So spielt die Welt - Teil 2 | Seite 2

Asien, Japan, China, Indien, Mittlerer Osten

Indien

So spielt die Welt - Teil 2 : Indien Indien Kommen Top-Spiele künftig aus Indien?

Vertrauenserweckend ist anders: Weder Gothic 3: Götterdämmerung noch Die Gilde 2: Venedig, die beide in Indien erstellt wurden, taugen als Beispiele für gute Software-Entwicklung. Dabei ist die Qualität indischer Softwarehäuser unbestritten. Namhafte Unternehmen wie Microsoft oder IBM lassen Teile ihrer Programme dort entwickeln. Damit der Subkontinent auch bei Spielen aufschließen kann, bedarf es mehr Vertrauen der großen Publisher. Derzeit wird Indien zum Outsourcing einzelner Projektbestandteile wie Grafiken benutzt, gelegentlich auch für Beta-Tests oder die Handy-Version eines Spiels. Problematisch für eine Vollproduktion: Indien ist für europäische oder nordamerikanische Entwickler und Designer in leitenden Positionen kaum attraktiv, im Gegensatz etwa zu Kanada. Gerade Vollpreisspiele aber müssen haargenau den Geschmack, das ästhetische und kulturelle Empfinden der Zielgruppe bedienen. Zudem befürchten manche Publisher einen Image-Schaden, wenn der Einsatz von »Billigkräften« in großem Stil publik würde. Trotzdem ist klar, dass Indien auch in der Spielebranche an Bedeutung gewinnen wird. EA-Chef John Riccitiello nannte Indien ein finanziell attraktives Land zur Spieleentwicklung, EA eröffnet demnächst dort ein Studio, Ubisoft besitzt bereits eine Niederlassung; dass Ubisoft India an einem größeren Projekt sitzt, gilt als gesichert.

Mittlerer Osten

So spielt die Welt - Teil 2 : Mittlerer Osten Mittlerer Osten Welche Rolle spielt der Mittlere Osten für die künftige Spieleentwicklung?

Nordamerika und Australien, Europa, die großen asiatischen Volkswirtschaften, sie alle werden von den etablierten Studios seit einiger Zeit gut bedient. Aber wie sieht es mit dem riesengroßen Potenzial im arabischen Raum aus? Die dortigen Länder spielen derzeit noch nicht einmal eine untergeordnete Rolle, beim Fachverband PC Gaming Alliance tauchen sie selbst bei den aufsteigenden Märkten nicht auf. Gründe dafür gibt es viele: Konsolen sind in der Anschaffung zu teuer, auch einfache PCs weit von der Verbreitungsrate Osteuropas entfernt. Dazu kommt eine schlechte Situation für die Durchsetzung von Urheberrechten sowie, mit regionalen Unterschieden, die gehinderte publizistische Freiheit und politische Situation generell. Dass die Region und ihre Einwohner in vielen sich realistisch gebenden Spielen außerordentlich stereotypisch dargestellt wird, ist dabei Ursache wie Folge der Situation. Doch auch hier kündigt sich eine Änderung an, bei welcher der Türkei eine Türöffnerfunktion zukommt. Die junge und internetaffine Bevölkerung des 72 Mio. Einwohner zählenden Landes dürfte schon lange eine Wunschzielgruppe in den Chefetagen sein. Daher wird es spannend, zu betrachten, inwieweit Hersteller ihr Orient-Bildnis ändern, nicht nur in fantasievollen oder historischen Szenarien wie bei Assassin’s Creed oder Anno 1404.

» So spielt die Welt #1 (USA, Australien, Kanada, Südkorea)
» So spielt die Welt #3 (Russland, Frankreich, deutsche Spiele im Ausland)

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Diesen Artikel:   Kommentieren (13) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Teralon
Teralon
#1 | 21. Jan 2010, 17:21
Gut gemacht! Ich fand den ersten Artikel ziemlich enttäuschend, dieser hier ist deutlich besser.
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Stuggy
Stuggy
#2 | 21. Jan 2010, 18:29
seh ich genauso wie Teralon.

Daumen hoch.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar 1aSchnitzel
1aSchnitzel
#3 | 21. Jan 2010, 18:36
jep, dieser hier ist um einiges besser.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Odradek
Odradek
#4 | 21. Jan 2010, 18:37
Ihr berichtet über Asien genauso als wäre es ein einzelnes Land und bringt dann im Anschluss nochmal China und Japan alleine. Ist der Bericht über Asien eine Art Einleitung die für gsamtasien, also China wie Japan und andere gilt und Japan und China habt ihr dann nochmals seperat unter die Lupe genommen? Was diese beiden, abgesehen von dem was schon über Asien gesagt wurde, individuell auszeichnet? Versteh ich das richtig?
Wenn es so stimmt dann bringt mich der Satz:
"Dabei spielt ihnen in die Hand, dass fernöstliche Spieler großen Wert auf Individualisierung und Wettbewerb legen" in Hinblick auf China doch stark zum schmunzeln. Spiele als das ausleben westlicher Individualitätsgedanken und kapitalistischem Wettbewerb? Am ende besiegen Spiele noch den Kommunismus.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Gehirne essen
Gehirne essen
#5 | 21. Jan 2010, 19:08
Zitat von Odradek:
Ihr berichtet über Asien genauso als wäre es ein einzelnes Land und bringt dann im Anschluss nochmal China und Japan alleine. Ist der Bericht über Asien eine Art Einleitung die für gsamtasien, also China wie Japan und andere gilt und Japan und China habt ihr dann nochmals seperat unter die Lupe genommen? Was diese beiden, abgesehen von dem was schon über Asien gesagt wurde, individuell auszeichnet? Versteh ich das richtig?
Wenn es so stimmt dann bringt mich der Satz:
Dabei spielt ihnen in die Hand, dass fernöstliche Spieler großen Wert auf Individualisierung und Wettbewerb legen in Hinblick auf China doch stark zum schmunzeln. Spiele als das ausleben westlicher Individualitätsgedanken und kapitalistischem Wettbewerb? Am ende besiegen Spiele noch den Kommunismus.


Spiele nicht, aber die Freihe Meinungs- und Redefreiheit
Was meinst du warum es 300 sogenannte Entwöhungslager in China gibt, in denen man eher zu roher Gewalt greift. In Online Spielen können sich rießige Menschen Massen zur selben Zeit treffen...dort entbrennen schnell mal Diskussionen...bestimmt auch welche, die gegen die Regierung sind...
Und Kommunistische(nennt mir einen Kommunisten-Staat, der Rede und Meinungsfreiheit+Individualität unterstützt) Staaten dulden sowas nicht
rate (1)  |  rate (1)
Avatar GDI121
GDI121
#6 | 21. Jan 2010, 19:10
Im Heft ist der Artikel am besten^^
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Falkum
Falkum
#7 | 21. Jan 2010, 21:01
Zitat von Odradek:

Wenn es so stimmt dann bringt mich der Satz:
Dabei spielt ihnen in die Hand, dass fernöstliche Spieler großen Wert auf Individualisierung und Wettbewerb legen in Hinblick auf China doch stark zum schmunzeln. Spiele als das ausleben westlicher Individualitätsgedanken und kapitalistischem Wettbewerb? Am ende besiegen Spiele noch den Kommunismus.


Jaja unsere Demokratie ist das Maß aller Dinge :P Naja, man muss sicherlich immer vorsichtig sein mit Berichten über China, weil sie immer mit einem bestimmten Bild im Hinterkopf geschrieben sind...
rate (1)  |  rate (1)
Avatar A_N_D
A_N_D
#8 | 22. Jan 2010, 00:23
Finde auch diesen Artikel wesentlich interessanter und informativer als den ersten zu diesem Thema.

Meiner Meinung nach hat aber der letzte Abschnitt eine falsche Überschrift. Da die Türkei erwähnt wird, ist hier wohl eher der Nahe Osten gemeint. Der Mittlere Osten (meinem Eindruck nach ist dieser Begriff im Deutschen sowieso eher seltener) beginnt erst ab dem Iran und schließt Indien mit ein, das ja schon einen eigenen Abschnitt hat.

Oder wurde aus einer englischen Quelle abgeschrieben? ;) "Mid East" heißt auf Deutsch "Naher Osten".
rate (1)  |  rate (0)
Avatar yoman87
yoman87
#9 | 22. Jan 2010, 01:50
Wieso erwähnt ihr nicht Afrika. Auch wenn es wenig ist.
In Marokko werden Ubisoft Spiele hergestellt. Vorallem für DS z.b. Prince of Persia: The Fallen King. Außerdem soll die Idee hinter Assassins Creed von dort stammen.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar GuraxDax
GuraxDax
#10 | 22. Jan 2010, 11:04
Zitat von Falkum:


Jaja unsere Demokratie ist das Maß aller Dinge :P Naja, man muss sicherlich immer vorsichtig sein mit Berichten über China, weil sie immer mit einem bestimmten Bild im Hinterkopf geschrieben sind...


Das mag sein, aber allein dass du hier in diesem Forum deine kritische Meinung frei und ohne Angst äußern darfst, macht unsere Demokratie doch tausendmal besser als ein Leben in China.
rate (1)  |  rate (1)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Reports > So spielt die Welt > Teil 2
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten